Was hat der Artzt für Möglichkeiten, wenn er in meinem Urin/Blut Test Rauschgift (Crystal Meth) findet?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du erwartest hier Antworten von Ärzten und Juristen auf Fragen von Drogenkonsumenten, die unter Entdeckungs-Angst leiden?


Du musst noch viel lernen.


Beispielsweise musst Du lernen, dass Blut- und Urinproben zur ärztlichen Diagnosestellung rein gar nichts mit Drogentests zu tun haben.

Beispielsweise, dass mit dem Blut ein sogenanntes "Blutbild" (Google) angefertigt wird.

Beispielsweise lernen, dass der Urin auf Zuckerkrankheit und Harnwegs-Infektionen untersucht wird (aber nicht auf Drogen).

Beispielsweise auch lernen, dass jeder Arzt der sog. "Schweigepflicht" unterliegt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aXXLJ
25.03.2016, 07:06

Thx for * (1.126)

0

Mit dieser Einstellung brauchst Du doch gar nicht zum Arzt; Du weißt scheinbar ohnehin alles besser.

Der Mediziner sagt Dir was Du gegen Deine Probleme machen kannst. Ohne die Ursachen zu eliminieren, werden auch Mittel zur Beseitigung der Symptome nichts bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin kein Arzt Jurist Polizist Junkie oder sonst was, aber ein Arzt hat Grundsätzlich Schweigepflicht! Er darf also meines Erachtens keine Anzeige erstatten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja... Möglichkeiten...Der Arzt wird Dich vermutlich über die Möglichkeiten im Bezug auf eine Entzugstherapie informieren.

Crystal Meth ist ja nun wirklich schon extrem hartes Zeugs das schon bei einmaligen Konsum extremst abhängig macht.

Evtl. kann und wird er Deine Eltern zu dem Gespräch dazu holen. Eine Information an Polizei oder Jugendamt wird es aber nicht geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tybalt9999
25.11.2015, 11:42

Hast du eine Quelle dazu daß er in dem Fall seine Schweigepflicht brechen darf?

0
Kommentar von Ololiuqui
25.11.2015, 18:31

Keine Substanz macht bei einmaligem Konsum abhängig.

0

Hallo

hier wird Mist geschrieben von Usern die aber auch gar keine Ahnung haben!!!

erst einmal benötigt der Arzt DEINE Einwilligung für einen Drogentest, ohne Einwilligung darf er gar nicht auf Drogen testen!!

zweitens hat er auch deinen Eltern gegenüber Schweigepflicht!

also, keine Angst, lass den Bluttest machen und alles Gute für dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :) also der Arzt wird allerhöchstens mit dir darüber sprechen, das wars auch. Ansonsten hat er die Schweigepflicht einzuhalten. 

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er kann es deinen Eltern sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?