Was hat dieser Koranvers zu bedeuten?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Das ist doch einfach zu verstehen: Wer nicht den qur'an beachtet, dem kann es passieren dass Gott ihn in ein Arschgesicht verwandelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt eine muslimische Legende, nach der Juden, die Allah verhöhnten, in Affen oder Schweine verwandelt wurden(je nach Überlieferung unterschiedlich). Die Stelle bezieht sich offenbar auf diese Legende.

Bedeutung:"Die Schrift" ist der Koran, "das, was wir euch herabsandten" ist der Koran oder die Lehre des Islam im allgemeinen. Es wird hier also gefordert, an den Koran bzw. an die islamische Lehre zu glauben, und als "warnendes Beispiel" dafür, was passiert, wenn man das nicht tut, auf diese Legende verwiesen.

Es handelt sich also um eine Drohung: Wenn ihr nicht glaubt,dann werdet ihr bestraft. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
17.05.2017, 18:56

Dann würden also die Gesichter der bösen Ungläubigen in Affenhintern verwandelt?

Starker Tobak...

4

Ganz vereinfacht gesagt,soll es bedeuten,das alle Religionen  die sog.Schriftreligionen,das Christentum mit der / den Bibeln,das Judentum mit der Thora und der Islam mit dem Koran eine Wertegemeinschaft sind,die sich respektieren und achten.

Der Koran ist in sich sehr widersprüchlich und vor allem seine Auslegungen im Laufe der Geschichte hat sich immer wieder geändert.

Wenn es auch einige Parallelen zum Judentum gibt,so gibt es die größte Ablehnung des Judentumes (oder nur der heute ultraorthodoxen Juden) durch Muslime.

Man könnte also sagen,die Ungläubigen,also diejenigen welche sich nicht zu einer der drei Weltreligionen / Schriftreligionen bekennen,sind zu verfluchen.

Man könnte auch rauslesen,das eine Einigung der Schriftreligionen nötig sei.

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
18.05.2017, 07:19

Du scheinst einen anderen Text vorliegen zu haben als alle anderen...

Wo ist hier von "respektieren" und "achten" die Rede?

2
Kommentar von Maarduck
18.05.2017, 13:38

>Man könnte also sagen,die Ungläubigen,also diejenigen welche sich nicht zu einer der drei Weltreligionen / Schriftreligionen bekennen,sind zu verfluchen.

Schon allein diese Aussage zeigt deine Unkenntnis und Voreingenommenheit. Der mosaische Glaube hat zwar heilige Schriften, aber zu wenig Mitglieder um eine Weltreligion zu sein. Dagegen haben Hinduismus und Buddhismus sowohl heilige Schriften, als auch ausreichend Mitglieder, um als Weltreligion anerkannt zu werden. Und wieso braucht es überhaupt heilige Schriften für eine Weltreligion? Im Animismus und Schamanismus gelten die "Buchreligionen" als Religionen der Geschwätzigkeit. Und genügend Mitglieder haben die auch, um als Weltreligion zu gelten.

2

Ihr, die ihr die Schrift erhalten habt! Glaubt an das, was wir (nunmehr) zur Bestätigung dessen, was euch (an früheren Offenbarungen bereits) vorliegt, (als neue Offenbarung) hinabgesandt haben! (Beeilt euch, diese Mahnung zu befolgen) damit wir nicht (etwa gewisse) Gesichter (von Leuten, die unsere Mahnung nicht befolgen) verschwinden lassen und (von vorn) nach hinten versetzen, oder (damit wir) sie (nicht) verfluchen, wie wir (seinerzeit) die Leute des Sabbats verflucht haben. Was Allah anordnet (amru llaahi), wird (unweigerlich) ausgeführt.
4:47

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
17.05.2017, 19:21

Bist du bitte so nett und nennst deine Quelle?

0

47. O ihr, denen die Schrift gegeben wurde, glaubt an das, was Wir herabgesandt haben und welches das bestätigt, was euch schon vorliegt, bevor Wir manche Gesichter vernichten und sie auf ihre Rücken werfen oder sie verfluchen, wie Wir die Sabbatleute verfluchten. Und Allahs Befehl wird mit Sicherheit ausgeführt.

Die Übersetzung ist besser. Es gibt so viel, was wir nicht wissen und uns niemals vorstellen können. Wir Menschen wissen noch nicht mal 10% von dem, was es noch alles gibt. Verstehe es einfach als eine Bestrafung. Ich denke, dass die Christen gemeint sind. Im Qur'an werden sie als Leute der Schrift bezeichnet. Also die Urchristen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
17.05.2017, 15:03

Aber auch das ist nicht gerade nett, Jumik.

3
Kommentar von Jumik85
17.05.2017, 18:19

Würdest du das nicht ungerecht finden, wenn ein Mitarbeiter seine Arbeit immer mit viel Hingabe sauber ausführt und ein anderer baut ständig Mist und arbeitet unsauber und der unsauber Arbeitende wird nie vom Chef gerüffelt? Wäre das nicht ungerecht für denjenigen, der sich den A. aufreißt?

0
Kommentar von Jumik85
17.05.2017, 21:03

Nein ich meine der fleißige Mitarbeiter ist der Muslim und der faule Mitarbeiter der Ungläubige in meinem Vergleich. Allah ist der Chef in meinem Vergleich.

