Was hat das im Islam mit den 72 Jungfrauen auf sich, wenn man sich in die Luft sprengt?

...komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Gar nichts, wie hier auch bereits mehrfach gesagt wurde.

Hinzu kommt noch, dass die Sache mit den "Jungfrauen" eventuell ohnehin eine Fehlübersetzung aus dem Syro-Arämäischen (der Sprache des Propheten) in das klassische Arabisch sein könnte. Möglicherweise ging es im Original bei der Jenseitsbelohnung um "Weintrauben" oder "Rosinen". Was dann auch in die arabische und islamische Bildsprache passen würde, in der Wein als Symbol für Gottesnähe steht. Womit mit diesem Bild der Trauben für denjenigen, der bei der Sache für Gott ums Leben kommt, dann gemeint ist, dass derjenige als Lohn besonders nahe bei Gott ist, bzw sein wird.

=> http://www.museo-on.com/go/museoon/home/news/pageid855/pageid216/pageid_841.xhtml

das sind doch nur meinungen von fanatischen sehr dummen menschen, die etwas von 72 huris zu verstehen glauben.


Von den Huris

'Wie die Überlieferung berichtet, sagte der Prophet: »Gott schuf das Gesicht der Huris aus vier Farben: weiß, grün, gelb und rot; ihren Leib aus Safran, Moschus, Ambra und Kampfer; ihre Haare aus Gewürznelken. Von den Fußzehen bis zu den Knien sind sie aus wohlduftendem Safran, von den Knien bis zu den Brüsten aus Moschus, von den Brüsten bis zum Nacken aus Ambra, vom Nacken bis zum Kopf aus Kampfer. Wenn sie auch nur einmal in diese Welt spucken würden, so würde sie zu Moschus. Auf der Brust einer jeden steht der Name ihres Gatten und einer der Namen Gottes geschrieben. Der Raum zwischen ihren Schultern ist so groß wie eine Parasange. An jeder Hand hat sie zehn goldene Armbänder, an ihren Fingern zehn Siegelringe und an ihren Füßen Ketten aus Edelsteinen und Perlen. «Von Ibn Abbas wird im Namen des Propheten überliefert, im Paradies gebe es Jungfrauen, die man Puppen nennt. Gott hat sie aus vier Dingen geschaffen: aus Moschus, Kampfer, Ambra und Safran. Ihr Thron wurde mit Lebenswasser zusammengeknetet. 

Alle Huris — die Paradiesjungfrauen — haben einen Speichel, der so beschaffen ist, dass sie nur einmal ins Meer spucken müssen, um es süß zu machen. Oben auf ihrer Brust sind die Worte geschrieben: Wer mir gleich zu werden wünscht, der übe Werke des Gehorsams gegenüber seinem Herrn.In der Überlieferung von Ibn Mas'ud wird im Namen des Propheten Folgendes mitgeteilt: Nachdem Gott die Paradiesgärten geschaffen hatte, rief er Gabriel und sagtezu ihm: »Mache dich auf und siehe, was ich da für meine Verehrer und Freunde geschaffen habe.« Gabriel entfernte sich, um in jenen Gärten umherzugehen. Aus einem der dortigen Paläste blickte eine der Jungfrauen mit dunkelfarbigen Augen auf ihn nieder und lächelte ihn an. Da erglänzten die Gärten Edens von dem Glanz ihrer Vorderzähne. 

