Was hat die Giftige Tollkirsche für eine Wirkung auf dem Menschlichem Körper?

5 Antworten

Nun mal langsam. So sehr, sehr giftig ist die Tollkirsche nun wirklich nicht. Was dir nach dem Verzehr von 3 Tollkirschen widerfahren wird kann ich dir mangels eigener Erfahrung nicht sagen, nur soviel, dass du höchstwahrscheinlich die Radischen nicht von unten ansehen mußt. Bekannt ist jedoch, dass man nach dem Verzehr von ein paar Tollkirschen Haluzinationen, erweiterte Pupillen, unscharfes Sehen und sonst noch andere unschöne Zustände bekommt. Die tödliche Dosis liegt meines Wissens so bei 10 - 15 Kirschen, hängt von der persönlichen Konstitution ab. Übrigens ist die ganze Pflanze giftig. Wie lange die Wirkung bei 3 Kirschen anhält kann ich dir nicht sagen, probiers aber bitte nicht aus.

  • Hautrötung und Pulsbeschleunigung
  • stark erweiterte Pupillen
  • Schluck- und Sprachstörungen
  • Mundtrockenheit
  • Sehstörungen
  • Gleichgewichtsstörungen
  • motorische Unruhe
  • Weinkrämpfe und Rededrang
  • im schlimmsten Fall auch Herzrhythmusstörungen und komatöse Zustände
  • Bewusstlosigkeit und Tod durch Atemlähmung Im letzten Jahrhundert wurde der Saft der Tollkirschenbeeren zur Erweiterung der Pupillen benutzt, um Frauen besonders schöne tiefe Augen zu bescheren (freilich auf Kosten der Sehschärfe). Der Saft wurde dazu in die Augen geträufelt. Da das enthaltene Atropin die Übertragung der für Pupillen-Kontraktionen (Vergrößerung/Verkleinerung) verantwortlichen Nervenimpulse hemmt, erweitern sich die Pupillen.

die letale dosis liegt laut Christian Rätsch dem ethnobotanik Guru bei etwa 12 Stück. Psychoaktiv wirken tun sie ab 3-5 Stück. Ich hatte herzrasen ohne ende und habe alles verschwommen gesehen. Allerdings wei? ich nicht wieviele das bei mir waren habe ch 30-50 Stück in Alkohol(Vodka) eingelegt und nach 3 Tagen ein Schnapsglas voll getrunken.Viel Spass

Was möchtest Du wissen?