Was hat den groesseren Gefrierpunkt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Wasser gefriert, dann wird ein Eiskristallgitter aufgebaut. Liegt eine Salzlösung vor, dann werden die Wassermoleküle, welche die Ionen des Salzes umgeben (hydratisieren) daran gehindert, ein solches aufzubauen. Dies gelingt erst bei tieferen Temperaturen, da die dann freiwerdende größere Kristallisationsenergie ausreicht, um die Wassermoleküle aus ihrer Bindung an andere Teilchen zu lösen. Eine Lösung eines Salzes erstarrt erst bei einer Temperatur <0 °C.
Liegt eine gesättigte Kochsalzlösung vor, so erstarrt diese Lösung sogar erst bei ϑ = -21 °C.

Du willst wissen, was den niedrigeren/höheren Gefriepunkt hat oder?

Mal was von kolligativen Eigenschaften gehört? 

NaCl in Wasser senkt den Gefrierpunkt. Das heißt Wasser gefriert bei um die 0 °C und die Salzlösung erst unter 0°C (je nach Menge gelösten Salzes). Die Salzlösung bleibt also bei niedrigen Temperaturen länger flüssig.

Ein Punkt hat keine Größe.
Vielleicht meinst du einen höheren Gefrierpunkt.

Und wenn du's nicht weißt und nicht aus deinem Allgemeinwissen herleiten kannst, dann gibt es noch Suchmaschinen.

Und solange die nichts brauchbares liefern, streue ich im Winter immer Salz auf den Schneematsch, damit der zu einem festen und griffigen Feststoff gefriert.

Was möchtest Du wissen?