Gabriel warf sich nieder und betete sie an, weil er glaubte, dass dies von dem Licht des Allgewaltigen herrührte. Jene Jungfrau rief nun: »Vertrauter Gottes, erhebe dein Haupt! « Er erhob sich, schaute auf sie und sprach: »Lob sei Gott, der dich erschaffen hat!« Die Jungfrau fragte dann: »Oh Vertrauter Gottes, weißt du, für wen ich geschaffen worden bin? « Er antwortete: »Nein! « Da sagte sie: »Für den, der das Wohlgefallen Gottes höher hält als die Gelüste seiner Seele.«Deshalb heißt es vom Propheten, er habe gesagt: »Ich sah im Paradies Engel abwechselnd aus silbernen und goldenen Ziegeln Paläste bauen. Während sie dies machten, siehe, da hörten sie mit einem Mal zu bäuen auf. Da sagte ich zu ihnen: >Warum habt ihr zu bauen aufgehört?< Sie antworteten: >Unser Arbeitslohn ist jetzt zu Ende!< >Was ist denn<, fragte ich, >euer Arbeitslohn?< Sie erwiderten: >Dass der Besitzer des Palastes Gott, des Erhabenen und Allmächtigen, gedenkt, indem er ihn lobpreist. Als er damit aufhörte, haben auch wir mit dem Bauen aufgehört!<«Die Überlieferung berichtet ferner: Kein Mensch fastet im Ramadan, ohne dass ihm Gott im Paradies eine dunkelhäutige Jungfrau in einem Zelt aus einer weißen, ausgehöhlten Perle zur Gattin gibt, wie es im Koran heißt: »Huris sind für euch ins Zelt gelegt.« Jede dieser Frauen hat siebzig Ruhebetten aus je einem rotenHyazinth, auf denen je siebzig Ruhekissen liegen. Auf jedem Ruhekissen sind siebzig Frauen. Jede Frau hat tausend Dienerinnen, von denen jede eine goldene Schale trägt. Mit jeder dieser Frauen pflegt ihr Gatte so oft Umgang, wie er im Monat Ramadan Fastentage eingehalten hat, abgesehen von den guten Werken, die er außerdem ausgeübt hat.

(aus: Das islamische Totenbuch: S.199ff)


Mahatma Gandhi hat mal folgendes gesagt:

"Gewalt ist die Waffe des Schwachen."

Wer sich die Taeter anschaut, die sich selbst in die Luft sprengen oder Mitarbeiter von Hilsorganisationen kidnappen und dann umbringen, der wird dem nicht widersprechen koennen. Das sind arme, ungebildete und vom Leben ausgegrenzte Individuen.

Willige Waffen in den Haenden alter Maenner, die dafuer von stinkreichen Scheichs aus Saudi-Arabien oder irgendwelchen Emiraten Geld bekommen. Selbst in Deutschland werden islamische Gemeinden, die ueber einen hohen Anteil von Barttraegern und verschleierten Frauen verfuegen besser gefoerdert, das Geld kommt aus der gleichen Quelle.

Wir werden diesen Menschen nicht die Grundlage Ihres Irglaubens entziehen (Irrglaube an Gewalt -> Einzug ins Paradies!), indem wir sie weiter diffamieren. Man muss versuchen die Bildung, Gerechtigkeit und das Jobangebot in solchen Regionen zu verbessern, dann entzieht man den Hasspredigern und Terroristen-Organisationen den Nachwuchs. Was man vor einiger Zeit im Iran beobachtet hat, zeigt deutlich, dass die grosse Mehrheit junger Moslems nicht den Worten Ihres unsaeglichen Praesidenten folgen moechte und sicher wuerden sie - wenn sie eine Wahl haetten - lieber heute als morgen eine Liberalisierung Ihrer Religion sehen.

Jeder Moslem ist genauso gewaltbereit, hassfaehig und liebevoll wie ein Christ, Jude oder Atheist, nur befinden sich die Mehrzahl der Moslems in weit aus ungerechteren wirtschaftlichen und politischen Verhaeltnissen. Die westliche Welt muss mehr tun, um den Dialog anzuregen, denn jeder Mensch moechte in Frieden und Wohlstand leben, das ist sicher unaghaengig von Ideologien und Religionen...

also 1. nur weil man sich in die luft sprengt heisst das doch nicht dass auch dafür belohnt wird! 2. JEDEM Muslim steht im Paradis eine/einer zu der EXAKT genau seinem/ihren Vorstellungen entspricht!Charakter, aussehen alles mögliche! EINE/einer nicht 72!

