Was hat der Anschluss an Österreich mit dem zweiten Weltkrieg zu tun?

4 Antworten

Der Anschluss von Österreich (nicht der Anschluss an Österreich) hat mit dem Zweiten Weltkrieg überhaupt nichts zu tun. Das faschistische Italien hat im Jahr 1935 das Kaiserreich Äthiopien angegriffen und einen brutalen Vernichtungskrieg mit Einsatz von Giftgas (mehr als von allen kriegsführenden Parteien im gesamten Ersten Weltkrieg) auch gegen Zivilisten geführt. Die Welt hat zugeschaut, die USA, die nicht Mitglied des Völkerbundes waren, haben das Morden mit der Lieferung kriegswichtiger Güter (Erdöl, Lkw) gefördert. Das war für den faschistischen Diktator Mussolini und seinen Freund Adolf Hitler ein erstes Signal, dass man ihre Verbrechen nicht behindern werde. Das nächste Signal kam im spanischen Bürgerkrieg, als Italien und Deutschland gemeinsam den Aufstand gegen die rechtmäßig gewählte spanische Regierung unterstützten - Italien mit 80.000 Soldaten und strategischen Bombern, Deutschland mit 6000 Soldaten und provisorisch zu Bombern umgebauten Ju 52. Die Welt hat wieder zugeschaut und die beiden verbrecherischen Diktatoren gewähren lassen. Sie waren daher überzeugt, dass sie sich alles erlauben konnten. Der Anschluss Österreichs war im Vergleich eine eher unbedeutende Sache. Der Großteil der Österreicher wollte ja den Anschluss an Deutschland; der dort im Augenblick herrschende Nationalsozialismus  wurde als "notwendiges Übel" in Kauf genommen. Der Überfall auf Polen und in der Folge auf die Sowjetunion ist  von Italien und Deutschland vereinbart worden, da spielte der Anschluss von Österreich keine Rolle, es ging für Deutschland um sogenannten "Lebensraum" und für das rohstoffarme Italien um Ressourcen wie Erdöl und Kohle, die bereits fest in die Wirtschaftspläne der italienischen Regierung für die Jahre 1942 und 1943 eingebaut wurden. Es ist dann bekanntlich - zum Glück - anders gekommen.  

Durch den nach Deutschland transportieren Goldbestand der Nationalbank konnte das Pleite Deutschland nochmals für 9 Monate Rohstoffe im Ausland kaufen!,

0
@WDHWDH

Interessant. Dann schuldet Deutschland Österreich noch eine Menge Geld bzw. Gold.

0

Du hast Recht. Es war genau genommen keine Ursache. Man könnte vielleicht sagen, es war der Beginn des zweiten Weltkrieges, das erste Land, das die Deutschen überfallen und erobert haben... Aber meistens setzt man als Beginn des 2. Weltkrieges den Überfall Deutschlands auf Polen fest.

Da hast du wohl was falsch verstanden.

0

Hi.

Österreich wurde von Deutschland ohne Schuss ( leider, weil ich einer bin ) erobert, somit hat der Reichskanzler des Deutschen Reiches, Adolf Hilter, einen Angriff auf Polen geplant und so ging das Ganze los.

Der zweite Weltkrieg endete damit, dass Hitler und das Deutsche Reich den Krieg verlor. Österreich wurde somit von Deutschland getrennt.

Gruß, Mark

Hitler wollte ja den Osten, also Polen angreifen. Erst hat er den Anschluss von Österreich geplant und auch hinbekommen. Er wollte also immer mehr Land bzw. Gebiete erobern oder? Ist das der Grund?

0

Die Österreicher waren damals begeistert (H. war ja auch selber Österreicher). Die Trennung von Ö. nach dem Krieg erfolgte durch die Alliierten nur, um D. wieder klein und unbedeutend zu machen. Aber es nutzte nichts. Wie sagte Frau Thatcher ?: Zweimal haben wir die Deutschen geschlagen und jetzt sind sie schon wieder da !

0

Was möchtest Du wissen?