Was hat mehr wert in eurem einzigen "Leben"?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geld hat nur den Stellenwert das ich mir mein Leben leisten kann. Ich finde Zeit wichtiger als Geld denn Geld kann man unbegrenzt verdienen wenn man wollte Lebenszeit ist irgendwann vorbei.

Wenn ich noch was ergänzen darf. Die meisten Luxusgüter die man kauft haben einen enormen Werteverfall und kosten im Unterhalt Geld bestes Beispiel ist ein Auto, selbstverständlich ein Sportwagen wenn wir im Luxus segment sind. Das Auto steht mehr als es fährt wird also häufiger nicht benutzt als benutzt und das alles finanziert man indem man von morgens bis abends die Kohle heran trägt.

Ich finde die meisten Sachen die einen erfüllen sind Dinge die kein Geld kosten. Es kostet nichts durch den Wald spazieren zu gehen, in einem See zu schwimmen, Zeit mit der Familie zu verbringen. Dazu muss es nicht immer der ewig lahme und immer wieder gleiche Gang zum Italiener sein auch der Partys bin ich überdrüssig geworden. Eigentlich braucht man nicht viel Geld

Von mir kriegst nen 👍.

Bin da vollstens deiner Meinung,denn das Leben ist kurz und es ist viel zu schnell vorbei.

Wenn man nur nach Stellenwert geht, Image, ego, gesellschaftlichen Ansehen, dann lebt man nicht sein Leben sondern für andere bzw. Man versucht auf Krampf sich zu jemanden zu machen der man nicht ist aber sein will. Das beißt sich.

Schlichtweg ist es typisches Rudelverhalten u. Verhaltenskopieren wie es in der Rasse Mensch verankert ist.

Es traut sich seltenst jemand anders, sich selbst zu sein als die breite standart Masse der Gesellschaft und die Gier spielt zu meist auch eine emenser Rolle.

Dh. Man verliert sich selbst, vergisst zu leben und rennt nur noch dem Geld hinter her um seinen Standard in Verbindlichkeiten gerecht zu werden aus Angst verschmäht zu werden da man nicht mehr das macht was alle machen. Es wird nur dass "Ich" präsentiert bzw. Illustriert.

I. Bin nicht alle u. Man ist ein Individuum in seinem "Selbst"

(den massiven Wandel meiner seits habe ich gemacht aufgrund umstürzender Lebenserfahrung, so nach dem Motto "um so tiefer einer fällt, um so höher der Zweck")

Demzufolge seh ich leben und zeit mit ganz anderen Augen

1

Für mich bedeutet Geld, dass ich tun kann was ich möchte in meiner Freizeit. Ich esse was ich gerne mag in der Qualität die ich mir leisten kann und für sinnvoll halte, ich mache Ferien in Hotels die ich schön finde und in Ländern die mich interessieren. Und dafür gehe ich eben arbeiten auch wenn ich daran keine Freude habe und lieber zuhause wäre. Aber dann könnte ich mir nicht leisten was mir gefällt.

Beides.

Ich habe ein langes Leben. Ohne dieses lange Leben hätte ich kein erfolgreiches Leben gehabt, sondern wäre als Soldat im 2. Weltkrieg gefallen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Mit Geld kann man die wertvolle Zeit, die man hat, angenehm gestalten. Nicht ganz unwichtig.

Aber mit aber mit Geld kannst du keine Lebenszeit kaufen die ist begrenzt und irgendwann einfach vorbei und in der heutigen Zeit kann man so ziemlich anders machen und ich will doch Kunden und das Leben sinnvoll zu gestalten aus am materiellen vollzustopfen. Schließlich ist doch Geld nur eine Zahl auf deinem Konto . Oder nicht?

0
@Rayman513
Schließlich ist doch Geld nur eine Zahl auf deinem Konto.

Das kann auch nur jemand sagen, dem es noch nie an Geld gemangelt hat. 😉

1
@Rayman513

Ein bisschen Geld brauchst schon.... je weniger du davon hast um so wertvoller ist es;)

0
@Nuggeler

Man lernt damit um zu gehen bzw. Man befasst sich mit dem Thema Geld. Ua. Gibt es auch andere wege😉. Vieles über Netzwerke, Freunde, Bekannte, geben und nehmen usw.

0
@Hacker48

Kommt auf den Umgang mit Geld an, welche relevanzen, Priorisierung bzgl. Materiellem auf Zeit nutzen faktor, Zweckmäßigkeit 😉

0
@Rayman513

Also ich will dich nicht davon abhalten, das zu tun, was du für richtig hältst.

0

Geld kommt direkt nach allen Dingen, die man nicht kaufen kann.

Aber man kann so ziemlich alles kaufen. Selbst Zeit. Denn was bringt Lebenszeit, wenn man sich mit drei Jobs gerade so über Wasser halten kann und die restliche Zeit mit Essen und Schlafen verbringt. Hat man aber viel Geld, kann man auch einfach mal ne Weltreise machen.

1
@Hacker48

Freizeit kann man kaufen, aber Lebenszeit nicht. Gesundheit - man kann gute Ärzte bezahlen, aber wenn trotzdem können sie nicht alle Krankheiten heilen.

Manche sagen, man kann Freunde kaufen, aber echte Freunde, mit denen Du Dich wohl fühlst und die Dir auch mal Parolie bieten, kannst Du nicht kaufen.

Geld macht einiges angenehmer, darum ist es wichtig. Aber vorher kommen die immateriellen Dinge, wie z.B. Vertrauen, Zuneigung usw

0
@Shiranam

Man kann keine Freunde kaufen, aber Freiheit / Zeit, um Freundschaften zu pflegen. Man kann keine Liebe kaufen, aber Reisen, um andere Orte zu sehen, wo man Menschen kennenlernen kann. Vereine, wo man Menschen kennenlernen kann. Hobbys, wo man Menschen kennenlernen kann. Diskotheken, Partys, Bars, wo man Menschen kennenlernen kann. Kostet alles mehr oder weniger Geld.

Und klar, wenn man ein Arsch ist, bringt einem das alles nichts. Aber das gilt auch, wenn man arm ist. Geld vereinfacht schon vieles enorm, das ist einfach so.

0
@Hacker48

Warum diskutierst Du eigentlich mit mir?

Ich habe doch gar nichts Anderes behauptet:

"Geld kommt direkt nach allen Dingen, die man nicht kaufen kann."

Was ist daran nicht zu verstehen? Nirgendwo behaupte ich, dass finanzielle Mittel unwichtig wären. Was willst Du? Verfasse deine eigene Antwort, und gut ist es. Vielleicht komme ich dann ja dahinter, was Dir an meiner Ansicht nicht paßt. Diskussion beendet.

0

Was möchtest Du wissen?