Was hat man mit einem Auto für laufende Kosten?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

  • jährliche KFZ-Steuer
  • jährliche Versicherung (mind. KFZ-Haftpflicht / kann ggf. unterjährig bezahlt werden, meist gegen Beitragszuschlag)
  • Kraftstoff (wenn kein Elektrofahrzeug)
  • TÜV alle zwei Jahre
  • Inspektionen (alle x km Fahrleistung)
  • Reifenwechsel Sommer Winter zwei mal im Jahr
  • Reparaturen
  • Parkkosten
  • ggf. auch mal Verwarn- oder Bußgelder, wenn du mit dem Fahrzeug Ordnungswidrigkeiten begehst.
  • ggf. Verkehrsrechtsschutz / Verbandsmitgliedschaft z.B. ADAC

Steuer und Versicherung sind keine laufenden, sondern feste Kosten.

Möchtest du eine Aufstellung bekommen, welche Kosten entstehen? Oder in welcher Höhe?

Regelmäßige Inspektionen, eventuelle Reparaturen, Winter- u. Sommerbereifung, Sprit, Versicherung, Steuern und Kosten für die Hauptuntersuchungen (TÜV).

Der größte Post ist natürlich der Verbrauch. Wenn du gar nicht fährst, brauchst du ja eigentlich gar kein Auto.

Außerdem musst du mit Wartungs- und Reparaturkosten rechnen.

Schau auf Autokostencheck.de nach. Da kannst du die Kosten für jede Marke und Modell eingeben und raussuchen...

Zwei hast du ja schon genannt!

Benzin Kosten, evtl. Reparaturen?

Zur umfassenden Liste von Kevin1905 möchte ich noch die Abschreibungskosten hinzufügen, denn irgendwann ist eine Reparatur wirtschaftlich nicht mehr abbildbar.

Günter

Kommt aufs Auto an, wie du es versichert, wie viel du fährst,...

Ohne genaue Angabe kann man es nicht sagen.

Sieh im Internet mal nach ob es online Rechner gibt.

Kommt auf das Auto an

Was möchtest Du wissen?