0
Kommentar von Jumik85
18.05.2017, 14:03

Wie gesagt. Es ist ein Vergleich von MIR. Nicht aus dem Qur'an.

0

Arabisch ist eine sehr schwammige Sprache, insbesondere das alte Koranarabisch. Gemeint war vermutlich folgendes:

Es spricht Allah mittels Gabriel zu Mohammed:

O ihr (gemeint sind die Christen), denen die Schrift gegeben ward (gemeint sind Torah und Evangelien), glaubet an das, was Wir herabsandten (gemeint sind die bisher gesandten Verse des späteren Korans), bestätigend was ihr habt (der Koran bestätigt angeblich Torah und Evangelien), bevor Wir eure Gesichter auswischen (die Gesichter der Christen zu Brei schlagen) und sie ihren Hinterteilen (den Gesäßen der Juden) gleich machen oder euch verfluchen, wie Wir die Sabbatgesellschaft (Juden) verfluchten (hier wird Bezug auf die Vertreibungen der Juden und Massenmorde an den Juden Bezug genommen). Und Allahs Befehl ward vollzogen.

Es gibt aber andere Übersetzungen von 4, 47, die genauso nachvollziehbar sind. Was wirklich gemeint war, kann heute keiner mehr sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maarduck
18.05.2017, 01:22

Hier kannst du noch in einigen Tafsiren nachlesen, was verschiedene Islamgelehrte meinen.

http://www.altafsir.com/Tafasir.asp?tMadhNo=0&tTafsirNo=74&tSoraNo=4&tAyahNo=47&tDisplay=yes&UserProfile=0&LanguageId=2

>We obliterate faces erasing the eyes noses and eyebrows in them and turn them inside out and make them like the napes of the neck a flat plate or curse them by transforming them into apes as We cursed as We transformed those of the Sabbath among them and God’s command His decree is done after this was revealed ‘Abd Allāh b. Salām converted to Islam and so it was said that this had been a conditional threat of punishment so that when some of them converted to Islam it the threat was lifted. It is also said that obliteration and transformation will take place before the rising of the Hour.

>...

2

bevor Wir eure Gesichter auswischen und sie ihren Hinterteilen gleich machen

daher kommt der begriff arschgesicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit sind u.a. Juden und Christen gemeint. Hier werden sie aufgefordert, an die Botschaft des Propheten Muhammad, Allahs Segen und Friede auf ihm, und an den Qur'an zu glauben, der das bestätigt, was ihnen schon in der Thora und im Evangelium vorliegt. Allah (t) hatte dem Volk der Schrift durch Enthüllungen in ihren genannten Schriften eine besondere Gunst erwiesen. Sobald es sich als unwürdig erwies, "verlor es sein Gesicht". Aufgrund ihres eigenen Verhaltens sollte sich ihre Erhabenheit in Erniedrigung verwandeln (vgl. dazu 2:65; 7:163-166).

Quelle: Tafsir - Erläuterung des Al-Qur'an Al-Karim in deutscher Sprache von Abu-r-Rida' Muhammad Ibn Ahmad Ibn Rassoul, Seite 225

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
17.05.2017, 18:44

Du redest angesichts DIESES Verses von "Allahs Frieden"?

Das finde ich aber - nun ja - mutig.

Und die Erläuterung ist - wieder einmal - völlig weichgespült.

3

... wie gut, dass es auch friedliche Religionsgemeinschaften gibt. Diesen sollte man sich eher zuwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass du dir nicht nur den Hintern, sondern auch das Gesicht abwischen sollst. Muss auch nicht dasselbe Papier sein....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maarduck
18.05.2017, 12:22

Thema verfehlt und noch nicht einmal lustig, setzen, 6.

4

Die Sure behauptet, Allah habe den Koran herabgesandt. Wer sich (als Jude oder Christ) der Lehre des Islam widersetze, werde entweder verunstaltet oder (wie die Juden) verflucht.

So werde es geschehen bzw. so geschah es.

Im Klartext: Entweder Muslim werden oder schreckliche Folgen gewärtigen.

P.S.: Es gab schon nettere Einladungen zum Konvertieren.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
18.05.2017, 07:37

Ach, liebe Muslime, es wäre doch eigentlich ganz einfach.

Warum sagt ihr nicht einfach: "Wir distanzieren uns von solch archaischen,perversen Textstellen, die ein friedliches Miteinander von Muslimen, Juden und Christen unmöglich machen."

Das Beispiel zeigt, dass sich der Islam reformieren MUSS, um im 21. Jahrhundert anzukommen - wenn es denn ein friedlicher Islam sein soll.

2
Kommentar von tysonfaruk
15.06.2017, 06:10

4 mose 31 14-15

"So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben." ersmal an die eigene nase fassen ja mein kleiner earnest :)

0

Ich vermute anhand Ihrer Frage ja, dass Sie der Religion schon nicht gefolgt sind. Näher möchte ich mich hier nicht ausdrücken.....:-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liest sich einmal mehr nach einer verfälschenden "Übersetzung".

Verlink mal die Quelle...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kometenstaub
17.05.2017, 14:57

"Verfälschte Übersetzung"  ist gut.......

2
Kommentar von earnest
17.05.2017, 14:59

Hmmm...

Steht bei Henning recht ähnlich unappetitlich.

0

Was möchtest Du wissen?