Was hat das Kribbeln auf sich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn der Blutdruck in Ordnung ist könnte es an Kalziummangel liegen. Die typischen Symptome bei Kalziummangel sind Zittern, Hautkribbeln, Muskelkrämpfe und eine gesteigerte nervöse Erregbarkeit.. Bei länger andauerndem unbehandeltem Kalziummangel kann es zu Herzrhythmusstörungen und Herzinsuffizienz, Grauem Star, Psychosen und Halluzinationen kommen.

Zu den kalziumhaltigen Lebensmitteln gehören Käse, Milch und Milchprodukte, aber auch Vollkorngetreide, Hülsenfrüchte und Brokkoli. Ein wichtiger Kalziumlieferant ist auch Mineralwasser, das je nach Herkunft bis zu 500 mg Kalzium pro Liter enthalten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Oft und häufig mit Übereinander Geschlagenen Beinen sitzt kann es schon passieren das einige Nerven- und Blutbahnen in den Beinen "Einschlafen"

daher das Kribbeln - Sollte das "Kribbeln" ohne ersichtlichen Grund entstehen wenn du beispielsweise auf der Couch liegst ,dann Empfehle ich den Gang zum Psychologen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ob das bereits eine polyneuropathie ist, kann man von hier aus natürlich nicht sagen. da braucht es einige untersuchungen bei einem neurologen. und für die diagnose einer MS verlangt schon ein bißchen mehr als das, z.b. entzündliche herde (im MRT), störung der blut-hirn schranke und noch mehr. das wichtigste dabei: MS wird über den verlauf diagnostiziert. das macht man nicht von heute auf morgen, sondern dauert u.U. jahre.

lass mal deine schilddrüsenwerte prüfen, aus spass, wenn das kribbeln nicht weggeht. das wäre eine ursache. eine andere ist ziemlich simpel: fehlhaltung. eine noch andere: verspannungen im rücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab das auch vorm einschlafen! Möcht ich auch mal wissen, was das ist!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?