Was heißt blau machen oder sein?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Blau sein haben ja genug beantwortet, ist ja betrunken sein.

Blau machen hat denselben Hintergrund. Damals zur Zeit der Industriellen Revolution waren die meisten Arbeiter in den Stahlwerke bzw generell in der Schwerindustrie angestellt. Die hatten traditionsgemäß blaue arbeitsanzüge. Weiterhin wurde der Lohn immer am ende der Woche in der Lohntüte bar ausgezahlt. Die Arbeiter sind dann noch in ihrer Arbeitskleidung am Samstag in die Kneipe gegangen und haben sich betrunken. Am Sonntag war dann auskomern angesagt. Und da man dann an der Arbeitskleidung erkennen konnte das sie nicht zuhause waren, sondern in der Kneipe und getrunken haben, nennt mann das Blau machen. Hat also nicht unbedingt was mit schwänzen zutun, das hat sich eher so eingebürgert...

Hoffe es war hilfreich ^^

Blau machen: nicht zur Arbeit gehen. Der Begriff kommt von den Blaufärbern, die zu färbenden Stoffe auch noch am Montag in den Färbebottichen lassen mussten, bevor sie weiterarbeiten konnten.

Blau sein: betrunken sein.

Die Arbeit oder Schule zu schwänzen

Das ist Zweierlei:  blaumachen = schwänzen  und

blau sein = betrunken sein

Blau machen = schwänzen

Blau sein = betrunken

Entweder die Schule zu schwänzen oder dich zu besaufen.

Was möchtest Du wissen?