was heißt "Kardiovaskuläre Gefahr"?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kadiovaskuläre Gefahren sind Risikofaktoren für das Herzkreislaufsystem. Nicht mehr und nicht weniger!!

Mit freundlichen Grüßen M. Kreis Rettungshelfer Malteser Hilfsdienst

"Kardioivaskulär" bedeutet, dass es sich dabei um all das handelt, was zum Herzen und zum Gefäßsystem gehört. Denn durch die Blutgefäße (Venen und Arterien) wird ständig unser Blut zum Herzen hin und vom Herzen weg gepumpt. "Kardiovaskuläre Gefahren" sind dann die "Risikofaktoren", die das Herz oder die Gefäße schädigen können und diese besonders betreffen. Davon sind die wichtigsten der Bluthochdruck, der Diabetes mellitus, Fettstoffwechselstörungen (Choletserin/Triglyceride), das Rauchen gehört mit dazu und auch die Familienanamnese (die ist sogar sehr wichtig, denn bestimmte Erkrankungen des Herzens und des Kreislaufsystems können gehäuft in einer Familie auftreten). Ebenso wichtig ist das Körpergewicht (bei Übergewicht zum Beispiel), und um es zu vervollständigen, muß auch das Lebensalter und das Geschlecht (männlich oder weiblich) mit berücksichtigt werden.

es geht um die herzkranzgefäße, die können verschlossen sein - herzinfarkt

Was möchtest Du wissen?