  1. falls man sich in die Luft springen sollte, kommt es dabei NUR auf die absicht an. nicht jeder wird mit dem Paradis dafür belohnt. manchmal sogar nur mit der Hölle, weil eigentlich sollte man sich selbst seine gesudheit seinen körper schützen UND NICHT SCHÄDIGEN gar GANZ AUSLÖSCHEN!!!!!

einige machen es in Israel zB! womit sie dann belohnt werden.. Allah swt weiss es besser!

Wie man sieht, haben Frauen nach dieser Vorstellung keine Rechte. Sie sind nur zugeteilte Ware für den Mann. Da sagen manche: "Ach, das muss man anders interpretieren." Ja. Wenn man in Deutschland lebt, muss man das (jetzt noch) anders interpretieren. Warte nur ab, bis sie die Mehrheit haben. Wie wird man es dann interpretieren? In manchen Staaten sieht man das schon im voraus.

Hallo friendlyion,

bitte achte in Zukunft darauf Ergänzungen zu Deiner Antwort über den Link "Antwort kommentieren" in Form eines Kommentars hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Vielen Dank und herzliche Grüße

Ted vom gutefrage.net-Support

0

Die Bomben Gürtel steht nie wo im Koran oder Sunna des Propheten frieden und Seege sei mit ihm,die Zusammenhang ist sicher etwas und zwar was uns Gott im Koran herabgesandt hatte von Gebote und Pflichte die als frommige gläubige Menschen in der Geselschaft geboten sollen,wenn wir sein Paradies überhaupt eintritten wollen,wer gute werke tut der hat sein wünsch insha-Allah erfüllt,weil Gott kein Unheil in der Erde liebt,man soll den Koran verstehen und eben den Islam und nicht die Muslime,jeder ist für sich selbst verantwortlich,und nicht jeder böse Muslem ist Islam Nein!

willst du wissen wer versprecht Gott sein Paradies von Männern und Frauen dann lies die Quelle hier durch und informiere dich selbst http://www.efg-hohenstaufenstr.de/downloads/texte/islam_paradiesvorstellungen.html

Da fragt man sich ob das Paradies nicht die Hölle ist.Vollbusige Frauen entjungfern die dann wieder zur Jungfrau werden und das gleiche immer wieder.

0
@Tatjanika

Wenn du dort eine Chance hast zu ewig leben wird dir Gott Stärke von hunderte Männer emfangen um dies Geistige und Physische Genuss zu genießen,aber doch nur die fromme gläubige Muslemen!

0
@manal89

@manal89: Wenn es nicht so elend wäre könnte ich mich so was von beömmeln...

0
@manal89

damit is gemeint dass du deinen aberglaube mal ruhig weiterglauben sollst

0

Wer im Kampf für den Islam stirbt, der kriegt diesen Bonus. Ob du nun mit Schwert, Pfeil und Bogen, Baseballschläger, Maschinengewehr oder Klappmesser kämpfst, ist hierbei völlig wurscht. Das Resultat zählt. Man kann mit Worten "kämpfen", aber auch mit Fäusten, das kommt ganz auf die Situation an. Der Islam lehnt Gewalt nicht grundsätzlich ab. "Verteidgung des Islams" ist dort ein sehr dehnbarer Begriff: Man darf schiessen, wenn jemand ein islamisches Land angreift, aber auch zuschlagen, wenn z.B. jemand sagt: "Ich finde den Islam doof." Manche Moslems gehen sogar so weit, dass ein "Anschauen" schon Beleidigung ist und schlagen zu. Dann kommt die klassische Frage "Was guckst du?" und schon ist die Schlägerei im Gange.

ich möchte auch für den Islam sterben aber nicht wo die Ordnung herrscht und uns nicht gegen unser Häuser..unser Glaube gekämpt wird sondern dort im Palestinien wo unser Brudern und Schwestern jeder Second getötet und missbraucht sind..dart hat jeder Muslem recht gegen die Missbraucher kämpfen und töten aber wo anders nie!

