Was hat Klarträumen mit Esoterik zu tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Definition von Esoterik: Der Esoteriker sieht sich als Teil der Welt, der in der Welt mitwirkt.
Definition von Exoterik (das Gegenteil): Der Exoteriker sieht sich außerhalb der Welt, als eigener Organismus, der nicht auf andere Prozesse einwirkt.
Er sieht sich sozusagen als "Opfer" der Umstände, die auf ihn wirken.

Je weiter die Wissenschaft in den letzten Jahren kam, vor allem durch die Quantenphysik, desto mehr werden Menschen als Esoteriker akzeptiert. Das heißt sie sind nicht das Opfer der Umstände, sondern sind für ihre Krankheiten oder andere Probleme selbst schuld und des Glückes eigenes Schmied.

Klarträume haben erstmal nichts mit dem Begriff der Esoterik zutun. Man kann nur sagen, dass Menschen die alles selbst in die Hand nehmen, natürlich auch lernen können ihre Träume zu beeinflussen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

TGuge 20.01.2017, 02:50

Also sind Klarträumer eher Exoteriker, weil sie lieber die Träume beeinflussen. Dann haben die Begriffe eigentlich nichts miteinander zu tun und man könnte jede beliebige Kombination wählen. Bzw beschränken die meisten ihre Esoterik auf den Schlaf :)

Vielen lieben Dank :)

0
nVega 20.01.2017, 18:14
@TGuge

Nein, wenn dann eher ein Esoteriker.
Denn ein Exoteriker würde sagen, dass er an den Träumen nichts verändern kann oder es nichts mit ihm zutun hat.
Ein Esoteriker sagt, dass er alles verändern kann, bei allem mitwirkt.

Das sind ja nur Glaubenskonstrukte. Heutzutage beschmipft man ja gerne Menschen als "Esoteriker" und denkt dann an komische Hippies, doch das ist nicht so.
Die Quantenphysik hat die Wissenschaft schon lange dazu gebracht zu akzeptieren, dass wir alle Esoteriker sind, da wir gar nicht anders können. Jeder Gedanke formt unsere Realität. Selbst Kücken können das schon, dazu gab es auch ein Experiment. http://members.chello.at/hw.graz/htm-dateien/kueken.htm

0
TGuge 30.01.2017, 09:06
@nVega

Das lese ich ja jetzt erst! :D
Hammer.

Danke nVega!!!

1

Klarträumen benötigt keine Esoterik, aber umgekehrt schon.

Klarträumen kann aber den Weg ebnen zur Esoterik, wenn man fasziniert von den Möglichkeiten des Bewusstseins neugierig wird und den Weg zu sich selbst sucht, spirituelle Erfahrungen machen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Außerdem ist es in vielen "esoterischen" Lehren so (Okkultismus z.B.), dass die äußeren Umstände durch das Bewusstsein (dein Eigenes) zustande kommen. Erweiterst oder veränderst Du dein Bewusstsein, veränderst Du aktiv deine Welt, so die Annahme.

Eben genauso wie beim luziden Träumen, nur dass dort der Wandel viel direkter von statten geht. Praktisch ohne Zeitverlust. Zudem werden Träume auch noch anders in okkulten Praktiken benutzt. Nicht nur zum Traumyoga =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?