Was hat Trump bist jetzt geleistet bitte kurz in Stichwörter?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

sein größter Erfolg ist, dass er es den Medien und unserer Politik ermöglicht von Missständen in Europa abzulenken die nur kurz erwähnt werden, während über ihn im Dauermarsch berichtet wird... der war wahrscheinlich bereits so oft in den Nachrichten vertreten wie Barrack OBama in einem halben Jahr...

He made our problems great again.

  • nichts.
  • nichts.
  • und nichts.
schmerberg 22.02.2017, 11:25

Also etwa so, wie bei dir

1

Er hat jeden Tag ein neues Dekret unterschrieben - das muss ihm erst mal einer nachmachen! ;)

schmerberg 22.02.2017, 11:22

Hast du zufällig eine Liste (Link) der Dekrete?

0
tanzella 22.02.2017, 11:25
@schmerberg

Schau' bei dem Post von Monkeyking - er hat etwas verlinkt.

0
greyjoy 23.02.2017, 07:18

Naja vor allem hält er sich an das was er versprochen hat auch wenn vieles davon fragwürdig ist ;)

Und alles kriegt er eh nicht durch... Lange macht er das eh nicht ;)

Immerhin hat er verstanden sich die CIA nicht zum Feind zu machen.

0

Der gute Mann hat seinen Posten vor gerade mal 4 Wochen angetreten. Da läßt sich noch keine "Leistungsbilanz" ziehen.

Üblicherweise stellt man solch eine Frage frühestens nach drei Monaten oder 100 Tagen im Amt.


nulife01 22.02.2017, 10:27

Dafür, dass Trump erst so kurz im Amt ist, hat er schon sehr viel Schaden angerichtet, was ja nun sogar manchen seiner Mitstreiter schon zuviel wird. Das lässt für die kommenden vier Jahre leider noch Einiges, wenn nicht "das Schlimmste" befürchten... 

0
Oflinitrium2 22.02.2017, 10:41
@nulife01

wüsste gerne mal was konkret... bisher hat er noch nichts getan außer getwittert und Dekrete unterschrieben die noch gar nicht umgesetzt werden können.... versteh mich nicht falsch ich bin kein Trump Befürworter aber dieses "er ist der schlimmste Mann der Welt" Getue nervt mich da einfach noch nichts passiert ist. Er hat nur die Medien beleidigt und machtn riesen Radau aber konkret was getan hat sich noch nicht.

5
schmerberg 22.02.2017, 11:28
@Oflinitrium2

Danke! Leider fehlt hier vielen jeglicher Realitätssinn. Aber im Meckern sind sie Experten und 63 Mio. US-Wähler sind alle bescheuerte Idioten.

3
greyjoy 22.02.2017, 19:49

Stimmt und da wundert man sich dass der Trump so eine Aversion gegen die Medien hat? Aber viele neigen einfach nur noch zum Nachplappern eben jener Medien stat mal selber Hirn an und Augen auf zu machen.

1
schmerberg 22.02.2017, 20:11
@greyjoy

In USA hat er auch Medien, die genau das schreiben, was er gerne hört/liest. Ohne die hätte er nie gewinnen können

0
greyjoy 23.02.2017, 07:16
@schmerberg

Das sind aber sehr sehr wenige verglichen mit der Übermacht von reichweitenstarken, großen Medien wie CNN, MSNBC, Washington Post, NewYork Times etc.

1

Das kann man leicht zusammenfassen. "Blödsinn"

negativ:

er hat einen gewaltigen politischen Scherbenhaufen produziert.

positiv:

er verteufelt Russland nicht von vornherein, wie sein Vorgänger bzw. seine Rivalin als Kandidatin

schmerberg 22.02.2017, 11:21

1. Wo liegen die gewaltigen Scherben herum?

2. Russland haben auch Vorgänger und Rivalen nie verteufelt, nur bei Putin waren sie weniger begeistert und deutlich wacher. Trump kann gerade mal Putin buchstabieren, aber kennt er ihn überhaupt?

Sonst stellt man Trump gerne ans geistig minderbemitteltes Großmaul dar, aber offensichtlich ist er Russlandexperte und Putinversteher. Wer soll jetzt meinen Lachkrampf behandeln?

0
KinderTassilos 22.02.2017, 11:29
@schmerberg

Scherbenhaufen: Mauerbau zu Mexiko, für den Mexikaner auch noch zahlen sollen, Nahostpolitik, Verhältnis zu Europa, Erpressung ausländischer Firmen durch seine protektionistischen Forderungen....

Gut man sollte Putin nicht mit Russland gleichsetzen. Aber die Gründe für die US-Embargo-Politik sind wohl auch nicht (rein) ethischen Ursprungs gewesen.