0

was du da mit deinem "Was guckst du" faselst ist der reinste Müll. Für den Islam zu sterben heisst, wenn jmd dich zB zwingt eine andere Religion anzunehmen oder in eine Sekte einzutreten, weil er versucht den Islam auszulöschen, sollte man dies nicht machen würde man sterben. Wenn du dann als Moslem sagst "Nee, lieber sterbe ich als Moslem als die Religion zu wechseln", dann stirbst du als Moslem und nicht son Kram was du da von dir gibst mit deinem "Was guckst du" was dann iwie aus Eifersucht wg einer Frau passiert.

erst denken dann schreiben

0
@zindagi007

@Zindagi: Das sind Tatsachen. Wenn jemand dein Land (oder ein anderes Land mit moslemischer Mehrheit) angreift und dort einmarschiert, dann darfst du ihn offiziell töten. Das gleiche gilt für Beleidigungen oder Verschmähungen der Religion. Wenn einer sagt "Allah ist dumm", dann darfst du den ganz gepflegt zum schweigen (meist mit Fäusten, selten mit Waffen). Was du meinst, ist der Märtyrertod, das gibt es natürlich auch noch zusätzlich. Kommt allerdings nicht häufig vor, denn heutzutage wird keiner mehr gezwungen die Religion zu wechseln. Die Zeiten sind vorbei.

Es gibt zwei Zustände: Das Haus des Islam und das Haus des Schwertes ( = alle anderen Länder, wo nicht der Islam herrscht). Willst du das etwa leugnen?

0
@wueselduesel

ich fand deine Aussage Manche Moslems gehen sogar so weit, dass ein "Anschauen" schon Beleidigung ist und schlagen zu. Dann kommt die klassische Frage "Was guckst du?" und schon ist die Schlägerei im Gange.

wirklich übertrieben. denn hast du mal jmd gesehen, der einen gleich eine reinhaut nur weil dieser ihn angeguckt hat??? wieviele schauen frauen mit kopftüchern an? bekommt derjenige gleich eine gezwiebelt? nein. das meinte ich ...

und so viele leute sagten mir schon dass sie vom islam nichts halten, oder dass der islam ne sekte ist oder noch viel mehr und wirklich harte beleidigungen. ich habe nie zugeschlagen oder ähnliches.

.

ich musste sogar diskussionen ertragen von meinen eigenen patienten, wenn sie sich über den islam untereinander aufregten und ich da mitten im zimmer stand (weil ich einen patienten gewaschen habe oder ähnliches) und alle wussten dass ich muslima war ... ich habe immer nur gesagt "wenn du das so siehst dann ist das so ... ich sehe das eben nicht so ... und mach besser mal den fernseher aus, zuviel davon ist auf dauer ungesund"

niemals habe ich deswegen jmd verletzt oder beleidigt auch wenn sie mich in dem moment beleidigten.

0
@zindagi007

"Denn hast du mal jmd gesehen, der einen gleich eine reinhaut nur weil dieser ihn angeguckt hat?"

Nein, mir ist das noch nie passiert. Ich kenne aber Menschen, denen das passiert ist.

0
@wueselduesel

Anspucken und dumm rumlabern is wohl was anderes. Ich habe auch schon jmd geohrfeigt, weil er mich angespuckt hat ... und meinte ich sei weniger wert als dreck und was ich in der schule machen würde. er war aber kein deutscher sondern ein arabischer moslem, welcher der meinung war, dass frauen unter ihm stehen.

0

Da besteht keinerlei Zusammenhang.

Das kannst Du höchstens mit dem Sündenerlaß bei Teilnahme an den Kreuzzügen vergleichen. Das hatte genausowenig mit der christlichen Lehre zu tun... ;o)

die darf der entleibte bombengürteltrager vernaschen, was auch für jeden strenggläubigen islamisten gilt, der kein bomber ist.


man fragt sich nur, wie er das machen soll, ohne physischen leib obwohl es gibt nur 7 huris gibt.


dann drängt sich einem die frage auf: "können die eigendlich selber denken?"

