Was hat die Aufforderung vom Arzt zu bedeuten?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das hat nur zu bedeuten, dass es sich um einen guten Arzt handelt der sich um seine Patienten kümmert und nicht nur Medikamente verschreibt. Um z.B. die Ursache bei einem Eisenmangel festzustellen sind weitere Untersuchungen erforderlich. So können z.B. innere Blutungen einen Eisenmangel auslosen, was man an der Stuhlprobe feststellen kann. Da Du bei einem guten Arzt in Behandlung bist brauchst Du Dich nicht verrückt - denn nur wenn die Ursache beseitigt ist verschwindet auch dauerhaft das Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich muss jetzt zum Frauenarzt mich untersuchen lassen ob irgendwas ist

Das muss nichts sein, was dir Angst macht.
Der Frauenarzt kann zum Beispiel sagen, ob ein völlig harmloser Befund (Veränderungen im Aufbau der Gebärmutterschleimhaut) zum Beispiel ein Grund sein könnten, dass du während deiner Periode soviel Blut verlierst, dass der Körper es nicht schafft, den Eisenverlust wieder zu kompensieren bis zur nächsten Regelblutung.

So etwas kann man in den Griff bekommen, damit wärst du das Problem los.

Ich finde übrigens auch, dass du einen sehr genauen Arzt hast, sei froh darüber.
Der könnte sich damit begnügen, dir Medis zu geben, die in diesem Fall erstens das Problem nicht lösen und zweitens auch nicht ganz nebenwirkungsfrei sein müssen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Arzt möchte vermutlich die Ursache für deinen Eisenmangel heraus bekommen. Das ist auch sehr viel sinnvoller als einfach nur Eisentabletten zu verschreiben.

Eisenmangel kann (nicht muss!) durch ständigen Blutverlust entstehen, aber genau so gut durch eine Mangelernährung. Lass alles abklären, was der Arzt möchte, mach dir erst mal keine allzu großen Sorgen und warte einfach ab, was dabei heraus kommt.

Und freu dich, dass du so einen gründlichen Arzt hast! So ist leider nicht jeder Arzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Ursache des Eisenmangels muss abgeklärt werden. Es müssen versteckte Blutungsquellen in Magen/Darm ausgeschlossen werden. Das ist reine Routine und muss Dich vorerst nicht beunruhigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es muss offenbar noch mehr abgeklärt werden, was ja gut ist, wirst Du gründlich untersucht.

Am besten kann Dir da Dein Arzt Auskunft geben, hier erhälst Du bloss Spekulationen. Also mache doch sonst einen Termin ab, wenn Dich dies nun so sehr beunruhigt, denn es kann ja ebenso gut eine ganz harmlose Erklärung geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierig zu sagen. Meine Schwester hat auch eine chronische Eisenmangelanämie und ist deswegen auch auf den Kopf gestellt worden - ohne Befund. Sie muss halt FerroSanol einnehmen um den Verlust/Abbau auszugleichen. Geh einfach zu deinem Arzt und rede mit ihm. Ich glaube kaum, dass wir dir die Antwort deines Arztes sagen können. Ich habe aber auch schon wegen "nichts" mehrere Anrufe und Briefe von dem Blutspendedienst geschickt bekommen die ja auch jedesmal mein Blut untersuchen. Jedesmal mach ich mir fast in die Hose obwohl nix ist. Also Kopf hoch und geh hin! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, deine Fragen wird dir (bald) der Arzt beantworten. Es scheint auf jeden Fall weiterer Untersuchungsbedarf zu bestehen, weil offenbar bei der Blutprobe ein Wert aus dem Rahmen fiel.
Gute Wünsche für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hat er bei der Blutprobe was anderes gefunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?