Was hat die Religion uns bis jetzt gebracht?

Bilduntertitel eingeben... - (Recht, Leben, Familie) Bilduntertitel eingeben... - (Recht, Leben, Familie)

Das Ergebnis basiert auf 63 Abstimmungen

Kriege 49%
Ohne sie wären wir nichts... 20%
Andere Meinung 17%
Gar nichts 12%

15 Antworten

Gar nichts

Religiosität bei Menschen stammt meiner Meinung nach aus dem kindlichen Bedürfnis nach einer Vater- oder Mutterfigur, die einen beschützt, dem Leben einen Sinn gibt und deshalb der Verehrung bedarf. Meiner Meinung nach sollten Menschen endlich anfangen, den Grund für Gut und Böse in sich selbst zu suchen und nicht auf eine außerpersönliche Wesenheit zu schieben - wir sollten erwachsen werden und, wenn wir uns heute noch zu kleinkariert und ungenügend vorkommen, die Probleme dieser Welt zu lösen, daran arbeiten, dies zu ändern anstatt auf den Knien um göttlichen Beistand zu bitten.

Kriege

Religiöse Gemeinschaften behaupten von sich meist den einzig wahren und richtigen Weg zu Gott gefunden zu haben. "Im Namen Gottes" wird auf der ganzen Welt gekämpft, getötet, unterdrückt, gefoltert, bestraft, ausgegrenzt und Angst gemacht. Viele Menschen missbrauchen ihre Macht über die "Gläubigen" und die eigene Familie für die Durchsetzung unsinniger Dogmen. Wer wirklich an den "Allmächtigen" glaubt, kann seine Mitmenschen akzeptieren, wie sie sind. Die Vielfalt und Unterschiedlichkeit der Pflanzen, Tiere und Menschen ist ja anscheinend natürlich und gottgegeben. Wenn etwas dem "lieben Gott" nicht passt, könnte ER es als "Allmächtiger" ja selbst ändern. Dazu braucht ER sicher keine Kirchenfürsten, Gotteskrieger oder andere "Heilige".

Andere Meinung

Religion ist etwas, das in bestimmten Situationen Rat bringt Abzulehnen sind Relgionen die Kämpfen etc. aufrufen. Man sollte sich im positiven Sinne an einer Religion orientieren können.

Warum wird Religion mit dem Mittelalter in Verbindung gebracht?

Jedes Mal, wenn ich hier etwas über Religion lese, dann wird immer darauf geantwortet mit „geh weg mit deinem Mittelalterlichen Gedanken“ oder „geh zurück ins Mittelalter!“. Warum ist das so? Religion ist doch etwas fürs Leben und jedes heilige Buch lehrt und Ordnung im Leben zu bekommen und noch vieles mehr! Ich verstehe aber nicht, warum das alles so in den Dreck gezogen wird...

...zur Frage

Nach 8 Jahren Beziehung sagt sie mir das sie Verheiratet ist. Was Soll ich machen?

Seit 8 Jahren sind wir fast zusammen und sie hat mir erst vorkurzem erzählt das sie vor unsere Beziehung bereits verlobt und dann ein Jahr später standesamtlich geheiratet hat
Sie war damals 16 Jahre alt.
Ich lernte sie mit 15 kennen
Seit dem bin ich ein Teil ihres Lebens
Wir haben nicht die gleiche Religion
Also wussten wir das wir uns irgendwann trennen werden
2015 trennte sie sich udn ich konnte nicht ohne sie
Also haben wir halbes Jahr nach ihrer Heirat (offiziell) weiter gemacht
Jetzt stehe ich nach 3 Jahren später hier mit einer Lügnerin und verheirateten Frau
Am 23.05.2018 hat sie mir alles über ihre Vergangenheit erzählt

Was soll ich machen Leute

...zur Frage

So viel Pech und so viel Glück, hat es was mit Religion zutun?

Also, ich(16,w) bin ein gläubiger Mensch, deshalb bete ich zu Gott(Allah). Ich bete zu Gott wenn es mir nicht gut geht, wenn ich dankbar bin, oder eben wenn ich einfach beten möchte (für ungläubige so etwas wie meditieren). Ich weiß jetzt nicht ob das überhaupt einen Zusammenhang hat, denn immer wenn ich am Ende bin und so sehr die Kraft verloren habe bete ich zu Gott. Und wenn ich so zurück schaue, was ich in den letzten Jahren so durchgemacht habe, finde ich es einfach überwältigend was für eine Kraft mir Gott gab/gibt und mit was für welchen Dingen er mich quasi "belohnt".. Denn ich weiß, ich alleine würde so etwas niemals überstehen, da ich mich selber zu gut kenne .. Ich habe immer sehr viel Pech, auf dem Weg zum Glück, aber wenn der Glück kommt dann ist das ein großer Glück und mein Pech ist dann eben wie verschwunden. Es ist eben wie ein Test, wie eine Schule, das Leben an sich. Meint ihr es hat einen Zusammenhang mit meiner Religion bzw mit dem beten? Und mal abgesehen von Religion, bin ich jetzt ein Mensch der viel Glück hat oder eher viel Pech? Kann man Glück überhaupt noch Glück nennen wenn man schon so viel Pech gehabt hat?

...zur Frage

Von Religion WX zu Religion YZ wechseln trotz dass Familie und Co. dagegen ist?

Hallo ihr Lieben um Streitigkeiten zu vermeiden nenne ich die Religionen um die es geht, nicht.

Es ist so Meine ganze Familie ist mit der selben Religion seit Jahrzehnten verwurzelt Nennen wir sie WX Ich glaube an Religion WX seit einem Vorfall vor zwei Jahren nicht mehr, war davor aber auch nicht so dermaßen Religiös

Ich bin sehr gläubig und bete auch zu Gott aber eben ohne einer bestimmten Religion Ich habe schon immer eine Verbindung zu einer ganz anderen Religion gehabt, aber jeder um mich herum sagt es wäre falsch, da es nur diesen einen Gott gibt und YZ eine Lüge ist

Was soll ich denn nur tun? Ich bin so verzweifelt und am Ende mit Kommentaren wie :“ wenn du das machst verschmutzt du den Namen Gottes“, oder „du kommst in die Hölle wenn du nicht der Religion folgst mit der du geboren wurdest“.

ÜBRIGENS Feiere ich seit dem ich denken kann alle Feiertage und Festtage der Religion YZ und verwende auch tagtäglich Sätze die Gläubige der Religion nutzen UND die Religion meiner ganzen Familie ist dagegen dass ich strickte Veganerin bin, weil Gott ja möchte dass man Fleisch und Fisch ist, Eier und co.

Ist es wirklich so so schlimm wenn ich mit der Religion mit der ich auf Die Welt gekommen bin einfach nicht zu recht kommen MÖCHTE?

was meint ihr? Bitte keine Atheisten- Vorträge danke

...zur Frage

Was hat Religion,Herkunft und Nationalität mit einander zu tun?

Ich habe mal eine Frage an die Theolologen, warum Herkunft sofort mit der Religion in Verbindung gebracht werden ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?