Damit soll die Gewalt gegen "Ungläubige" den Männern schmackhaft gemacht werden. Oder muss man alle diese Stellen ANDERS interpretieren? Nur ein paar davon: Der Koran lehrt, dass die Moslems "mit Juden und Christen keine Freundschaft schließen sollen"(K 5:51), "sie bekämpfen sollen bis sie den Dschisja (eine Strafsteuer für Nicht-Moslems unter islamischer Herrschaft) mit williger Untergebenheit zahlen und sich unterworfen fühlen"(K 9:29), "die Ungläubigen töten sollen, wo immer sie sie finden"(K 2:191), "sie ermorden und brutal behandeln sollen"(k 9:123), "die Heiden bekämpfen und töten sollen, sie ergreifen, belagern und sie mit jeder Kriegslist erwarten sollen" (K 9:5)... Das klingt nicht sehr friedlich. Leider.

So ein blödsinn. Keines Deiner Kapittel stimmt. Woher hasst Du das? Aus Talk Shows?

0

Das gilt natürlich nicht für Selbstmörder, die andere umbringen! Wenn Du so etwas gehört hasst, ist es Propaganda pur! Es kann sein das es Sich Terroristen gegenseitig erzählen. Das hat aber nichts mit dem Glauben Zutun. Leute wie BenLaden sind keine Führer oder Glaubensgelehrte, die es um deuten dürften! Es ist eher eine Art Sekte und Ihre Schäflein. So wie es auch genügend Irre im Christlichem Glauben gibt. Schau mal die Sekten in Amerika, die meinten, Sie würden von Raumschiffen in ...gebracht und brachten Sich alle für Ihren Glauben um. So etwas sind Sekten und hat keine Hintergründe im Islam. Das Mit den Jungfrauen ist im Islam im Übertragendem Sinne gemeint. Kein Moslem glaubt real an solche Geschichten. Es sind Metaphern und gelten nur für richtige Märtyrer die für Ihren Glauben Ihr leben ließen. Das kann nur ein Gelehrter aussprechen . Also ein hoher Geistlicher Führer und kein Terrorist. Terroristen sind auch im Islam Feinde. Im Islam heißt es, bringst Du Einen Menschen unschuldig ums Leben ist es so als ob Du die ganze Welt um gebracht hast. Das ist alles Propaganda des Westens die Tatsachen falsch rüber bringen um Leute wie Dich in die Irre zu führen und einen Hass auf den Islam ausbreiten sollen. Alles gelenkt! Versuch mal die Politik und den Glauben zu trennen. Dann hasst Du besseren Blick auf Dinge die Dir nur falsch rüber gebracht werden.

Der Islam ist wie alle anderen religionen lächerlich. Der islam ist vergleichbar mit faschismus bei den sachen die im koran stehen...

1
@Ghuldor

Religionen sind leider nicht nur lächerlich, sondern gefährlich weil sie dazu führen, dass intelligente Menschen aufgrund eines in der Kindheit implantierten lächerlichen Gottesbildes sich von diesem abwenden anstatt sich ihren eigenen Weg zu Gott suchen. Der zwischenmenschliche und kulturelle Schaden, den die Menschheit dadurch genommen hat ist gar nicht hoch genug einzuschätzen.

1
@willkeinnick

Wenn mir ein Mann mit einer Waffe gegenuebersteht, ist es sicher nicht ratsam diesen als Laecherlich zu bezeichnen. Dialog ist das einzige praktikabele Mittel, oder ist es ratsamer Luftangriffe auszufuehren, die ja in der Vergangenheit nicht viel geholfen haben...

