was hat man im erzieherischen bereich für chancen ohne zu studieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Deine Überschrift passt irgendwie nicht zu dem Rest, den du geschrieben hast aber nun gut, ich versuche mal zu helfen. Also erst einmal, wenn du zu 100% sicher bist, dass du wirklich in einer SOZIALEN Einrichtung, d.h. Kindergarten, Grundschulbetreuung, Förderstellen, beratungsstellen, Jugendamt, Klinik o.Ä. arbeiten möchtest, dann solltest du auch NUR in die Richtung denken, ohne über andere berufsrichtungen nachzudenken. Ist das jetzt jedoch nur eine Notlösung, weil dein Schnitt nicht für den eigentlichen Studiengang reichte oder so etwas in der art, dann lass es bitte, denn jedes jahr bewerben sich zig ahnungslose Studenten aus Trotz oder aus Not für soziale Studiengänge, rauben damit Leuten, die diesen beruf wirklich zu 100% erlernen möchten den Studienplatz (z.B. Erzieher, krankenpfleger,...) und hören nach 2-3 Semestern wieder auf, weils doch nicht ihr Ding war. Daher ist es lobenswert, dass du ein FSJ machen möchtest um erstmal zu testen, ob das dein Ding ist. Solltest du danach wirklich in der Form mit menschen arbeiten wollen, kannst du z.B. soziale Arbeit studieren und später leitungs oder beratungspositionen übernehmen, die sehr anspruchsvoll sind, da du häufig dort eingesetzt wirs, wo es Härtefälle gibt (das meine ich nicht negativ!). natürlich verdienst du dabei etwas mehr als gewöhnliche Erzieher, jedoch nimmt sich das nicht wirklich soo viel. Wenn du nicht studieren willst und lieber in kindergärten, Hort, Grundschule oder Heimen arbeiten möchtest, genügt eine 4-jährige (in NS) Erzieherausbildung, die es jedoch ganz schön in sich hat, das heißt, sie ist enorm schwer aber mit viel Praxisbezug! Ich habe kein Abi und daher die Erzieherausbildung gemacht, somit die Fachhochschulreife erhalten und werde jetzt soziale Arbeit hoffentlich studieren können. Es macht jedoch keinen sinn, erst studieren und dann Ausbildung, jedoch kann es passieren, dass wenn du studiert hast, in kindergärten und ähnlichem überqualifiziert bist, daher bedenke genau, welchen Weg du einschlagen möchtest! Verdienen tust du so oder so in diesem Berufsfeld nicht enorm viel aber darum geht es bei solchen Arbeiten nicht, sondern darum, dass du den job mit Herzem machst und dafür geboren bist...du wirst mit einem Lächeln bezahlt, das ist mehr als Geld wert. Das Einschreiben an Unis und Hochschulen fällt auch mir schwer aber wenn man sich Hilfe sucht und viel Zeit nimmt, dann klappt das auch ;) Wenn du noch Fragen hast bezüglich der sozialen Arbeit/Erzieherausbildung, kannst du gerne eine nachricht hinterlassen ;) Viel Erfolg für die Zukunft !

Sicherlich Erziehungswissenschaften, oder Heilpädagogik. Tierheim - evtl. Tierärztin. Warum machst Du jetzt ein FSJ und kein Studium?

Natürlich stellt sich diese Frage eigentlich nicht, denn als Soz Päd hast Du unzählige Einsatzmöglichkeiten, das Studium dauert nicht länger, als eine Ausbildung, öffnet aber alle Türen. Wenn Du aber mehr verdienen möchtest, solltest Du etwas entsprechend anderes studieren...sonst verdient noch ein Hauptschüler mehr...lach...mit einem Abi von 2,5 bist Du nicht wirklich besser gewesen, als die...eben auch faul

sinasieben 26.06.2013, 23:36

okay, dann überlege ich mir das doch nochmal. das problem ist, dass ich die entscheidung ziemlich kurzfristig gefasst hatte, eigentlich wollte ich eine ausbildung in eine ganz andere richtung machen, aber da es einfach nicht das war was ich immer machen wollte, mache ich jetzt doch ein fsj. ich weiß gar nicht wie das mit dem einschreiben an den unis geht, und muss ich das, damit das als wartesemester angerechnet wird, jetzt schon machen, oder erst wenn ich das fsj hinter mir habe? ich hab total das problem das ich da gar nicht durchblicke und habe etwas angst das ich dann nächstes jahr nach dem fsj dastehe und nicht weiß was ich machen soll...

0
Luminol 26.06.2013, 23:55
@sinasieben

SozPäd ist nahezu überall möglich, in der Regel ist ein Studienplatz zu bekommen, dies auch ohne Wartezeit, wende Dich an die bevorzugte Uni, oder eben auch FH und frage die

0

Was möchtest Du wissen?