Was hat man als Warmmieter?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Na Glühbirne ist Verschleiß. Das musst du logischerweise selber zahlen. Und Müll auch. Wasser hängt davon ab wie es in dem Haus geregelt ist.

Aber normalerweise bedeutet Warm: Die Heizung Müll und eben evtl Wasser

Der Begriff "Warmmiete" bedeutet meist nur, dass von euch bereits eine monatliche Betriebskostenvorauszahlung geleistet wird. Wofür diese Vorauszahlung geleistet wird, sollte dem Mietvertrag zu entnehmen sein.

Die umlagefähigen Betriebskosten werden vom Vermieter in der Nebenkostenabrechnung mit der Vorauszahlung verrechnet, solange nichts anderes im Mietvertrag vereinbart ist.

Was du bezahlen musst, steht in eurem Mietvertrag. Prinzipiell ist drinne: Wasser, Miete(kalt) + Warmkosten, Müllabfuhr. Strom geht extra beim örtlichen Stromanbieter oder man besorgt sich selbst einen.

"Warmmiete" ist kein juristisch fassbarer Begriff. Darunter kann man sehr verschiedene Dinge verstehen.

Welche Betriebskosten von euch getragen werden müssen, muss genauestens aufgeschlüsselt im Mietvertrag stehen.

Strom und waaser gehören nicht zur warmmiete.

Heizung, reinigung oder müll aber schon.

Für glühlampen in der eigenen wohnung ist man selbst verantwortlich. Wechselt ,an im treppenhaus, reicht man den kassembon einfach beim vermieter ein.

steht alles in deinem vertrag.

Was möchtest Du wissen?