Was hat ein Hauseigentümer von seinem Eigentum, wenn anderer Nießbrauchrecht hat?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So was hat keine Vorteile für den Eigentümer, aber Vorteile für den Nießbrauchberechtigten. Man macht diese Konstruktionen i.R. nur innerhalb der Familie, um Erbschaftssteuer zu sparen. Dann muss das Haus aber schon 10 Jahre vor dem Tod überschrieben worden sein.

Mein Stiefvater hatte das Haus ( laut Testament seines Vaters) mit " Nießbrauch" geerbt, und sogar mit der Bestimmung wer es nach ihm erben sollte. Das Testament hatte Gültigkeit. Er hatte die Pflicht es in Stand zu halten, durfte nicht verkaufen und selber keinen Nachfolger bestimmen. Ja, ein Erbe kann im gewissen Sinne auch eine Last sein.

Einziger Vorteil: Er konnte mietfrei drin wohnen. Aber alle Pflichten mit den Mietern (Mehrfamilienhaus) die da teilweise schon ewig drin wohnten, daher geringe Mieteinnahmen, hohe Kosten (Steuern, Instandhaltung usw.). Klotz am Bein, da das Haus schon älter war.

1

Irgendwann gehört ihm das Ding ohne Rechte anderer. Im Übrigen kann man den Nießbrauch durchaus so gestalten, das der Berechtigte die anfallenden Lasten trägt. Ansonsten speilt die Immobilie im Sozialrecht keine Rolle, da sie mit eingetragenem Nießbrauch annähernd nicht wert ist. Deshalb kann man sie bei der Bank auch nicht als Sicherheit angeben, steht damit aber auch nicht schlechter da als ohne Immobilie.

Nicht eingetragener Verein mit 15?

Hallo,

ein Freund (über 18) und ich (15 bzw. bald 16) wollen gerne einen nicht eingetragen Verein gründen. Meine Eltern würden dem auch zustimmen, da ich aber noch nicht 18 bin würde ich gerne wissen, ob das trotzdem möglich ist.

...zur Frage

Geld aus Schneeballsystem zurückbekommen?

Guten Abend, ich habe vor einigen Monaten begonnen in ein System zu investieren,wo versprochen wurde,dass mein Geld in 4 Wochen verdoppelt wird. Ich war zunächst skeptisch,nachdem ich mir aber nach den ersten 4 Wochen meinen Startbetrag von 200€ wieder auszahlen ließ und weitere 4 Wochen später 400€ (die Verdopplung der Verdopplung meines Startgeldes sozusagen) auszahlen lassen konnte, habe ich 700€ überwiesen (davon also 300€ Eigenvermögen). Wenige Tage darauf wurde der Verantwortliche in Berlin mit Verdacht auf den Betrieb eines Schneeballsystems festgenommen. Daraufhin habe ich mit einem Freund (welcher ebenfalls 500€ investiert hatte) bei der örtlichen Polizei (in Baden-Württemberg) Anzeige erstattet. Am Freitag bekam ich einen Anruf vom BKA in Berlin,ich sollte angeben,auf welche Konten ich zuletzt überwiesen hatte und wurde in Bezug auf die weitere Vorgehensweise auf einen Artikel des Bundesanzeigers hingewiesen. Jedoch ist der so toll geschrieben,dass ich trotzdem nicht weiß,wie ich weiter vorgehen soll. Was muss ich tun,um mein Geld (und das meines Freundes) wiederzubekommen? Wie hoch stehen die Chancen? Und welchen Teil kann ich erwarten,die volle letzte Überweisung in Höhe von 700€ oder nur meinen eigenen Verlust (300€)?

Grüße

...zur Frage

Sebastian Kipke, Betrüger?

hallo :-) also mein Freund hat ein Brief von meinem angeblichen 'rechtsanwalt' bekommen. In dem Brief steht das er sich bei so einer Webseite angemeldet haben soll, was er aber nicht getan hat. Dieser 'Rechtsanwalt' verlangt geld weil er sich anscheinend bei dieser Webseite angemeldet haben soll. hat jemand auch so ein Brief bekommen oder weiss jemand über diesen Sebastian Kipke bescheid? danke im vorraus :-)

...zur Frage

Darf der Hauseigentümer 60cm von der öffentlichen Straße benutzen?