1
greyjoy 22.02.2017, 19:46
@schmerberg

Aber eine Hillary die indirekt schon mit dem 3.Weltkrieg drohte und in Syrien Flugverbotszonen errichten wollte (=Konfrontation mit Russland) wäre besser?! Oder andere Falken und Hardliner wie McCain?  Natürlich hat Russland niemand im Westen verteufelt als Jelzin an der Macht war, der hatte den Westen auch gewaltig teilhaben lassen (sein Spitzname "Ausverkäufer" kommt nicht von ungefähr). Nur war die Armut und Kriminalität unter ihm auch extrem, deswegen ist Putin bei den Russen wesentlich beliebter, der hat da einiges zum Positiven bewandt. Diverse Oligarchen die sich unter Jelzin die Tasche vollgemacht hatten werden jetzt im Westen als "Oppositionelle" und "Kremlkritiker" gefeiert - jeder Russe kann da nur den Kopf schütteln.

1
KinderTassilos 23.02.2017, 06:29
@greyjoy

Das ich Trump für einen schlechten Präsidenten halte, bedeutet nicht, dass ich Frau Clinton für besser einschätze, denn auch sie ist Teil des amerikanischen von Lobbyisten beherrschten Politsystems des Geldadels. Meine einzige Hoffnung für ein besseres Amerika schied mit Bernie Sanders vorzeitig aus dem Wahlkampf aus. Danach gabs nur noch die Wahl zwischen Teufel und Belzebub.

1

Er hat die Eliten verunsichert, was schon ein riesen Erfolg ist.

bewiesen das er ein noch grösseres A*schloch ist als die meisten gedacht hätten 

Nicht nur die politische- sondern auch die wirtschaftliche Welt in "Unruhe" gebracht.....

Nichts. Bisher hat er lediglich wie der Elefant im Porzellanladen gewütet.

MickyFinn 22.02.2017, 11:29

Waaas? DU bist ,,Community-Experte für Politik" ?? Wie viele Kinder haben dir die HA hinterhergeworfen? :D

3
schmerberg 22.02.2017, 11:30

Das ist eine "Expertenantwort"???

2
HansH41 22.02.2017, 13:10

Ich habe schon gratuliert. Aber aztef, du hast meine Gratulation gelöscht.

0
atzef 22.02.2017, 13:14
@HansH41

Wie kann man hier bitteschön als User fremde Antworten löschen?

0
HansH41 22.02.2017, 13:56
@atzef

Auch nicht als Experte? Vielleicht war es der Support, dabei war das nur höflich gemeint.

0
atzef 22.02.2017, 14:00
@HansH41

Nein. Kein user kann hier etwas löschen. Muss also der support gewesen sein.

0
greyjoy 22.02.2017, 19:50

Also was für Leute hier nen Expertenstatus haben ist echt unglaublich.

Aber unter Blinden ist der Einäugige eben König :D

0
atzef 22.02.2017, 19:55
@greyjoy

Damit machst du dich selber zu einem Blinden...:-) Na dafür wirst du schon deine Gründe haben...:-)

0

Er erreicht, dass sich liberale demokratische Menschen solidarisieren und dass diese sich mehr politisch betätigen um antidemokratisches Unheil abzuwenden.

schmerberg 22.02.2017, 11:33

Genau das sollte als Schagzeile im BILD-Format dastehen!!!

1
kubamax 22.02.2017, 12:44
@schmerberg

Liberale, smarte, gebildete, sportliche, künstlerische, demokratische, Fremdsprachen beherrschende, kultivierte, höfliche, weltoffene, soziale Menschen, ich rufe euch auf, solidarisiert euch weltweit und schafft eine heitere lebenswerte Atmosphäre.

0
greyjoy 22.02.2017, 19:55

Solche Kommentare sind wie das was die Pioniere in der DDR aus ihrem Pionierbuch immer brav wiedergegeben haben. Einfach nur nachplappern :D

0
kubamax 22.02.2017, 20:03
@greyjoy

DDR künstlerisch, kultiviert und höfflich? Hahaha. Diese ollen grauen zerknitterten Kommunistenspießer. Übrigens mein nick kommt von meinem faible für Rum und Zigarren. 

0
schmerberg 22.02.2017, 20:13
@kubamax

Die paar Greise an der Spitze waren nicht die gesamte DDR

0
greyjoy 12.04.2017, 16:27
@kubamax

Wer sagt denn was gegen Kuba? Die hatten echt Eier unter Castro, Guevara und dem großen Nachbar getrotzt !

0

Was möchtest Du wissen?