Was hat Merkel in der Politik gutes geleistet?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Für die breite Masse der Bevölkerung hat sie buchstäblich rein garnichts Gutes geleistet, wohl aber für das Kapital allgemein, für die Konzerne insbesondere, da hat sie gewiß segensreich gehandelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
13.11.2016, 14:35

Nun, die Zahlen, insbesondere die Arbeitsmarkt-, Wirtschafts- und Haushaltsdaten sprechen da eine ganz andere Sprache. 

Im Übrigen ist es gerade "das Kapital", welches Investitionen vorantreibt und damit Arbeitsplätze schafft und für niedrige Konsumentenpreise sorgt. Deswegen ist der Ansatz so falsch nicht. 

Aber Zahlen und Fakten sind eh nicht dein Ding. 

0
Kommentar von voayager
14.11.2016, 17:01

danke für den Stern

0

Es ist schön, dass du immerhin auf der inhaltlichen Ebene argumentierst, und nicht nach Stammtisch-Manie von Lügenpresse und Volksverrätern schwafelst.

Trotzdem scheinst du einige Sachverhälte ziemlich einseitig und eingeschränkt zu sehen.

Politik ist das Suchen von Kompromissen, mit denen die meisten Menschen halbwegs leben können, und keinesfalls das bedingungslose Durchsetzen von Partikularinteressen, weil das einer bestimmten Gruppe von Menschen so gut gefällt.

Dass du z.B. Merkel vorwirfst, dass sie in einer hetzerischen Art über Griechen geredet hat, die Ressaintiments und rassistische Feindbilder ("die Südländer sind alle faul") bediente, ist schlicht falsch. Merkel war in der CDU gerade auf der Seite derjenigen, die sachlich versucht haben eine Lösung zu finden, und sich nicht so extrem wie der Koalitionspartner CSU die Griechen als "weniger fleißige" Menschen dargestellt und irgendwelche angeblichen moralischen Überlegenheitsgebärden aufgeführt haben, nur weil das an den Stammtischen so toll angekommen ist.

Auch die Aussage "Alle Kanzler vor ihr haben versucht, mit beiden Mächten gut auszukommen, Russland und Amerika", ist einfach falsch. Zwar war der Kanzler direkt vor Merkel (Gerhard Schröder) Russland schon außergewöhnlich nahe, aber damals war die Pressefreiheit und die Menschenrechtssituation in Russland auch noch nicht so problematisch wie heute. Würde Merkel ähnlich freundschaftlich und versöhnlich wie Schröder auftreten, würde man ihr sofort vorwerfen, die demokratiegefährdende Entwicklung zur Autokratie zu stützen, genau wie man das mit der Türkei macht. Das ist an dieser Stelle ein unlösbares Dillemma, du und viele würdest dich wahrscheinlich so oder so über Merkel aufregen, also macht sie und ihre Partei einfach das, was sie für das in der Sache vernünftigere und gleichzeitig halbwegs in der Bevölkerung akzeptierte hält.

Und wenn du dir mal die politische Beziehung zur USA anguckst, wirst du feststellen, dass die Zeit von Merkel&Obama eine ziemlich enge und freundschaftliche Beziehung zur USA war (zumindest im Auftreten und der Symbolik). Wenn du dir die Meinung der Deutschen zu Themen wie z.B. TTIP anguckst, stellst du schnell fest, dass es eine große Ablehnung gegenüber einer (zu) engen Beziehung zu den USA gibt und es keinesfalls so ist, dass sich jeder eine freundschaftliche und gegenseitig die Politik unterstützende Beziehung wünscht.

Und dass sie in deiner Wahrnehmung "die zweite Außenministerin" ist, liegt einfach daran, dass fast alle wichtigen Entwicklungen und auch Probleme sowie deren Lösung global und international sind. Deutschland ist ein sehr stark von der Globalisierung betroffenes (und profitierendes) Land und dementsprechend müssen sehr viele wichtige deutsche Interessen im Ausland vertreten werden.

Dich scheint der Wunsch nach einer politischen Heldenfigur, einer populären und von allen akzeptierten Persönlichkeit und einem "offensichtlich richtigen" politischen Programm umzutreiben. Das ist allerdings in der komplexen Welt von heute unmöglichlich, weil es einfach zu viele Teilgruppen, verschiedene Meinungen und gegenläufige Interessen gibt. Das unter einen Hut zu bringen, ist absolut unmöglich. Wenn du mich fragst, ist jemand, der kühl und analytisch die Problemlösung und Kompromissfindung vorantreibt und sich durch die Kompetenz in der Sache auszeichnet, eine bessere Wahl für ein so wichtiges Amt als jemand, der zwar populär und alles andere als unscheinbar ist, aber nie durch Kompetenz in der Sache oder gute Fähigkeiten in der Schlichtung von Problemen und Konflikten auffällt, sondern diese noch befeuert (wie z.B. Donald Trump).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schlaubi900
13.11.2016, 15:04

Danke für diese hervorragende Analyse!

