Was hat eine 125ccm für ein Nummernschild?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Leichtkrafträder bis 125 ccm bekommen amtliche Kennzeichen (keine Versicherungs- bzw. Mopedkennzeichen!), und zwar die sogenannten "verkleinerten Kennzeichen" mit den Standardabmessungen 255 × 130 cm – das sind also die etwas kleineren als die Motorradschilder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NorthernLights1
19.03.2016, 10:30

bis oder ab ???

bis ( einschließlich )125 hat man die wahl ( versicherungsschild oder kennzeichen ) ! ich hatte einen 125er Roller und hab mich für ein Dauerkennzeichen entschieden !

0

das sind die rechteckigen, kein Versicherungskennzeichen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ein jährlich neues ( Versicherungs-) schild holen oder ein Dauerkennzeichen wie beim Auto.

Bei einem Dauerschild kannst du auch ne Wunschnummer nehmen, wenn sie noch nicht vergeben ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronsen0401
19.03.2016, 09:04

Danke

0
Kommentar von peterobm
19.03.2016, 09:04

da gibt es KEIN Versicherungskennzeichen und aussuchen schon mal gar nicht.

0
Kommentar von Eichbaum1963
19.03.2016, 12:25

Seit wann sollen denn bei Leichtkrafträdern VS-Kennzeichen
reichen?

Auch wenn diese zulassungsfrei sind, so benötigen sie dennoch ein "amtliches " Kennzeichen, eben jene mit "Unterscheidungszeichen (ein bis drei Buchstaben) für den Verwaltungsbezirk, in dem das Fahrzeug zugelassen ist". (Auszug aus § 8 FZV).

Könnte es sein dass du das mit den vierrädrigen Leichtkraftfahrzeugen verwechselts? Denn die benötigen in der Tat nur ein VS-Kennzeichen.

1

Was möchtest Du wissen?