Was hat mein Pferd nur?

5 Antworten

Dein Pferd mag Deine Schwester aus irgendeinem Grund nicht, das kann vorkommen. Der Trakehner meines Mannes war auch sehr auf ihn fixiert. Als mal der Tierarzt zu einem frühen Termin da war, mein Mann musste noch arbeiten, lies er sich von mir nicht halftern, obwohl er sonst immer schön dabei den Kopf unten hatte...

ja. das gibts. es liegt aber daran, dass die körpersprache deiner schwester nicht stimmt.

man muss kein pferdeflüsterer sein, damit auch ein fremdes pferd mit einem mitgeht und sich in der anwesenheit eines fremden menschen wohlfühlt. deine schwester lehnt das pferd innerlich ab. das merkt das pferd und verhält sich dementsprechend, indem es versucht, distanz zu schaffen.

wenn das pferd in deiner nähe angefangen hat zu grasen, ist das ebenfalls nicht positiv zu werten.

wenn deine schwester mit dem pferd arbeitet, sollte sie einen trainer bei der hand haben und aus deiner familie sollte keiner dabei sein.

bei mir hätte das pferd es nach einem versuch dabei belassen und mit mir gearbeitet. wahrscheinlich - da es 6 jahre fast nur mit dir was gemacht hat - mit einer gewissen unsicherheit.

signalisiert jemand "bei mir bist du sicher", wird das pferd auch bei unsicherheit folgen.

Schade das ich hier meine Identität nicht Preis geben kann sonst hätte ich dich darum gebeten Mal zu versuchen mein Pferd auch nur zu führen :D

3
@Ben0012

kein problem.

kauf dir das buch "der gaul macht nicht mit" - dort findest du lösungsansätze (keine lösungen, nur überlegungen) oder noch besser vivian theby "so lernen pferde". das kannst du benutzen, wenn du mit tellington durch bist.

annähernd jedes pferd ist zu knacken. bei manchen geht es schneller, bei manchen dauert es länger.

3

Woran merkst du das meine Schwester eine Abneigung gegen das Pferd verspürt. Ich hätte eher das Gegenteil gedacht, sie ist ganz vernaht in das Pferd und war damals total eifersüchtig das sie ihn nicht bekam :/ dabei war ihr eigenes Pferd so eine treue Seele

1
@EinpaarFrageen

Wenn das Pferd total abblockt wird es diese Zuneigung wohl nicht erwidern. Oft ist es so, dass Tiere sich grade von Menschen, die arg um ihre Aufmerksamkeit buhlen, abgestoßen fühlen. Ich zum Beispiel lege überhaupt keinen Wert auf „Beziehung zum Pferd“, sondern möchte einfach nur reiten und tue lediglich das Notwendigste, damit es den Pferden dabei gut geht. Dennoch (oder grade deshalb?) stelle ich oft fest, dass Pferde mir erstaunlich viel Vertrauen entgegenbringen. Vielleicht einfach, weil sie sich nicht vom „Lovebombing“ erdrückt fühlen.

2
@Urlewas

Oh Gott das könnte ich mir so gar nicht vorstellen :o mein Pferd ist einfach mein aller bester Freund aber ich muss auch dazu sagen das er mein einziges Pferd ist und ich lediglich manchmal noch zwei unserer anderen Pferde reiten. Aber da ist ja jeder anders :)

1
@Ben0012

Bei mir hat das Gründe in meiner Lebensgeschichte; ich war da auch mal anders... Aber egal. Es geht ja hier nur darum, dass ein Pferd, egal wie gut man mit ihm „befreundet“ ist, immerhin auch für andere Menschen händelbar sein sollte. Wir leben ja nicht bei Winnetou, wo die Einzigartikeit der Beziehung zum Pferd eine Diebstahlversicherung darstellen sollte 😜 (und der Held niemals außer Gefecht ist, das Pferd aber bei seinem Ableben den Freitod wählt ).

Ich gehe mal hoffnungsfroh davon aus, dass dein „Ein -Mann- Pferd“, im Falle Dir passiert mal was, zumindest in der Lage wäre, zum Beispiel notwendige Behandlungen durch Tierarzt, Hufbearbeiter oder einfach die übliche Wurmkur über sich ergehen zu lassen...