0

"Gutes geleistet"?

Hmmm... Sie hat Deutschland "am Leben gehalten". Das hätte außer ihr sicher kein Politiker dieses Landes geschafft.

Sie hat (zusammen mit einigen anderen Staats-Chefs) den Zusammenbruch der Eurozone verhindert. Naja, dafür wird jetzt mit Großbritannien eine der stärksten europäischen Wirtschaftsmächte aus der EU austreten, aber sei's drum. Können wir ja nix für.

Sie hat die Bundeswehr in Osteuropa mobilisiert, um dem aggressiven Treiben der bösen Russen ein Ende zu setzen. Vor der Bundeswehr hat Moskau sicherlich sehr viel mehr Angst als vor den britischen, französischen und amerikanischen Atomwaffen.

Sie hat vielen kriegsversehrten Flüchtlingen Schutz und Sicherheit in unserem Land gewährt. Okay, bei der Infrastruktur (personelle Erfassung, Unterbringung, Bildung, berufliche Integration) hapert's noch ein bisschen... Aber das kann man ja alles in ein- oder zwei Jahren nachholen. Vielleicht auch in dreien, mal gucken.

Und sie hat den deutschen Arbeitern einen fairen, angemessenen Mindestlohn ge- ach nee, streicht das mal lieber.

Okay, jetzt mal Schluss mit der Ironie:
Letzten Endes kann jeder zu Merkel stehen wie er will, aber ich glaube kaum, dass sie einen besonderen Platz in Deutschlands Geschichtsbüchern einnehmen wird.

Trotzdem wird sie, sofern sie im nächsten Jahr erneut antritt, sicherlich erneut gewählt werden. Wir Deutschen sind eben Gewohnheitstiere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wirklich "Großes" geleistet hat Angela Merkel nicht bzw. ihre Amtszeit wird als recht profilarm in die Geschichte eingehen. Sie hat mehrheitlich solide Politik gemacht, aber in ihre Amtszeit fielen außer der Flüchtlingskrise und der Wirtschaftskrise 2009 keine großen "Happenings". Ich halte sie für die farbloseste Person, die jemals die Kanzlerschaft innehatte.

Bis zu ihrem Versagen in der Flüchtlingssituation und den durch ihr Verhalten verschuldeten Rechtsruck hat sie allerdings eine politische Arbeit abgeleistet, mit der man zufrieden sein konnte als Wähler und CDU'ler ------> kein Hammerhit, aber auch kein Hammerflop. Gerade in der Situation der Weltwirtschaftskrise war das gut, aber andererseits diente Frau Merkel hier mehr als Sinnbild für Deutschland während die "Arbeit" andere gemacht haben, von denen man in der Öffentlichkeit bzw. der Tagesschau wenig mitbekam.

Ob sie 2017 nochmals antritt ist derzeit für mich nicht abschätzbar. Sie wäre dann immerhin angereifte 63 & ob sie sich das dann nochmal gibt ist die andere Frage. Aber andererseits: Es gibt ja kaum ernsthafte Alternativen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir sind nicht ohne Grund nahezu unbeschadet aus der Weltwirtschaftskrise gekommen, sind Führungsnation Europas, haben eine der stärksten Volkswirtschaften der Welt und Frau Merkel genießt auch nicht grundlos international höchstes Ansehen.

Sie vertritt Deutschland sehr sehr gut, wohingegen mancher Regierungschef eine Schande für sein Land ist und es nur blamiert.

Die Umfragewerte der CDU waren bei der letzten Wahl hervorragend, sie ist nur haarscharf an der absoluten Mehrheit vorbei geschrammt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Orney
13.11.2016, 21:25

sorry aber das waren keine richtigen Begründungen. Dass wir führungsnation Europas sind, bedeutet auch nicht viel, weil wir mit der restlichen EU in einem Team sind

0

Weltwirtschaftskrise 2009!

Da hat Merkel wirklich Großes geleistet, was ihr aber leider selten hoch angerechnet wird.

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AJuergen
13.11.2016, 14:16

kannst das bitte näher erklären ? Was genau war gut was sie gemacht hat ? Danke 

0

Schau dir einfach mal nackte Zahlen an: 

Als sie Kanzlerin wurde, hatten wir rund 4,5 Mio Arbeitslose. Jetzt sind es stabil weniger als 3 Mio. 

