Was hat dieser Grundbucheintrag zu bedeuten? Sind Person 1/2 Schuldner oder Gläubiger?

Grundbucheintrag - (Immobilien, Schulden, Grundbuch)

4 Antworten

Die Grundpfandrechte Abteilung III Nr. 3, 4 wurden an die dort benannten Personen je zur Hälfte abgetreten. Was dahintersteht, kann man anhand des Grundbuchauszugs nicht sagen (Grundakteneinsicht könnte Informationen liefern). Für gewöhnliche dienen Grundpfandrechte der Sicherung von Darlehen. So könnte es auch in diesem Fall gewesen sein. Die Darlehensforderungen könnten jedoch schon längst getilgt sein.

Auf der anderen Seite ist es eher unüblich, dass Grundpfandrechte an natürliche Personen abgetreten werden. Daher könnte es auch sein, dass es sich bei diesen Personen um die (ehemaligen) Eigentümer handelt, die die Grundpfandrechte im Wege der Rückgewähr von der Bank nach Tilgung des Darlehens zurückerhalten haben. Üblich ist aber dann die Löschung.

Obwohl noch relevante Informationen fehlen, Name 1 und Name 2 sind Gläubiger. Irgendwo davor muss diese Nr 3 und 4 nochmals stehen, von diesen haben Name 1 und 2 die noch offen stehende Forderungen gegen den Eigentümer übernommen. 

Wie sie an ihr Geld kommen, am einfachsten wenn der Eigentümer freiwillig zahlt. Macht er das nicht entweder durch die Beantragung einer Zwangsvollstreckung oder einer Zwangsversteigerung, oder im Fall eines Verkaufes des belasteten Grundstückes durch Abtretung des Kaufpreises als Voraussetzung einer Löschung. 

Wäre aber auch denkbar, da es sich bei der ursprünglichen Eintragung vermutlich um eine Zwangssicherungshypothek handelt, dass die Schuld bereits bezahlt ist und der Eigentümer die Löschung nicht beantragt hat.  

Hallo,

die ursprüngliche Grundschuld/Hypothek wurde von den Gläubigern an die Personen A und B abgetreten. A und B sind nun die neuen Gläubiger.

Ob dem eine tatsächliche Forderung zugrunde liegt, kann man im Grundbuch nicht sehen. Das wissen nur die Beteiligten.

Ist die Forderung beglichen, wird aus der Grundschuld/Hypothek eine Eigentümergrundschuld, die dann für neue Darlehn verwendet werden oder ggf. gelöscht werden kann.

Wie bekomme ich mein Geld von einer Person, die in einer Privatinsolvenz ist?

Guten Tag, ich habe eine Frage zum Insolvenzrecht.

Meine damalige Freundin schuldet mir 2.300 euro, was ich auch schriftlich beweisen kann. Diesen Betrag schuldet sie mir bevor sie in die Privatinsolvenz gegangen ist, wovon ich aber nichts wusste. Sie hat mich auch nicht als Gläubiger angegeben. Wie komme ich nun an mein geld??? Sie sagt, dass sie in der Privatinsolvenz ist und ich rechtlich nichts gegen sie ausrichten könne! was kann ich machen und wie stelle ich es an?

würde mich um eine Antwort sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Flo

...zur Frage

Was bedeutet "Schulden aufkaufen"?

Bitte ganz einfach erklärt mit einem einfachen Beispiel dazu. Was hat man davon, wenn man die Schulden eines anderen aufkauft? Was genau passiert da? Was haben die anderen Beteiligten (Schuldner und Gläubiger) davon? Wenn der Schuldner nicht zahlen kann - wie kommt dann der der die Schulden aufkauft an sein Geld, wie rentiert sich sowas?

...zur Frage

Hallo, folgende Situation: Schuldner geht in Pflegeheim, hat viele Schulden und kein Geld Muss man alle Gläubiger anschreiben oder wo kann man sich hilfe holen?

...zur Frage

Wer ist Gläubiger und wer schuldner?

Guten Abend,

Ich habe eine kleine Frage, die mir Google und Wikipedia nicht beantworten können. Leider

Ich möchte gerne wissen, wer der Gläubiger in folgendem Szenario ist:

Ein Mann kauft einen Laptop bei einem Onlineversandtunternehmen.

So dadurch ergibt sich nun. das die Person eine Leistung / Ware fordert. Aber auch, das die Person vom Onlineversandt einen Geldbetrag erwartet. Das bedeutet doch eigentlich nach Definition von Wikipedia, das beide Gläubiger sind. Da beide eine Leistung erwarten. Aber demnach sind auch beide Schuldner. Die Privatperson schuldet das Geld und erwartet die Ware, der Onlineversand schuldet die Ware und erwartet die Bezahlung.

Liege ich da richtig das beide Gläubiger sind, oder habe ich irgendwas nicht ganz berücksichtigt?

Eine Antwort würde mir sehr weiterhelfen.

...zur Frage

Kann ich die Inkassokosten auf den Schuldner umlegen?

Jemand schuldet mir 400 € und tut alles, die nicht zurückzahlen zu müssen indem er sich z.B. monatelang nicht meldet. Ich will das Geld jetzt mit einer Inkassofirma einfordern. Kann ich die anfallenden Kosten dann auf ihn Umlegen ? (evtl. als Zinsen, da er seit 4 Jahren die Schulden hat ?)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?