Was hat mein Kind für eine Krankheit?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Fahr sofort mit ihm ins Krankenhaus. Fieberkrämpfe kommen bei kleinen Kindern vor und sollten auf jeden Fall untersucht werden. Es könnten auch epileptische Anfälle sein, dann wird es gefährlich. Vor allem die Laufprobleme und die Gleichgewichtsstörungen sind verdächtig. Fahr in die Notaufnahme des nächsten Krankenhauses!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es nicht besser wird, würde ich mir eine zweite Meinung von einem anderen Kinderarzt einholen. Wie ist denn sonst der Allgemeinzustand, ißt und trinkt er gut, ist er einigermaßen fit, wenn er wach ist? Daß intensive Träume mal zu solchen Zuckungen führen und er davon aufwacht, o.k., aber ständig - das glaube ich auch nicht.

Und wenn er seit Anfang der Woche das Antibiotikum bekommt, kann ich auch nicht verstehen, daß am Donnerstag hohes Fieber dazukommt; bis dahin hätte das Antibiotikum m.E. angeschlagen haben müssen.

Ich wünsche Euch alles Gute und baldige Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ferndiagnosen sind nicht möglich und können gefährlich werden. Deshalb solltest Du lieber noch einmal den Arzt oder das Krankenhaus aufsuchen. Auch eine andere fachärztliche Meinung kann helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte auch eine etwas verspätetes Dreitagefieber sein . Durch das hohe Fieber ausgelöste Absoucen könnte auch sein. Also bis Montag müsste wenigstens das Fieber wieder runtersein, sonst ist es vielleicht das falsche Antibiotikum!!! Gleichgewichtsstörungen könnenauch durch Wasser hinterm Trommelfell ausgelöst werden, leicht torkeliger Gang. Ich würde mir eine 2. Meinung holen von einem guten Kinderarzt. Gute Besserung an deinen kleinen Pröppel LG M3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er kriegt also seit Anfang der Woche Antibiotikum, und erst Tage später kommt Fieber hinzu? Das finde ich verdächtig. Ich möchte dich nicht beunruhigen, aber ich finde du machst es ganz richtig. Gehe weiter den Ärzten auf die Nerven, zumal wenn dein Kind jetzt auch noch andere Anzeichen zeigt wie diese starken Träume und den damit verbundenen Zuckungen.

Das Antibiotikum ist vielleicht nicht das richtige, das hatte ich zuerst gedacht, als ich deinen Beitrag las.

Oder es mag noch eine weitere Krankheit durch die angeschlagene Gesundheit hinzugekommen sein, welche andere Antibiotika benötigt.

Behalte deinen Lütten weiterhin genau im Auge und scheue dich nicht, nötigenfalls auch mitten in der Nacht in die Notaufnahme zu fahren! Lieber einmal zuviel gesorgt als einmal zuwenig...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Die periodischen Bewegungen im Schlaf (periodic leg movement syndrom - PLMS) sind ein mit dem Restless-Legs-Syndrom verwandtes Krankheitsbild. Bei den periodischen Bewegungen im Schlaf kommt es zu wiederholten kurzen Zuckungen in Beinen oder Armen (alle 20-40 Sekunden)."

Schau mal hier --->
http://web4health.info/de/answers/sleep-plms-what.htm

Wo du Bronchitis zur Ansprache brachtest:
Hast du schonmal kontrolliert, ob in deiner Wohnung irgendwo Schimmel-oder Pilzbildung statt findet?
Das kann auch ein Grund sein und wird bei Nictbehandlung sehr gefährlich!

Such dir mal einen ordentlichen Arzt, der dich gut beraten kann! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Fieber hat man die beklopptesten Träume. Aber richtig, geh zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?