was hat mein pferd? :(

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würde mal das Pferd von einem Pferde-Osteopathie mit einer Ausbildung nach DIPO untersuchen lassen. Du bekommst nach der Behandlung auch einen Therapieplan und sicherlich gute Tips für die korrekte Ausbildung und Reitweise deines Pferdes.

heey , mein pferd hat das damals auch gemacht , aber im Galopp. Dann hatten wir einen sogenannten "Knochenbrecher" da. der hat ihn eingerenkt.Wegbekommen kann man es nur durch professionelle hilfe. zu der falschen muskulatur: ich würde wie grandi gesagt hat nicht mehr reiten bis sich das ein fachkompitabler mensch angeguckt hat , aber du könntest longieren (korrekt mit ausbinder und longiergurt und so denn dadurch kriegt dein pferd auch wenn du es richtig machst rückenmuskulatur ) und bodenarbeit machen. LG Melli ♥

Ich vermute auch, dass dein Pferd Schmerzen hat, die vom Rücken kommen. Lass eineN TierärztIn, am besten PhysiotherpeutIn und/oder OstheopatIn danach schauen. Danach muss wahrscheinlich erst einmal die Rückenmuskulatur gestärkt werden. Zunächst wahrscheinlich durch Bodenarbeit ohne ReiterIn.

Ach, ja - bevor sich das Tier kein Fachmensch angeschaut hat, um zu klären, was genau ist, würde ich es nicht mehr reiten.

Vielleicht sind ein paar Wirbel verrutscht, die kann sogar ein guter Tierarzt wieder einrenken. Wenn das Pferd schon älter ist, dann kommt noch eine beginnende Rückenversteifung in Betracht, oder Athritis in der Hüfte, oder vielleicht auch ein Chip...Der wird allerdings nur auf dem Röntgenbild sichtbar. Lasse Deinen Tierarzt mal draufschauen....

Ab ins ostfriesische Filsum zu Tamme Hanken mit dem Tier (Wenn es denn irgendwie möglich ist)

frach doch ma een tierarzt bessa is det, vielleischt hat et wat mitte hüfte oda so un wahrscheinlisch ooch schmerzen :(

Was möchtest Du wissen?