1
@Urlewas

Also reiten lässt sich meiner nicht mehr von anderen aber führen ist kein Problem und mit ein bisschen Geduld kann meine Mutter und mein Opa auch Bodenarbeit, aber da soll er wohl sehr zickig sein :'D Tierarzt und ist auch kein Problem bei solchen Sachen war ich aufgrund von der Schulzeit noch nie wirklich oft dabei, allerdings glaube ich nicht das ihn jemand anderes vom Gelände bekommt oder das er gar in einen Anhänger gehen würde. Das kann ich allerdings nicht sicher sagen, haben wir noch nicht probiert aber wegen Corona ist ja jetzt Zeit dafür :D

0
@Ben0012

Ja, solltest du unbedingt üben. Denn stell dir vor, du liegst mit 40 Fieber flach und dein Pferd kriegt ne Kolik oder so und muß schleunigst in die Klinik 😱

1
@Urlewas

Glaub mir da würde ich auch mit Kotzerei aus'm, Pferdestall ist ja zum Glück auf unserem Gelände. Aber ja, wir sollten das wirklich Mal machen. :) Aber ich denke schon dass meine Mutter oder mein Opa das hinkriegen, sie waren ja früher oft mit dabei als ich geritten bin und waren quasi unsere Trainer. Ich werde hier nachher noch Mal schreiben wie es lief 👍

0
@Ben0012

Tja, so denkt man, solange man jung ist und meint, Glück und Gesundheit gepachtet zu haben. Bin früher auch mit Fieber im Stall gewesen. Aber irgendwann kommt der Tag, wo du merkst, dass auch der „größte Held“ gewissen Naturgesetzen unterworfen ist...

Aber wenn Deine Familie das alles hinkriegt, geht’s ja ... 😁

1
@Urlewas

Wir haben es nicht gepachtet, die Grundstücke sind schon seit Jahrzehnten und vielen Generationen in unserem Familienbesitz :)

0
@Ben0012

ein anhänger ist was anderes als vom gelände zu gehen.

1
@ponyfliege

Dessen bin ich mir bewusst deswegen habe ich ja auch beides genannt und beides wird heute und morgen getestet.

1
@Ben0012

Du hast mich falsch verstanden. Die GESUNDHEIT kann man nicht pachten. und wenn du mal so richtig „das Kotzen“ hast, gehst du nirgends mehr hin, sondern bist froh, wenn deine Beine nicht zusammenklappen auf dem Weg vom Bett zum Klo....

1
@Urlewas

Achso na dann entschuldige ich mich für das Missverständnis :) da hast du natürlich Recht: also heute haben sowohl meine Mutter als auch mein Opa versucht Henry (also mein Pferd) in den Anfänger zu führen. Ging mehr oder weniger reibungslos :) werden das aber öfters Mal üben eben für den Notfall. Danke für die Anregung dies Mal zu überprüfen, im Ernstfall natürlich eine riesige Erleichterung ! 👍

1

Einfach mal aufhören, das Pferd zu vermenschlichen würde euch sicher helfen - beiden! Deine Schwester sollte sich die Zeit nehmen und das Pferd kennen lernen und ihm vor allem zeigen, dass sie in der Lage ist, ihm Sicherheit zu vermitteln. Was du und deine Mutter wohl gut hinbekommen. Das Pferd scheint jedenfalls etwas an deiner Schwester zu stören, daran sollte sie arbeiten.

Und ja, die Aktion deiner Schwester war einfach nur dumm. Mal abgesehen davon was hätte passieren können, hat sie sich unnötig weiter unbeliebt gemacht beim Pferd.

Woher ich das weiß:Beruf – Pferdewirtschaftsmeister

Normal ist das nicht, dass das Pferd derart auf dich fixiert ist. Und gut ist es natürlich auch nicht. Warum das so ist, oder ob es an Deiner Schwester liegt, kann ja niemand fremdes hier wissen. Du solltest (vielleicht auch mit Hilfe ganz anderer Personen) etwas dagegen unternehmen. Spätestens, wenn du mal langer ausfällst wegen einer Krankheit, Verletzung oder Reise, hast du sonst ein riesiges Problem.