Zu ihrem Amtsantritt war Deutschland in der EU der "kranke Mann". heute ist Deutschland die führende Wirtschaftsmacht in Europa. 

In allen führenden Volkswirtschaften hat die Finanzkrise deutlich tiefere Spuren hinterlassen, als in Deutschland. Das ist kein Zufall. 

Die Neuverschuldung wurde auf nahezu Null gedrückt und das bei Steigerung der Wirtschaftskraft. 

Zu Russland lass dir gesagt sein, dass Russland in der Ukraine einen völkerrechtswidrigen Krieg führt. Russland hat sich auch die Krim im Handstreich völkerrechtswidrig einverleibt. Die EU kann diesen Rechtsbrüchen nicht tatenlos zusehen. Jedoch beschränken sich die Möglichkeiten der EU primär auf Handelssanktionen. 

Russland und die USA werden kein Bündnis eingehen. Dazu ist die Konkurrenz dieser beiden Staaten auf internationaler Ebene viel zu groß. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolfinando62
13.11.2016, 17:20

Solch ein Blödsinn!!!Das sind doch alles Job´s im Niedriglohnbereich. Die Krim einverleibt, wie bist du denn unterwegs?

1
Kommentar von AJuergen
14.11.2016, 08:06

Intersierter , ich weiß ja nicht wie alt du bist , aber die Zahlen sagen gar nicht s aus . seit den 80 er wo mann das erste mal von massen Arbeitslosigkeit sprach werden die Zahlen geschönt , da hat wolfinado völlig Recht , Billig Job , irgendwelche Sinnlosen Kurse , Schulungs Maßnahmen usw , und schon hat mann weniger Arbeitslose. Und du glaubst das Merkel Ahnung von Wirtschaft hat? ? Ich würde sagen das ist eher der Erfolg von unseren Unternehmen . Ukraine , was hat Deutschland da verloren , sogar Helmut Schmidt und andere Altpoiltker  haben immer wieder davor gewarnt . 

Krim , da gibt es zig verschiedene Meinungen  , gerade wir Deutschen sollten uns da raushalten , hat Russland uns nicht die wieder Vereinigung geschenkt . Die Krim ist doch auch Rechtswidrig von Chrustschow verschenkt worden . Ich bin jedenfalls der Meinung das es nicht unsere Aufgabe ist darüber zu Urteilen und schon gar nicht so ein Kriegs Geschrei wie die Nato das gemacht hat zu veranstalten . Aus der Geschichte lernt man ja wohl wie schnell sich  so etwas entladen kann und Ernst wird . 

0

Vermutlich hat sie GROSSES in der damaligen DDR geleistet ( auch schon gegen die Bürger). Auch das sie Kanzler Kohl als ihren Mentor so dermaßen degradierte und schlecht machte ( trotz Spendenskandal) lässt auf ihren Charakter schließen.

Anlässlich eines Interviews antwortete sie einmal, " also wenn dir immer erst die Bürger fragen wollten, bevor wir etwas beschließen . . ."

Wir wussten was auf uns zu kommt mit Frau M. Schlimm dann auch die Duckmäuserei gegenüber USA. Sanktionen gegen Russland, welches genau richtig reagierte, als USA versuchten, gewaltsam die Regierung in der Ukraine auszuwechseln, so wie man es von USA schon kennt, Dank Aussteigern von CIA  und anderen.

Deutschland muss endlich wieder einen eigenen Weg gehen, innerhalb von Europa aber ohne diese GLOBAL-EU, mit USA aber ohne NATO.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
13.11.2016, 14:53

Allein, dass du ungerechtfertigte Kriege und Verstoß gegen das Völkerrecht als "genau richtig" bezeichnest, lässt tief blicken.

Und außer "die USA machen das auch!" wird jetzt vermutlich nicht viel kommen.

0

Frau Merkel hat im Endeffekt das verwaltet was die vorherigen Politiker geleistet haben.

Weiterhin hat Frau Merkel die Eigenschaft ihres Förderers übernommen:

Probleme löst man nicht, Probleme sitzt man aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AJuergen
13.11.2016, 14:27

Meiner Meinung nach hat sie mehr zerschlagen was vorherige Politiker erreicht haben , statt verwaltet , mit dem aussitzen sehe ich auch so 

2

Vielleicht solltest Du Dich erneut über Frau Merkel informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AJuergen
13.11.2016, 14:23

Genau darum stelle ich ja die Frage , dann sage du mir mehr über sie 

LG

0

Was möchtest Du wissen?