Was hat die Molekülstruktur damit zu tun dass sich Benzin nicht mit Wasser verdünnt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es gibt polare und unpolare Flüssigkeiten.

Das bedeutet, dass die Verbindung, woraus die Flüssigkeit besteht, Teilladungen tragen.

z.B. Wasser: H2O, und O hat hierbei eine starke Minus-Teilladung.

Polare Flüssigkeiten vermischt sich nur mit polare Flüssigkeiten, unpolare nur mit mit unpolare.

Wasser ist - wie schon oben erklärt - polar, und daher z.B. mit Alkohol (Chemischer Begriff: Ethanol, ebenfalls polar) mischbar.

Benzin, welches fast nur aus Kohlenstoffe und Wasserstoffe besteht, ist unpolar. Somit mischbar mit z.B. Öl (genauso unpolar).

Was möchtest Du wissen?