Habe nicht soviel Ahnung von Pferden, fande die Frage aber interessant. Inwiefern ist das denn nicht gut? Es gibt ja auch Hunde die sehr stark auf eine Person fixiert sind und sich von niemand anderem etwas sagen, das geht sogar so weit daß deren Hunde nur dann was fressen wenn der jeweilige Besitzer das Kommando gibt

Bei Hunden wird allerdings so ein Verhalten verstärkt, wieso bei Pferden nicht?

Wieso versuchen Reiter immer ihr Pferd zu verändern, also was sowas angeht? Kann man ein Pferd nicht in solchen Dingen so hinnehmen wie es ist? Das Pferd ist ja keine Maschine die immer so funktionieren soll wie der Mensch das will. Oder?

2
@Sophie424

weil man ja nicht dauernd beim Pferd sein kann. Wenn man im Urlaub ist oder krank/verletzt ist, muss sich zwangsläufig jemand anders darum kümmern. Und wenn mein Pferd sich dann von niemandem händeln lassen würde, wär das alles andere als süß. Auch Hunde sollen ja keine fremden Menschen beißen.

Außerdem sind Pferde unabhängigere Tiere als Hunde. Hunde sind von Natur aus (also hingezüchtet) auf Menschen fixiert, Pferde längst nicht so. Und bei so großen, schweren Tieren ist ein Grundgehorsam - bei jeder Person - eben unabdingbar.

2
@Sophie424

Ein Pferd ist kein Hund. Es ist normalerweise nicht so sehr an den Menschen im gebunden wie ein Hund. Beim Hund ist das oft gewünscht, weil er sehr eng mit seinen Menschen zusammenlebt und darüberhinaus ein Beschützer ist. Hunde kann man auch vielerorts mit sich führen - Pferde natürlich nicht. Auch bei Hunden gibt es da große Unterschiede, die zum Teil durch Zucht und Erziehung geprägt werden. Schutzhunderassen sind „Ein - Mann- Hunde“. Aber spätestens (wie in meiner Antwort erwähnt!) dan gibt es ein Problem, wenn man ein Tier zu sehr auf sich geprägt hat und dann längere Zeit verhindert ist. Mit meinem Hund hatte ich die Probleme. Er fraß nicht, wenn ich nicht da war, und als ich einen Fuß gebrochen hatte, war es zum Verzweifeln, weil er es nicht gewohnt war, ohne mich Gassi zu gehen.
Was ist, wenn man ins Krankenhaus muß? Oder gar das Tier in einer Tierklinik lassen muß? Da ist es zum Wohl des Tieres unbedingt notwendig, dass es sich auch von anderen Menschen betreuen lassen kann.
Das hat doch überhaupt nichts mit einer „immer funktionierenden Maschine“ zu tun. Im Gegenteil: ein Tier auf sich zu fixieren, ist Egoismus, weil man seine Aufmerksamkeit für sich allein haben möchte.

2
@Sophie424

Gewicht und Kraft machen da einen enormen unterschied :D

0
@Pferdelilly

Um einen Hund muss sich auch jemand kümmern wenn man krank ist und schon gar nicht macht jede Person Urlaub.

Wer sagt das die Hunde beißen oder dass das Pferd jemand verletzen will? Ein Hund beißt nur dann wenn er sich bedroht fühlt und ein Pferd tut das wahrscheinlich ähnlich und nicht weil jemand versucht es zu führen oder beim Hund jetzt ihn füttern will.

Hunde sind semi-solitäre Tiere, das heißt sie sind nicht zwangsläufig auf den Menschen bezogen und können auch alleine leben, schau dir z.B. einem Shiba Inu an, die halten oft gar nichts von Menschen und haben kaum eine Bindung zu ihm und trotzdem kann man auch sie so erziehen.

0
@MilleW

Ein einmann/Frau Hund kann man nicht einfach so in ein neues Zuhause stecken so wie du es beschreibst mit Maulkorb und co. Im schlimmsten Fall würde der Hund verhungern weil, insofern erlernt, nur auf Kommando dieser einen Person frisst. Er würde also viel eher ein trauriges Dasein fristen, ein Pferd könnte man immer noch auf eine große Koppel mit anderen Pferden stellen. Einen Hund nicht, er brauch Auslastung und ist kein Gewohnheitstier.

0
@MilleW

Gewicht und Kraft ändert trotzdem nichts im Kopf

0
@Urlewas

Man kann aber nunmal nicht bestimmen wie das Tier empfindet oder meinst du also das eine Person die alleine lebt sich keinen Hund anschaffen sollte weil er sich ja so auf die Person fixiert hat?

