Was heißt allumfassender Gott?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Der allumfassende Gott ist in allen monotheistischen Religionen der Selbe - aber nicht unbedingt der Gleiche.

D.h. er ist identisch, aber wird mit unterschiedlichen Eigenschaften dargestellt.

Danke für den Stern.

(den muss ich eigentlich an meinen Prof weiterleiten)

0

Die Frage ist etwas umständlich formuliert. Ich verstehe das so, dass du wissen willst, ob diese Religionen denselben Gott haben? Darüber gibt es sehr unterschiedliche Ansichten. Manche gehen davon aus, dass es so ist, andere bezeichnen die Anhänger einer anderen monotheistischen Religion als Ungläubige, weil sie einen falschen Gott anbeten. Klar ist, dass der Gott des Christentums und des Judentums derselbe ist, darüber wird auch nicht gestritten, da beide Religionen das Alte Testament miteinander teilen. Ich gehe davon aus, dass alle Anhänger monotheistischer Religionen an denselben Gott glauben, dabei nur eben unterschiedliche Wege gehen.

also es gibt monotheistische Religionen...das sind religionen bei der es einen gott gibt (mono=eins) das sind religionen eben islam,judentum und christentum...das sind religionen bei denen es EINEN allumfassenden gott gibt und dann gibt es noch den polytheismus (poly=viele) das sind religionen bei denen es mehrere götter gibt wie zum beispiel beim hinduismus...wenn du mehr infos möchtest dann geb doch einfach bei google mal monotheismus oder polytheismus ein---lg

Wobei die meisten Strömungen des Hinduismus davon ausgehen, dass es sich bei den einzelnen Göttern um Aspekte des einen Gottes handelt, dass also ähnlich wie in der keltischen Mythologie alle Götter ein Gott sind.

0

Den Ausdruck "allumfassender Gott" habe ich noch nie gehört. Ich kenne wohl aus der Philosophie von Karl Jaspers den Ausdruck "das Umgreifende", für "Gott", aber das war's dann auch.

Ein "allumfassender Gott" ist der Gott Mammon von der Wall Street.

Oder ist damit der Pan(en)theismus gemeint?

Man spricht von "abrahamitischen Religionen". Insofern wäre höchstens Abraham der allumfassende Stammvater.

"Geld ist euer Gott"?

All-umfassend" wäre schon eher erkennbar, aber darin bezöge sich jener ebenso mit-ein, dss ist wahrscheinlich gemeint, ...

0
@Sajonara

Eine Gottheit, die alles umfasst und sich selber dabei auch noch umfasst, muss schon viele Arme haben. Kommt nur Shiva in Betracht.

0

damit ist der gott für alle gemeint

im christentum wird dieser sprachgebrauch allerdings auch verwendet. in kirchenliedern z.b.

Das Kirchenlied möchte ich erst mal hören, in dem solch ein Ausdruck vorkommt.

0

Schiller sagte es und ist darin ähnlich dem hinduistischen Schöpfungsmythos:

„Die Natur ist unendlicher geteilter Gott.“

Einer für alle,alle für einen.Das heißt,wenn es denn überhaupt einen Gott gibt.

Gibt es vermutlich schon, aber nicht so einen Gott wie man ihn sich allgemeinhin vorstellt oder wie er in "hl." Schriften dargestellt wird.

0
@Elodil

es gibt zudem den Unterschied zwischen "personalem" und nicht personalem Gott, letztere ist der Ausdruck des All-seins, ersterer steht dabei ist jedoch ebenso An-Teil.

0

Was möchtest Du wissen?