Was hat meine Kätzin?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

Eine Diagnose kann man hier natürlich nicht stellen, aber möglicherweise handelt es sich um eine Hornhautverletzung oder eine Bindehautentzündung.

Vor zwei Jahren zu Weihnachten sprang unsere Katze in den Weihnachtsbaum, da zog sie sich auch eine großflächige Hornhautverletzung zu.

Geht heute noch zum Tierarzt, würde mich freuen, wenn du dich dann nochmal meldest und Bericht erstattest.

Liebe Grüße und gute Besserung

Deine Katze hat ganz offensichtlich entweder eine Verletzung am Auge oder sie hat eine schwere Bindehautentzündung. Das tut unheimlich weh, wirst Du ja vielleicht auch schon mal gehabt haben, und dann frisst man natürlich nicht, wenn man starke Schmerzen hat.

Bist Du zuhause? Ihr werdet doch ein Festnetztelefon haben. Ruf den Tierarzt und stimme mit ihm ab, wann ihr heute kommen könnt und berücksichtige halt, wann Deine Mutter heim kommt.

Ist der TA in der Nähe, ruf an, ob die jetzt kommen kannst, pack sie ins Körbchen und gehe allein. Die Rechnung kann der TA dann ja auch nach Hause schicken, Du musst das ja nicht direkt bezahlen.

Gerade wenn es ums Auge geht, muss man zuweilen schnell sein. Du willst doch wohl nicht, dass Deine Süße blind wird und jetzt starke Schmerzen aushalten muss?

Wer Tiere hat, hat auch die Verantwortung für sie - sag das mal Deiner Mutter. Soo teuer ist das nicht, wenn der mal sich in Ruhe das Auge anschaut und Augentropfen oder -salbe verordnet.

Alles Gute. lg Lilo

Sie scheint sich das Auge relativ schwer verletzt zu haben und sollte schnellstens zum TA.

Mach Deiner Mutter das klar und ja, Tierärzte kosten Geld. Zur Not kann man bei vielen aber auch in Raten zahlen.

Appetitlosigkeit bei einer so jungen Katze ist wirklich extrem besorgniserregend... :(

Mein Katerchen hatte das auch öfters - bei ihm lag das aber daran, dass er anfangs immer etwas dumm mit den Pflanzen umgegangen ist und sich dann auch mal ins Auge gepiekst hat. Nach 1-2 Tagen war das Auge aber wieder okay. 

Wenn du denkst es ist was ernsteres würde ich auf jeden Fall trotzdem den Tierarzt zu Rate ziehen. 

Zur Linderung von Entzündungen hilft auch: Kamillentee abkochen, lauwarm werden lassen, ein Tuch damit tränken und vorsichtig das Auge abtupfen.

Vor ab: Katze ist schon die weibliche Form. Kater wäre die männliche.

Eine Untersuchung beim Tierarzt kosten wirklich nicht die Welt. Beim Auge würde ich lieber einmal zu viel als zu wenig gehen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten dafür:

1. sie hat sich verletzt. Egal ob bei Kampf draußen oder beim Spielen. Wir hatten mal ein Fundkater, der eine ganze Woche vor unserem Haus stand. Er hatte auch eine Verletzung am Auge. Aber weil es nicht unser Kater war, ließen wir ihn nicht rein. Er sollte ja wieder nachhause gehen. Nach 1 Woche als das Auge schlimmer wurde, dachten wir uns was Solls und sind zum Tierarzt. Kampfverletzung und eine schlimme entzündete Wunde im Auge. Er hatte schon eine Schleierbildung auf dem Auge. So was kann auch für immer bleiben. Mittlerweile ist es abgeheilt und nur noch ein ganz leichter Schleier, hätte aber auch erblinden können.

2. Ist deine Katze weiß/orange bzw ums Auge herum weiß/orange, dann ist die Haut dort deutlich empfindlicher gegenüber Sonne. Da kann es öfters passieren, dass die Augen gereizt sind und häufiger zugekniffen werden. Generell helfen da auch Augen tropfen. Extra Medikamente müssen nicht immer sein.

3. Normale Bindehautentzündung. Braucht Medikamente. 

Generell:

- sobald es tränt, eitert (gelbe eher schleimige Konsistenz) oder wenn das Auge verklebt ist ➞ ab zum Tierarzt

- Augentropfen für menschen, die nur zum befeuchten da sind, also ohne Medikamente, kann man auch den Tieren geben

Das kann tausend Gründe haben, dass es deiner Katze schlecht geht. Auch, dass das Auge entzündet und gerötet ist, kann viele Ursachen haben. Es ist letztlich unumgänglich, zum TA zu gehen, vor allem, wenn die Katze schon unter Appetitlosigkeit leidet. 

Und wenn deine Mutter erst zum TA geht, wenn es zu spät ist, sollte sie kein Tier halten. Dann ist sie dafür nicht geeignet.

Ansosten hilft dir viellicht auch dieser Artikel, der geht nochmal auf die Problematik mit dem tränenden und geschwollenen Auge ein: https://www.die-tier-welt.com/katzenratgeber/traenende-augen-bei-katzen/ 

Mein wirklich gut gemeinter Rat: Schnapp dir dein Kätzchen und ab zum TA. Wirklich.

Grüße

Habt ihr in der Wohnung letztens zufällig ein Spray, oder einen fogger gegen Ungeziefer, Milben, etc mit pyrethrum oder Permethrin verwendet? 

Ardap z.b.?

Diese Wirkstoffe sind sehr aggressiv. Können Katzen schädigen oder sogar töten...

Man spielt sich nicht mit solchen Sachen, vorallem wenns ums Auge geht, weil nicht dass dann bleibende schäden bleiben

Was möchtest Du wissen?