Was hatte der historische Hass der Türken gegenüber Armeniern für Ursachen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich finde schon das es Völkermord war, das Problem ist, einige Länder haben es gesetzlich anerkannt und andere nicht. Letztes Jahr im April waren es 100 Jahre. Das Problem ist das die Türkei es nicht anerkennen will, und wie man zur Zeit sieht, darf nichts negatives Richtung Türkei gesagt werden, wirst sofort politisch Verfolgung, was nicht richtig ist. Und viele Länder trauen sich nicht dies "gesetzlich" anzuerkennen, da sie sich das mit Türkei nicht vermiesen wollen. Armenien war viel größer früher, und die Türkei hat ihnen viel weggenommen an Land und Menschenleben, weil die Armenier halt christlich sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ottomansoldiers
07.05.2016, 16:32

Nein weil sie Verrat begangen hatten

0

Wenn man 1,5 Millionen Leute aus deinem Volk tötet, soll man sie dann lieben?!

Und dann noch das alles versuchen geheim zu halten aber wenn es dann an die Öffentlichkeit kommt es noch zu leugnen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GONNIEG
06.05.2016, 20:56

Ich wollte wissen was der Hass gegenüber Armeniern für Ursachen hat, nicht andersrum.

0
Kommentar von Ottomansoldiers
07.05.2016, 16:30

beweist es doch mal das es einen Völkermord gab

0
Kommentar von Ottomansoldiers
07.05.2016, 16:33

Armenien öffnet deshalb nicht die Archive weil sie Angst haben als Lügner da zu stehen

0
Kommentar von Ottomansoldiers
09.05.2016, 14:44

aha was für ein blöff

0

Armenier waren eine der grossen Ethnien des Oströmischen Reicchs und stellten auch Kaiser. Das Oströmische Rech ging unter nach Jahrhunderte andauerndem Andrang der Turkstämme aus dem Osten, die letzendlich als Osmanisches Reich den Platz von Byzanz einnahmen. Es ging natürlich einher mit dem Kampf der Religionen. Die Osmanen haben Islam in die Region gebracht und das Christentum immer mehr auch gewaltsam verdrängt. Christen, hauptsächlich Griechen und Armenier wurden immer mehr zur Minderheit in der Region und wurden immer wieder mal verfolgt oder gedrängt zum Islam zu konvertieren. Das mündete dann in der letzten grossen Konfrontation während des 1.WK, als die Osmanen ein letztes Mal versucht haben die christliche Minderheit auszulöschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ottomansoldiers
08.05.2016, 12:12

Was für ein blöff die Armenier haben versucht das osmanische reich mit denn Griechen zusammen zu teilen weil sie ihre Chance sahen als die Briten Istanbul besetzt hatten und dann wurden sie von der türkischen Bevölkerung in Anatolien zurück gedrängt und die Türken hatten so wenige soldaten da sie im Krieg erheblich e Verluste hatten die restlichen Soldaten die noch stehen konnten gingen nach canakkale (gallipolli) um das Land zu verteidigen und ihr denkt ernsthaft das die Soldaten die sowieso in der unterzahl waren auch noch nach Anatolien gehen um die Armenier zu töten ihr habt sie nichz mehr alle warscheinlich gingen welche dahin um ihre Familien von denn Verrätern zu retten aber auch nur vereinzelt

0
Kommentar von Ottomansoldiers
09.05.2016, 14:48

aha es gibt genug zeugen ? ja das es keinen Völkermord gab da haste recht ;) und es war andersherum die die Austände gemacht haben haben Kinder und Frauen massakriert

0
Kommentar von Ottomansoldiers
09.05.2016, 14:55

und was redest für ein Müll DIE TÜRKEN Osmanen waren keine Türken sie bestanden aus denn verschiedensten Nationen und ich stelle jetzt noch einmal eine frage Warum ÖFFNET Armenien nicht ihre Archive wenn es doch so viele Beweise gibt und zeugen ? warum setzen sich die Briten ( die natürlich eine Propaganda machten och die armen Christen werden im osmanischen reich getötet um die anderen europäer auf seine Seite zu ziehen ) mehr ein als die Armenier es tuen ? und noch was Armenien geht es wirtschaftlich so schlecht sie versuchen Wege um ans Geld zu kommen und da passt natürlich die größte Lüge des Jahrhunderts am besten dafür 1915 :) Och die armen Armenier wurden einfach so aus dem nichts getötet weil sie Christen sind :'D der Türkische Präsident hatte sogar mal zum armenischen Präsidenten gesagt lasst uns zusammen mit unseren Geschichts Professoren zusammen setzen und die Archive öffnen aber er hatte das abgelehnt warum ? hat er Angst als Lügner da zu stehen ? sag es mir warum und sag nicht wie ein anderer es schon sagte Die Archive sind im Vatikan

0
Kommentar von Ottomansoldiers
09.05.2016, 14:56

*EDIT* DIE OSMANEN WAREN TÜRKEN ABER BESTANDEN AUCH AUS BOSNIAKEN ARABERN ETC... NICHT DAS DU MICH FALSCH VERSTEHST

0

Die Türken haben von 2 Millionen Armeniern 1,5 Millionen davon getötet.

Mehr brauch ich nix zu sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GONNIEG
06.05.2016, 20:57

Könnt ihr nicht lesen? Ich wollte wissen was der Hass gegenüber Armeniern für Ursachen hat, nicht andersrum.

0
Kommentar von Ottomansoldiers
07.05.2016, 16:31

LÜGE Beweis es doch deswegen öffnet Armenien nicht die Archive? weil Türken einen Völkermord begangen haben ?

0

Christentum und Muslime, der ganz normale Blödsinn. Außerdem standen die Armenier im 1. Weltkrieg auf Seiten der Russen und nicht auf Seiten des osmanischen Reiches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?