Was hat eine Schizophrenie mit einer Traumafolgestörung zu tun?

1 Antwort

Nö. In der Regel hat "man" einen Rattenschwanz an Begleiterkrankungen, auch Komorbiditäten genannt.

Mir hat mal ein Psychologe gesagt, wenn Du mit psychischen und / oder psychiatrischen Befindlichkeiten in eine Klinik kommst, erhältst Du bei jedem Schichtwechsel der Ärzte eine zusätzliche Diagnose, da jeder neu dazu kommende Arzt sich im Krankenblatt profilieren möchte...^^

Im Übrigen kann Schizophrenie auch als Folge eines Traumas auftreten.

voll korrekte antwort. so siehts aus.

2
@Beutelkind

ja, auf jeden fall! es ist ja wahr zum einen und zum anderen wüsst ich jetzt gar nicht wie man es umfassender und besser auf den punkt bringen könnte. deshalb ...

ich finds auch deshalb wichtig , dass es mal so klar gesagt wird, da die leute immer glauben, dass sich alles so glasklar voneinander abgegrenzt zeigt und deshalb so eindeutig identifizierbar sei. außerdem herrscht wohl auch die landläufige meinung wenn man das eine habe, könne man das andere eben nicht auch noch haben... tja, leute, das leben belehrt einen doch immer wieder mit praxis .

3
@readyornotII

Eigentlich noch schlimmer finde ich den Rat, sich überhaupt an Kliniken zu wenden, auch wenn ich ihn selbst manchmal gebe... Otto Normalbürger kann sich kaum vorstellen, was dort abgeht und wie weit das Geschehen von tatsächlicher Hilfe entfernt ist...^^ Meiner Ansicht nach sollte es viel mehr ambulante Hilfen geben, welche auch von den Kassen finanziert werden! Die Fachleute sind ja da, nur die Kostenträger fehlen eben...

5
@Beutelkind

ich kann dir nur recht geben!!!!

wenn ich immer schreibe, dass kliniken nix bringen in solchen fällen, ja dass man gar in gewisser weise gesund genug sein muss, um solche aufenthalte überhaupt zu überstehen und nicht noch kränker rauskommt, weil einen das alles einfach nur irre macht und völlig aus der realität rausreißt (weiß nich wie man so auch nur irgendwie 'gesunden' soll) , werde ich regelmäßig angeprangert für meine hetze.

so ein blödes system. es hat keine antwort mit all seinen einrichtungen auf all die wirklich schweren psychischen erkrankungen, wird aber gepriesen. wie irre ist das denn?? na ja... man hat einfach ne menge pech, wenn man sowas hat und ne menge glück, wenn man nen einigermaßen gescheiten ambulanten psychiater hat. mehr is einfach nich. sollen die doch nich immer so tun als wären kliniken der weisheit letzter schluss.

1
@readyornotII

mir fällt grad noch ein, wie 'hilfreich' auch in manchen kliniken die 4wöchige anfängliche kontaktsperre zu allen personen (familie, freunde) außerhalb ist. so ein schmarrn! ich weiß gar nich welcher perversling sich das ausgedacht hat und wie perfide das system ist das auch noch stets als 'konzept' durchzuziehen. es ist einfach nur ganz schlimm. mehr sag ich da jetzt nicht, sonst reg ich mich nur auf :/

1
@readyornotII

Da kann es jedoch durchaus Fälle geben, in denen es angezeigt ist! Aber hast Recht, das ist ein anderes Thema!

1
@Beutelkind

wenn da jemand aus dem drogenmillieu von der strasse geholt wird z.b....

1
@BumBamBim

Auch bei der breiten Palette essgestörter Menschen kann es hilfreich sein...

1
@Beutelkind

schulkinder welche auf der strasse bessere kollegen gefunden haben als jene von der klasse, verein...

1

Was möchtest Du wissen?