0
@Sophie424

So einfach , wie du dir das vorstellst, ist Pferdehaltung leider nicht. Das . Was du für den Hund als richtig erkennst, gilt umso mehr für ein Pferd. Denn mit dem „einfach auf die Koppel stellen“, das ist zwar eine nette Idee, geht in der Praxis aber leider in den seltensten Fällen. Aber die Gründe dafür zu erklären, führt hier jetzt zu weit.🤗

1
@Sophie424

Naja aber ob jetzt 5kg sich weigern mit zu gehen oder 500kg ist ein unterschied. Ein pferd verletzt dich ganz schnell sehr schwer. Kenne einen Spruch aus einem Film, dem ich nur zustimmen kann. "Lieber von einem Löwen gefressen werden, also von einem Pferd getreten. Wenn der Löwe dich frisst hast du es schnell hinter dir, aber wenn ein Pferd dich tritt, dauert es noch ne weile." ist nicht Wort wörtlich, aber so ungefähr, inhalt ist der selbe. Ein wieder williges Pferd ist gefährlicher und schwerer irgendwo hin zu bringen. Auf eine große Koppel stellen ist auch nicht unbedingt realisierbar. Kostet trotzdem viel Geld und pferd kann nicht medizinisch behandelt werden. Was aber zwingend notwendig ist.

1
@Urlewas

Ich sage auch nicht das dies perfekt wäre aber immer noch besser als für Hund der wohlmöglich dann einfach nur im Zwinger oder abgegrenzten Bereich bleibt.

Wie du sagst geht es in den seltesten Fällen bei einem Hund geht es aber gar nicht. Das wäre eine reine Qual. Pferd im Offenstahl mit Artgenossen und ner großen Koppel wäre da, rein objektiv, wesentlich besser dran :)

0
@MilleW

Der schwerste Hund wiegt knapp 200 Kilo :D sonst könnte ich ja auch einfach von nem kleinen Shetty ausgehen der sicherlich keine 500kg wiegt ;)

Auch ein Hund müsste medizinisch versorgt werden 🤔

0
@Sophie424

Inzwischen Gewinne ich den Eindruck, du möchtest nicht wirklich etwas wissen, sondern renitent deine festgelegte Meinung vertreten. Daher verzichte ich darauf, die Aussagen, die du falsch interpretierst, zu wiederholen und zu begründen, sondern wünsche Dir noch nen schönen Tag.

Ich hoffe, ich konnte FS helfen und habe kein Interesse an Diskussionen mit Leuten, denen wohl langweilig ist.

2
@Sophie424

einen letzten Versuch starte ich nochmal, um dir unseren Standpunkt zu erklären: Das Pferd der Fragestellerin lässt sich anscheinend von anderen Personen nicht führen. Das ist nicht gut, weil im Ernstfall andere Personen das Pferd führen können müssen, um es z.B. auf die Weide oder zum Tierarzt bringen zu können.

Übrigens wird ein Pferd durchschnittlich auch deutlich älter als ein Hund. Klar möchten die meisten das Tier bis zum Ende behalten aber manchmal geht das nicht. Und wenn man gezwungen ist, das Pferd zu verkaufen (oder man stirbt gar) und das Pferd lässt sich von niemandem händeln, endet es zu 100% beim Schlachter. Da hab ich lieber ein Pferd, welches ich oft genug mit anderen Personen umgehen lasse, sodass es lernt, auch ihnen willig zu folgen.

Oder stell dir mal vor: der Stall brennt, die Feuerwehr kommt, um dein Pferd zu befreien und es lässt sich von dem Fremden nicht führen. Gab es schon häufiger und endet nie schön...

Ich bin daher der Meinung, dass man versuchen sollte, jedes Tier so sehr an andere Menschen zu gewöhnen, dass es auch ohne einen gehändelt und versorgt werden kann. Deshalb muss einen ja das Tier nicht weniger lieben, das ist lediglich eine Sache der Gewöhnung.

4

Dein Pferd will nur von dir geritten werden, sowas gibt es. Da merkt man Mal wieder das Pferde sich schlussendlich immer ihren Reiter selbst aussuchen.

Was möchtest Du wissen?