was hat fritz strassmann alles entdeckt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Barium wurde 1774 von dem Schweden Carl Wilhelm Scheele isoliert, also entdeckt.

Fritz Straßmann war Chemiker und ein hervorragender Analytiker. Den Beschuss von Uran mit Neutronen hatte bereits 1934 Enrico Fermi durchgeführt und veröffentlicht. Er konnte als Physiker aber die Spaltprodukte nicht isolieren.

Diesen Versuch wiederholte Otto Hahn, dessen Assistent Fritz Straßmann war. Er konnte Barium als Spaltprodukt nachweisen. Diese Versuchsergebnisse schickte Otto Hahn zur Lisa Meitner, die sich da bereits in Stockholm im Asyl befand. Sie und ihr Neffe stellten die Kernspaltung fest und formulierten auch den Begriff Kernspaltung.

Fritz Straßmann entdeckte später das Element 93, Np für Neptumium. Welches aber bereits 1934 von Ida Noddack durch die Lücke im PSE theoretisch beschrieben war.

Fritz Straßmann wurden alle Ehrungen verwehrt, diese heimste der Otto Hahn ein obwohl eigentlich Lisa Meitner die Ehre gebührte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?