Was heißt GMBH?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Gesellschaft mit beschränkter Haftung" ist die richtige Antwort, und das mit dem Bier klingt zwar lustig; aber früher hieß das als Scherz mit durchaus ernstem Hintergrund "Gaunerei mit beiden Händen", weil eine GmbH nur 20.000 DM für die Gründung brauchte und auch nur damit gehaftet werden musste. Solche Firmen wurden durchaus häufig von "Gaunern" gegründet, die recht bald wieder Pleite machten, ohne allzuviel Geld verloren zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dirk-D. Hansmann
02.04.2016, 06:40

Guter Beitrag! Nur ein Fehler _ Die haben dann so viel abgeräumt, dass gar keinen Verlust hatten. Löhne, Abgaben, Verbindlichkeiten alles blieb stehen. Nur die Konten waren abgeräumt und wenn nötig über Strohfirmen auch noch alles mitgenommen, was man nicht so einfach tragen konnte.

Daher wurde ja auch die Haftung verschärft. Die nämlich zulässt, dass einzelne Geschäfte, die der gewissenhafte Kaufmann nicht gemacht hätte rückabgewickelt werden können.

0

Gesellschaft mit beschränker Haftung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerMuffti
01.04.2016, 09:58

Wäre das nicht: "GmbH"?

0

In welchem Zusammenhang?

Im Wirtschaftsleben: steht die Abkürzung nie allein, sondern ist Teil eines Firmennamens. XYZ Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Greif mit beiden Händen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?