was hat das Märchen Hänsel und Gretel mit unserem leben zu tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dass es immer Menschen gibt, die einen mit falschen Worten, falschen Lächeln und falschen Versprechungen anlocken und dann ausnutzen. Und dass es dem gegenüber zum Glück auch immer Menschen gibt, die gegen so ein Tun zusammenhalten und sich wehren.

Das Thema "gut gegen böse" ist immer aktuell.

Steige nicht in fremde Transporter. Selbst dann nicht, wenn mit "GRATIS WLAN" geworben wird. (auf die Jugend von heute bezogen)

Du könntest due Hexe zB mit dem Internet vergleichen...

Mit "etwas gefüttert" bis man quasi schlachtreif ist...

Sie knabbern ja das Haus an und lassen sich dann von der Hexe essen auftischen. 

Da kann man im übertragenen Sinne sagen, : 

 " Nimm nichts von Fremden an."

Geh nicht zu Fremden ins Haus/in die Wohnung. 

Also hat es schon mal was mit dem zu tun, :" Was man Kindern immer wieder als Warnung/Ermahnung sagt."

Die Hexe steht dann sinnbildlich für die böse fremde Person die einem was schlechtes will.

Hänsel und Gretel stehen auch stellvertretend für Kinderarmut.

Das arme Menschen zuweilen ihre Kinder aussetzen, allemal wenn es nicht die leiblichen sind, wie bei der Stiefmutter im Märchen.

Nun, Menschen in Not werden gern mit hochtrabenden Versprechungen in die Falle gelockt, um dann ausgebeutet zu werden. Das Internetz und die Fernsehwerbung sind voller Beispiele dafür.

Und Kinder sollte man nicht einfach sich selbst  überlassen - für die trägt man Verantwortung!

Dass Hexen verbrannt werden müssen....

Und dass Vögel Brotkrumen fressen.

Was möchtest Du wissen?