Was hat wenig Kalorien aber viel Kohlenhydrate?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei einer Unterzuckerung solltest du möglichst reine Kohlenhydrate zu dir nehmen - eine BE hat dann 48 Kalorien, und das ist nicht zu unterschreiten. Reine Kohlenhydrate sind beispielsweise diese Traubenzucker-Täfelchen oder auch das Gel aus der Apotheke. Darin sind weder Fette noch andere Kalorien enthalten - ausschließlich die Kalorien, die du zur Behandlung deines Unterzuckers brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jedes Gramm Kohlenydrate hat 4 Kalorien, deine Frage läßt sich so also nicht beantworten. Du solltest darauf achten möglichst reine Kohlenhydrate zu dir zu nehmen und keine Kohlenhydrate, die zusätzlich noch Fett enthalten, denn jedes Gamm Fett hat 9 Kalorien.

Also lieber in kleinen Mengen reinen Traubenzucker, als Schokolade essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, z. b. kartoffeln (in schale gebacken/gekocht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

niaweger 30.06.2013, 17:44

Bei einer akuten Unterzuckerung soll sich Pottermodel erst mal an den Herd stellen und Kartoffeln kochen? Meinst du das ernst?

0
amidon 30.06.2013, 17:51
@niaweger

wo steht bitte "akuten unterzuckungen" außer in deinen text?

0

Stärkehaltiges. Kartoffeln, Nudeln, Knäckebrot, viele Gebäckwaren (natürlich nichts Zuckerhaltiges)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

niaweger 30.06.2013, 17:43

Vielleicht liest du die Frage noch mal? Pottermodel fragte nach geeigneten Lebensmitteln zur Behandlung einer Unterzuckerung - da sollte am besten so viel Zucker wie möglich drin sein...

0
Roach5 07.07.2013, 17:20
@niaweger

Ein Stärkemolekül anthält bis zu 100.000 Saccharide, Speisezucker an sich sind Mono-/Disaccharide, somit enthält Stärke WESENTLICH mehr Energie.

0
niaweger 07.07.2013, 20:04
@Roach5

Bei einer akuten Unterzuckerung geht es darum, dass die Energie in Form von Glucose möglichst schnell zur Verfügung steht. Des Weiteren geht es der Fragestellerin darum, möglichst keine zusätzlichen Kalorien zu sich zu nehmen - "zusätzlich" im Bezug auf die Kalorienmenge, die für die Behebung des zu niedrigen Blutzuckers halt eben erforderlich ist. Bis der Körper die Stärkemoleküle so weit aufgeschlossen hat, dass der Blutzucker wieder zu steigen beginnt, hat der im Verhältnis zu hohe Insulinspiegel bereits dafür gesorgt, dass man so richtig tierisch Hunger kriegt - hältst du das für sinnvoll, wenn ein Diabetiker abnehmen will??? Kann es sein, dass du das Thema "Diabetes" nur aus der Theorie kennst und keinerlei praktische Erfahrungen damit hast????

0

Was möchtest Du wissen?