Was hat es zu bedeuten, wenn der Wecker PLÖTZLICH summt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Eine Funkuhr ist keine Funkuhr, weil Sie Wellen ausstrahlt, und Multiplexanzeigen, die Oberwellen im HF-Bereich erzeugen, na, die stören dann ja mehr, als das sie gestört werden. Naja, und ob die Strahlung eines Handys schadet oder nicht, darüber streiten die Forscher seit Jahren, wobei die Forscher, die es unschädlich finden, meistens die Studien von Mobilfunkanbietern oder Handyherstellern bezahlt bekommen. "Die Hand die mich füttert, beiß ich nicht"....

Also zunächst wäre ein Handyakku schnell leer, wenn die ganze Zeit eine biderektionale Verbindung bestände, daher mißt das Handy nur das eingehende Signal auf Feldstärke, wenn das Signal zu schwach wird, sucht das Handy eine stärkere Signalquelle und sendet dafür kurz seine IMEI Nummer zum Einbuchen. Wenn das Handy länger an der selben Stelle liegt, tut das aber garnichts. Da geht irgendwann der Sendemast hin und will wissen, ob das eingebuchte Gerät überhaupt noch da ist, sonst könnte der Kanal ja einem anderen Gerät zugesprochen werden. Also sendet der Mast einen sog. Broadcast und erwartet, dass das Handy antwortet. Das tut es auch jetzt, und für den Besitzer, der das Gebrumme und Gesumme im Lautsprecher eines Radios hört, stellt sich die Frage, warum das HAndy gerade aktiv wird.

Das Gesumme und Gebrumme passiert übrigens nur bei relativ modernen Verstärkern, und dein Funkwecker hat bestimmt ein Radio, also auch einen Verstärker, damit da morgens Musik rauskommt.

Moderne Verstärker haben keine klassischen Transistorverstärker mehr, sondern meistens Hybridendstufen oder MosFET Endstufen. Diesen moderneren Typen ist gemeinsam, dass Sie im Gegensatz zum klassischen Transistor nur ein Potential als Signal brauchen, es muss kein Strom fliessen. Naja, und wenn ein Gerät im hohen Megahertz Bereich mit 1 Watt Sendeleistung umherfunkt, da gibt es auf den Eingängen der Verstärker ordentlich Potential, dass als pulsierender Datenstrom hörbar ist.

Hallo DerTom!

Eine beeindruckend fachkundige und ausfuehrliche (und sachlich richtige!!!) Antwort, wie man sie hier nur in absoluten Ausnahmefaellen findet. Kompliment! :-)

LEIDER fand das bisher KEIN EINZIGER ausser mir, deshalb gibt's dann jetzt wenigstens von MIR mal einen "Daumen hoch" (vermutlich bin ich der einzige, der die Antwort ueberhaupt verstanden hat ;-))

0

Wer summt nun eigentlich "sie" - die Funkuhr, oder "es" - das Handy. Also nochmal klarstellen, welches Gerät gestört wird. Wahrscheinlich ist es "die Funkuhr" mit Radio drin. Das Handy ist nämlich der Stärkere von beiden. Es sendet ab und zu mit bis zu 2 Watt. Diese Sendeleistung stört das Radio in der "Funkuhr". Handys können normalerweise von so schwach strahlenden Geräten wie Radiowecker nicht gestört werden, ausgenommen einer von beiden hätte einen ernsthaften Defekt.

ein Radio ist in der Lage sehr schwache Signale von Sendern in vielen Kilometer Abstand zu empfangen. Wenn das Handy 1 Meter daneben mit 2 Watt sendet, d.h. mit ungeheurer Feldstärke im Nahbereich, dringen die Impulse des Handys durch alle Filter im Radio, auch wenn die Frequenz des Handys außerhalb der Radiofrequenzen liegt.

0

Die Anzeige der Uhr erfolgt im Multiplex-betrieb, welcher Oberwellen bis in den HF-Bereich erzeugt. Auch das Handy sendet Funkwellen aus. Es entstehen dadurch Interferenzen, welche diesen Effekt hervorrufen.

Ich denke das ist im sinne das gleiche wenn du eine sms bekommst und ein Radio in der Nähe ist da hörst du ja auch dann so ein Signalton. Oder am Monitor, wenn sich dann das Bild leicht verzieht. Wird etwas mit den Funksignalen zu tun haben...

Ich schrieb doch, dass ich KEINE SMS bekommen habe.

0

dein handy sucht sich sein netz und daher kommen die geräusche. das sind quasi die funkwellen

nicht nur "quasi", sondern tatsächlich

0

das gleiche passiert auch mit Lautsprechern, ist nichts ungewöhliches und schaden tut es auch net

Ob es nicht schadet, sei mal dahingestellt. Durch ein direkt danebenliegendes Handy, das evtl. mit voller Leistung sendet ("schlechter Empfang"), koennen durchaus Feldstaerken im Bereich von 100 V/m auftreten, die dann auch in der Lage waeren, das Geraet je nach Schaltungsaufbau und Abschirmung (die bei heutigem Billigkram praktisch nicht existiert) zu zerstoeren. Wenn nicht direkt, dann mindestens indirekt durch entstehende Fehlschaltungen an z.B. Transistoren o.ae.

Wenn Du Deine Funkuhr in die Mikrowelle tust, ist sie ja auch kaputt, und das ist haargenau dasselbe (ehrlich!!)

0

Da es eine Funkuhr ist werden Wellen ausgestrahlt und wenn dein Handy der Uhr nahe kommt dann werden diese Wellen gestört

Wow, was fuer ein Bloedsinn. Eine Funkuhr EMPFAENGT ausschliesslich "Wellen" zur Synchronisation, sie sendet keine aus. Warum auch?

0

Dein Handy hat sich bei der Funkzelle gemeldet, das passiert ab und zu.

Das Gerät ist nicht funkentstört.

Was möchtest Du wissen?