Was hat die Entstehung der USA mit der Aufklärung zu tun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unter Aufklärung versteht man einen geistigen Emanzipationsprozess, der die allein auf dem Glauben an Autoritäten basierenden Denkweisen kritisch beleuchtet. Die Forderung der Zeit lautete, sich "seines eigenen Verstandes zu bedienen", mit der späteren Zielsetzung einer Selbstbestimmung, ohne Vorgaben durch Obrigkeiten oder Zwänge des Zeitgeistes. Der wohl bedeutendste deutsche Philosoph der Aufklärung, Immanuel Kant, * 22. April 1724 in Königsberg; † 12. Februar 1804 ebenda, analysierte den Begriff Aufklärung auf präzise, verständliche Weise, siehe anliegendes Bild!

Im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg hatten sich die 13 Gründungskolonien von der Bevormundung durch die britische Krone freigekämpft. Die nachfolgende Verabschiedung der ersten demokratischen Verfassung der Neuzeit sowie die Niederschrift unveräußerlicher Menschenrechte vom 4. Juli 1776, gilt als eine der wichtigsten Errungenschaften der Aufklärung. Ohne den Geist der Aufklärung wäre dieser Prozess wohl nicht so schnell in Gang gekommen. Details unter nachstehendem Link!

http://www.literaturwelt.com/epochen/aufklaerung.html#begriff

Kant_Was ist_Aufklärung - (Geschichte, USA, Aufklärung)

Zwei politische Ereignisse in der Alten und Neuen Welt prägten in entscheidendem Maß die Entwicklung des 18. Jahrhunderts und veränderten den Gang der Weltgeschichte: Die nordamerikanische Unabhängigkeitsbewegung mit der Gründung der USA (1776) und die Französische Revolution (1789). Beide Ereignisse hatten ihren Ursprung im Gedankengut der Aufklärung, der übergreifenden und umwälzenden kulturellen und geistigen Bewegung des 18. Jahrhunderts.

gute Antwort - hoffentlich bekommst Du den dicken roten Stern dafür!

0

Was möchtest Du wissen?