Was hat es mit dem Gerichtstermin auf sich, zu dem niemand erscheint?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Urteil wird zugestellt.

Normalerweise wird ja ein Urteil oder Beschluß im Prozess verkündet. Damit das Gericht aber bei schwierigen Rechtslagen (wie es im Zivilprozess eben öfter der Fall ist) Zeit hat, ein angemessenes Urteil zu fällen, wird dann ein Verkündigungstermin angesetzt, d.h. das Gericht muß das Urteil nicht ad hoc fällen. Das ist Sinn und Zweck dieses Extra-Termins. Da muß keiner hin, verhandelt wurde ja schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist richtig, dass zu den Verkündungsterminen keiner erscheint. Es wäre tote Zeit.

Man bekommt das Urteil ja schriftlich mit Begründung und das ist, was man braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Urteil wird den Beteiligten dann schriftlich zugestellt! Es ist tatsächlich so, dass zum Verkündungstermin niemand erscheint  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sammys
21.08.2016, 15:48

Danke! Kannst Du mir das irgendwie erklären. Man ist gespannt aufs Urteil. Seit Jahr und Tag und dann hält man die Parteien in Atem, bis die Post das zusendet.

Und dann steht da auch noch diese Daten etc. Wie versteht sich das? Ist ja schon seltsam und unverständlich, wenn das Zimmer mit Uhrzeit angegeben wird.

Woher kommt das?

0
Kommentar von SaVer79
21.08.2016, 15:50

Der Richter sitzt zu dem angegeben Termin tatsächlich in dem angegebenen Zimmer, allerdings erwartet er nicht, dass da irgendjeman auftaucht! Dein Anwalt kann nach diesem Termin auch mal beim Gericht anrufen , wenn die einen guten Draht haben, bekommt er da auch schon Info vorab

1

Also ich finde es schon komisch, dass man zu seinem spannendsten Termin der Verkündigung des Urteils nicht selbst hingeht. Da ist man doch gespannt wie nur sonst was, je nach persönlicher Lage und Bedeutung des Prozesses.

Steht denn das Urteil schon fest, wenn man da hinkäme?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaVer79
21.08.2016, 16:12

Natürlich steht das Urteil fest, bevor der Richter es verkündet  

1

Wenn in einem Zivilprozess niemand erscheint, dürfte ein sog. Versäumnisurteil ergehen, mit den der Kläger Recht bekommt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaVer79
21.08.2016, 15:43

Hier geht es nur um den Verkündungstermin....Da muss niemand erscheinen und es gibt auch kein Versäumnisurteil

1
Kommentar von Sammys
21.08.2016, 15:44

Sorry, darum geht es nicht. Verhandlungen sind alle verlaufen. Es erfolgt jetzt ein Beschluss zudem niemand kommen muss, bzw. vorgesehen ist. Es geht um die Verkündigung eines Beschlusses

1

Was möchtest Du wissen?