Was hat wohl mein Hund?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Warum hast Du das nicht den Tierarzt gefragt als Du dort warst?

Wenn Du jetzt sagst das der Tierarzt trotz gründlicher Untersuchung nicht weiß was der Hund hat. Dann frage ich Dich wie Du darauf kommst das es hier jemand besser weiß?

Ich lese hier täglich Fragen wie Deine und immer weiß der Tierarzt nicht was der Hund hat. Entweder es gibt massenweise unfähige Tierärzte oder man schwindelt ein bisschen weil man sich nicht traut zu sagen das man nicht beim Tierarzt war (z.B. aus finanziellen Gründen).

Verstehe mich nicht falsch, ich möchte Dich nicht beschuldigen. Mir kommt es nur ein bisschen komisch vor das die Tierärzte angeblich so oft ratlos sind.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hideaway
05.12.2015, 13:42

Mir kommt es nur ein bisschen komisch vor das die Tierärzte angeblich so oft ratlos sind

Das geht mir nicht anders.

#brandon, was noch dazu kommt: Wenn sich hier schon mal ein Tierarzt die Mühe macht, den "worst case" (die drei schlimmsten anzunehmenden Ursachen hatte ich genannt) zu beschreiben und auf die Dringlichkeit einer sofortigen Behandlung hinzuweisen, aber der Fragesteller darauf nicht mal reagiert, ist das in der Tat schon recht merkwürdig.

1

Der Tierarzt hat ihm sicher etwas gegen das Erbrechen gespritzt und wahrscheinlich auch ein Antibiotikum. Dein Hund ist krank und müde, logisch liegt er nur rum. Er soll schlafen. Wenn es morgen nicht besser ist, rufst du den Tierarzt an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na wenn du doch beim Tierarzt warst und hast angeblich deine Sachlage erklärt . Dann wird dir ja eine Diagnose gestellt haben und was du tun solltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe eine sehr kranke Hündin. Eine von kranken Organen bei ihr ist Magen. In Ungarn auf der Stare geboren, dabei beide Hüften ausgerenkt, dadurch kam an nichts essbares, außer nach Fleisch oä. riechende Frischhaltefolien, Plastikverpackungen, usw. Sie kann auch Luft nicht vkn selbst los werden. Weder aus dem Magen, noch aus dem Gedärme. Ich mache ihr das Leben ein bisschen leichter mit folgender Innovation von mir: ich setze mich so hin, daß ich mit der rechten Hand unter dem Kopf um die Brust "umarme". Gleichzeitig mit der linken Hand unter dem Schwänzchen um die Hüften "umarme". Nun habe ich sie im Ganzen auf meiner Brust.  Nun lasse ich die rechte Seine um ca. 20cm hinunter und gleichzeitig hebe ich die linke genau so hoch. Dadurch ist Pippas Hinterteil hoher als Kopfseite. Sie bleiben wir sitzen, dies ist für sie ziemlich unangenehm, dann rede ich die ganze Zeit mit ihr, verspreche Verschiedenes, lache mit ihr,  singe, usw., alles um sie so zu beruhigen, daß sie länger in dieser Lage durchhält. Die Nacht danach, darf ich nicht schlafen. Die ganze Nacht bin ich am Fenster auf und zumachen, da endlich die Luft aus ihr hinaus findet. Viele Menschen würden so was nie zugeben, aber, wenn es Deinem Hund hilft, ist es mir auch Wert gewesen es zuzugeben. So lange Du im Auge behälst, daß dies DEIN Hund ist, daß Du ihn LIEBST und nur dadurch eigentlich nichts falsch machen kannst, wird auch alles gut gehen. Du mußt auch daran denken, wenn ein Hund aufm Rücken liegt, kann er nicht pubsen!!! Nur mit Beinen unter ihm, kann er es!!! Trotzdem glaube ich nicht, daß es an den Gasen im Magen liegt! Dein Hund benimmt sich anders!!! 

PS. in der Apotheke gibts Talcid Kautabletten von Bayer für 6,79€, die Magensäure neutralisiert. Eine Tablete ist für einen 80kg-Menschen. Zerbrösele so viel von einer Tablette, wie Gewicht Deines Hundes proporzionell zu 80kg-Gewicht ist und mische dieses Pulver mit 1EL Leberpastete und reibe Deinem Hund damit die Zähne ein. Versuche es, kaputt kannst Du nichts machen, da Magensäure eines Hundes, konzentrierter ist, als eines Menschen. Ich hätte es in Deiner Lage gemacht!!! Weiß Du, wie ich meine: proporzionell? - 1Tabl.=80kg Mensch >> 1/4 Tabl.=20 kg Hund.  Mach das mit dem Po hochhalten, wenn es nicht hilft, dann dies mit Talcid Kautabletten! Wir beide stehen Dir bei Docschwein, melde Dich bitte.Viel Glück und lG  <(●_●)>  Pippa & Rozina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brandon
04.12.2015, 23:56

@stey

Es ist ja schön das Du Dir solche Mühe machst mit Deinen ausführlichen Antworten.

Ich weiß auch das Deine Ratschläge gut gemeint sind. Aber Du bist kein Tierarzt und Du solltest es wirklich lassen Ferndiagnosen zu stellen und was noch schlimmer ist Medikamente zu empfehlen. Das würde nicht mal ein Tierarzt machen ohne das er den Hund untersucht hat. Was vielleicht mal einem Hund gut getan hat kann für einen anderen gefährlich sein.

Ich hoffe Du fühlst Dich nicht angegriffen.

LG

2

Bei dieser Symptomatik denke ich als erstes an:

  1. Aufgasung (akute Lebensgefahr, wenn eine Magendrehung dabei ist, tödlich)
  2. Fremdkörper in Mundhöhle, Rachen, Speiseröhre oder Magen (lästig bis gefährlich)
  3. Vergiftung (u. U. Lebensgefahr)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was jemand was er hat wie ich im helfen kann

was er hat kann Dir nur der Tierarzt sagen. Und wenn es nicht besser wird mußt Du nochmal zum Arzt mit ihm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber DocSchwein, gestern Abend gegen 19h hast Du um Hilfe gerufen. Ich kam! Du wußtest nicht, wie Du mit Deinem Hund umgehen sollst. Geht es dem Hund gut? Sag bitte was!!! Ich hab kaum ein Auge zugemacht. Alle 2 Std. ging ich mit Pippa und TAB gassi. Und nichts!!! Es mag sein, daß Du meinst ungerecht behandelt worden zu sein, aber dies ist nicht wichtig!!! Dein Hund ist wichtig!!! Nur ER!!! MELDE DICH BITTE UMGEHEND, WENN ES GEHT, ich müsste ein bisschen schlafen! Ohne zu wissen, wie es ihm geht, kann ich nicht!!! LG  <(●_●)>  Pippa & Rozina   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass ihn schlafen. Morgen geht's ihm wahrscheinlich besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hideaway
04.12.2015, 23:18

Hoffentlich. Oder er ist morgen im Hundehimmel. Da muss sofort noch mal ein TA ran.

1

Das wird dir doch bestimmt dein Arzt gesagt haben?????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du heute beim Tierarzt warst; hat er dir nicht gesagt was los ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DocSchwein
04.12.2015, 22:21

Ja er hat Gas im Magen aber ich weiss nicht wie icg jetzt mit ihm umgehen soll

0
Kommentar von BellaGundelach
04.12.2015, 22:22

Oh Gott der arme kleine. Alles Gute für ihn!

0

Was möchtest Du wissen?