Was hat mein kater im rücken?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Axel30500,

bitte geh morgen umgehend mit deinem Kater zum TA !

Alles andere ist Tierquälerei ! Du hast Verantwortung für das Tier. Wenn du dir einen TA nicht leisten kannst, solltest du deinem Kater ein neues, gutes zu Hause suchen. Man kann für solche Fälle auch Vorsorgen. Eine Spardose für die Katze, eine Versicherung oder ein Sparbuch machen.

Dein Kater hat eine Rückenverletzung, die sich offensichtlich bereits auf seine Mobilität auswirkt. Du schreibst, er kann nicht mal mehr die Treppen laufen.
Wie weit soll es denn noch kommen ? Und hör um Gottes Willen auf, da drauf rum zu drücken. Du riskierst eine Lähmung, wenn diese nicht schon ihren Lauf nimmt.
Denn eine Verletzung, die auf die Nerven drückt, diese möglicherweise abschnürt, könnte ebenso Irreparable Schäden verursachen.

Und mal ganz ehrlich, dein Kater hat schmerzen. Willst du ihn leiden lassen ? Wenn du das nicht gleich morgen in Angriff nimmst, riskierst du, das es nur noch schwerer oder gar nicht mehr heilbar sein könnte. Und das wird dann erst Richtig teuer. Das sollte dir auch klar sein.

Du kannst mal bei euch bei einer Tierhilfe anfragen, ob die dir aushelfen können, finanziell. Oder frag den TA nach Ratenzahlung. Es gibt viele Wege das zu meistern. Aber dem Kater die Notwendige medizinische Versorgung zu verweigern, das geht einfach nicht !

Alles Gute

LG

Man kann grundsätzlich: Bei Verwanten/ Vertrauten/ Freunden Geld leihen wenns um so etwas geht. Das das jemand verwehrt wird wohl eher selten vorkommen. Zur Not fragt man eben mehrere, bis man den Kostenbetrag zusammen hat.

Beim Tierarzt kann man anfragen ob man die Kosten der Untersuchung (und evtl nötigen Behandlung) direkt bezahlen muss oder ob es die Möglichkeit gibt dies auf Rechnung zu erledigen bzw. in Raten zu bezahlen. Fragen kostet nichts.

Wichtig ist erstmal das du umgehend (also direkt, jetzt, auf der Stelle) handelst und die Tierärzte deiner Umgebung abtelefonierst für einen sehr sehr zeitnahen Termin. Je eher desto besser, deinem Tier zuliebe. Am besten wäre der Termin noch heut.

Du hast als Besitzer des Tieres die Verantwortung über das Leben und die Gesundheit deines Tieres. Es kann sich nicht selbst helfen.

Dein Kater braucht dringend die Hilfe eines Tierarztes und wenn Du dafür kein Geld hast, so leih es Dir, aber mach etwas.

Wir sind hier keine Tierärzte und vor allem auch keine Hellseher, also geh mit dem Kater zum TA, bevor es noch schlimmer wird.

Wenn man kein Geld für den Tierarzt hat, sollte man auch keine Haustiere halten, denn die sind schlussendlich diejenigen, die leiden müssen.

Ich versteh nicht so recht, was du dir vom Internet erhoffst. Dein Kater hat offensichtlich sehr große Schmerzen, wenn er freiwillig schon keine Treppen mehr steigen mag.
Sowas kann man nicht aus der Ferne heilen und bei solchen Schmerzen gibt es kein "Hausrezept". Menschliche Schmerzmittel verbieten sich von selbst.

Also wirst du in den sauren Apfel beißen müssen und irgendwie versuchen müssen, das Geld für den Tierarzt aufzutreiben.

Ansonsten fürchte ich nichts gutes für deine Katze. Das wirst du ja sicherlich nicht wollen!

Geh bitte mit deinem Tier zum Tierarzt!

Du solltest zum Tierarzt gehen, bei solchen Dingen kann dir hier niemand weiterhelfen.

Spätestens wenn er keine Treppen mehr rauf und runter kann und Schmerzen hat, sollte eigentlich jeder Tierbesitzer erkannt haben, dass es Zeit für den Tierarzt ist.

Alles Gute

Lilly

Was möchtest Du wissen?