was hat deutschland eigentlich von der eu mitgliedschaft?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

jeder Staat, der genug Geld hat, zahlt an Griechenland- da Deutschland das wirtschaftlich stärkste Land ist, zahlen wir natürlich auch am meisten.

Klar, waren wir vorher auch Exportweltmeister (bzw. jaja China hat uns überholt), aber es ist wesentlich einfacher geworden, weil es in den Euländern keine Einfuhrzölle gibt (für andere Euländer). Ergo können wir noch viel billiger exportieren. Außerdem können Deutsche ohne Schwierigkeiten reisen, wohin sie wollen, und arbeiten, wo sie wollen. Das bringt unserem Land nix, aber viele Deutsche profitieren persönlich davon. Und dann ist da natürlich die gemeinsame Politik und Solidariät unter den Staaten- was man davon hält, muss man selbst entscheiden, aber ich find super. Vllt werden wir mal die USE!?

Der Wohlstand von Deutschland hängt sehr stark von der EU Mitgliedschaft ab. Seit dem Beginn der Europäischen Gemeinschaft (EG) und der Gründung des europäischen Binnenmarktes hat Deutschland den größten Teil seiner Exporte in den anderen EG/ EU Mitgliedstaaten abgesetzt. Die Mitgleidschaft kommt natürlich auch mit Kosten, wie dem europäischen Strukturfonds, der Landwirtschaftspolitik und jetzt dem Euro Rettungsschirm. Dieser geht natürlich auch nur die Länder etwas an, die den Euro als ihre Währung akzeptiert haben. Rumänien ist zwar Mitglied der EU allerdings nicht des Euro und muss sich daher auch nicht am Rettungsschirm beteiligen.

der bettrag den ein mitgliedsland der EU zur beitragung des " euro-rettungsschirms" beitragen musst wird am sogennanten BIP festgemacht, also das Brutoinlandsprodukt, dieses gibt den gesamtwert aller güter und dienstleistungen ienes landes an. hat noch irgendwas mit dem export zu tun, weiß es aber nicht mehr genau, kannste ja mal bei wiki nachlesen, jedenfals ist das BIP in deutschland ziemlich hoch, daher muss deutschland auch einen großen teil zahlen. es muss jedes mitgliedsland zahlen. vorteile der EU sind natürlich zollfreiheit, reisefreiheit die gemeinsame währung, die glecihzeitig auhc als nachteil angesehen werden kann uvm.

karim2010 15.06.2011, 18:39

das ist ja skandalös.

0
Alc4tras 15.06.2011, 18:41
@karim2010

kann auch sien, dass ich mich irre :Daber irgendsowas hab cih mal aufgecshnappt :-p

0

Deutschland ist Vertragspartei der Verträge von Rom und somit Gründungsmitglied der Europäischen Gemeinschaften, der Vorgängerorganisationen der EU. Das Ganze hat sich 1957 abgespielt. Diese Situation kann man doch mit der jetzigen gar nicht vergleichen.

Es ist auch schwer, ein Szenario zu entwickeln "Was wäre ohne EU"? Ich fürchte, dass Du da ein wenig Äpfel mit Birnen vermischt und den ganzen Obstsalat auch noch mit China würzt.

karim2010 15.06.2011, 18:45

ich bein kein experte das stimmt.

0

Als stärkste Wirtschaftskraft in der EU erlangt Deutschland dadurch Macht durch Schaffung von Abhängigkeit (z.B. mit dem Rettungsschirm). Und Deutschland ist eine aufgeteilte Besatzungszone aus USA, GB, F und RUS und somit eine der stärksten, steuerbaren (!) Mächte der Welt. .... Sorry, kam wieder der Verschwörer in mir durch. Ist natürlich nur quatsch. Alles heile Welt und freie Marktwirtschaft.

wer in der EU ist hat mehr ansehen. gleiches Geld. Reisefreiheit. und so was

Was möchtest Du wissen?