Hallo. Ich hatte die letzte Frage zu dem Thema falsch formuliert.

Der Hauseigentümer des Hauses XY hat (laut Flurstücksplan, etc.) 1,60 öffentliche Straße in seinem Eigentum. Also 1,60 Meter der Straßen gehören ihm. Sein Fahrzeug ist allerdings 2,20 Meter breit.

An seiner Hauswand hat er Schilder hingehängt die deutlich machen das das Parken da verboten ist. Somit reserviert er ja für sich diese Parkfläche und dazu noch 60cm der öffentlichen Straße.

Mein Ausbilder meinte das diesbezüglich etwas im Straßenrecht steht oder Landesstraßengesetz für Rheinland-Pfalz.

Aber bis jetzt bin ich immernoch nicht fündig geworden.

PS: In der Vergangenheit gab es laut Ausbilder bei uns schonmal so ein fall und das war mit den Schildern an der Wand so nicht erlaubt, bzw. die Teilnutzung der öffentlichen Straße zum parken..

...zur Frage

ebay Verkauf: Sakko kam zerknittert beim Käufer an - Übernahme der Reinigungskosten?

Guten Tag!

Ich habe auf ebay einen Herrensakko verkauft (Preisvorschlag akzeptiert für ca. 22 Euro). Angegeben war bei mir der Versand über ein DHL Paket (Empfehlung von ebay, bei der ich es vorerst belassen habe, weil ich in dem Moment auf den Algorithmus von ebay vertraut habe) verschickt wird. Ich habe ich es letzten Endes aber als Hermes Päckchen versandt, da diese Versandart insgesamt günstiger war und der Hermes Shop näher an mir ist, wodurch ich mir Unkosten ersparen wollte. Im Endeffekt zieht der Käufer daraus keinen Nachteil, da beide Versandarten versichert und mit Sendungsverfolgung sind. Der Sakko war ganz normal zusammengefaltet im Karton, nicht hineingestopft oder sonst etwas. In der Artikelbeschreibung habe ich angegeben, dass ich als Privatverkäufer Gewährleistung und Rückgabe ausschließe. 

Der Käufer hat jedoch sofort nach Erhalt einen Fall auf ebay geöffnet, in dem er schildert, dass der Sakko total zerknittert bei ihm angekommen sei, weshalb er auf eine Rückgabe oder wenigstens Übernahme der Reinigungskosten bestehe. Ich selbst sehe mich dazu aber nicht verpflichtet, da bei Privatverkäufen das Versandrisiko beim Käufer liegt und ich selbst in erster Linie nicht vorsätzlich den Sakko zerknittert habe - bei mir daheim war er ja noch glatt.

Zudem wird sowieso immer empfohlen gebraucht gekaufte Kleidung vor dem Tragen zu reinigen, er hätte es also wahrscheinlich so und so in die Reinigung gegeben. Selbst wenn nicht, es gibt im Internet tausende Haushaltstricks um zerknitterte Sakkos (vor allem wenn Sie nicht von hoher Qualität/Preis sind) zu entknittern. Eine Reinigung, die man auf mich abwälzen will, sehe ich somit persönlich als übertriebene Reaktion.

Wer von uns beiden hat nun Recht? Muss ich Kosten übernehmen?

Über zeitnahe Antworten freue ich mich.

Freundliche Grüße

...zur Frage

Kündigung dürfen die das ?

Hallo

Ich habe ein Problem ich war jetzt von Dienstag bis Freitag Krank mir geht es immer noch nicht gut Problem ist was passiert wen ich mich wieder Krank schreiben lasse mein Arbeitsvertrag hat 6 Monate ProbeZeit das heißt doch das der Arbeitgeber mich einfach kündigen kann ? Bin verzweifelt und habe Angst das ich gekündigt werde für mich heißt es grade: arbeiten gehen mit Fieber oder zuhause bleiben und Kündigung vielleicht bekommen . . Was meint ihr

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?