1
@zindagi007

Was soll man auf eine dummheit antworten? Mal nachdenken...Ghuldur ist Selbst Iraner und verwechselt Glaube mit Politik! Und bei willkeinnike liegt es genau anders rum! Er ist in der Kilndheit mit Bush und Sharon Weisheiten vollgestopft worden. Darum liegen hir die Argumente leider etwas schief!

0
@zindagi007

Einmal querlesen reicht aus ums zu sehen, dass der dort beschriebene Gott genau so widersprüchlich ist wie der der Bibel: Einerseits eifersüchtig, fehlerhaft, grausam bis zum Äußersten und auf der anderen Seite allgütig, allmächtig, allwissend usw. usf. Wer hier Klarheit sucht, verkauft entweder seine Seele oder wird verwirrt. Oder ist die Theodizee-Frage schon gelöst, habe ich was verpasst :D Neenee, es ist doch immer noch so, dass der Mensch, der an diese Bücher glaubt sich lediglich zur Rechtfertigung seines so seins die passenden Verse daraus sucht. Er bleibt also, wie er ist mit dem Unterschied, dass er nun meint, es auch noch mit dem Segen von Gott persönlich zu sein. So werden die einen zu furchtsamen und zahlosen Schäfchen und die anderen zu perversen Fundamentalisten. Wie Bush und Sharon übrigens auch welche sind, ihr Schlauberger.

0
@willkeinnick

Die Frage mit der dummheit ist ja eher Sache der Menschen und Ihren Interpretationen. Was im Glauben liegt und was daraus gemacht wird, sind zwei Paar Schuhe! Es kommt also doch darauf an, seine eigene Meinung zu bilden und Sich nicht von falschen Berichten, etc. beeinflussen zu lassen. Im Koran steht nicht, bindet Euch nen Gürtel um und macht die Ungläubigen platt. Im Gegenteil. Gewalt ist nur im heiligem Krieg und der Verteidigung erlaubt. Und das muß ein Geistiger Gelehrter aussprechen, und kein Bin Laden! Im übrigen genau so in der Bibel. Da stand auch nie, zündet rothaarige Frauen an, da Sie Hexen sind und anderen Unsinn! Auch in der Thora steht kein Wort von Gewallt gegen Leute die Ihnen nicht passen. Du siehst, es wird vieles durch Politik und falsch rüber gebrachte Tatsachen so gelenkt, aus Interessen und Vorteilnahme. Hat aber im Endeffeckt nichts mit dem Glauben gemein. Es sind nur dumme Menschen die alles in verruf bringen. Und die gibt es auf jeder Seite oder Relligion!

0
@willkeinnick

@willkeinnick

Und wie willst Du das o.g. Problem angehen, einfach mal kurz eine Durchsage in allen islamischen Radio-Stationen "Ab morgen is Religion nicht mehr..."

Man muss sich schon mit damit abfinden, dass es Leute gibt die einen Glauben haben, wenn Du morgen mit Moslems ueber einen Frieden verhandelst, sagst Du denen dann im Eingangswort "Ach uebrigens ist Ihre Religion ja sowas von bescheuert...", dann kannst Du auch Ihnen auch gleich ins Gesicht schlagen oder sagen, dass sie haessliche Kinder haben...

<kopfschuettel>

0
@Iran666

Es ist Fakt, dass im Koran wie auch in der Bibel sehr wohl an vielen Stellen zu unverhältnissmäßiger Gewalt und Grausamkeit aufgerufen wird. Fragt man die Schriftgelehrten dazu, hört man, dass man das "im Kontext der damaligen Zeit" betrachten müsse und ähnlich hanebüchenen Unsinn.

1
@Ghuldor

Schon mal den Koran gelesen , das du sowas behaupten koenntest!?

0
@Ghuldor

Schon mal den Koran gelesen , das du sowas behaupten koenntest!?

0

Schwachsinn!!! Kein Wunder das du als Iraner binladen undco nimmst !! und Politik und Glauben sollten zwar getrennt sein!! Aber, es muss dennoch die Scharia Gesetze herschen !

0

Das ist wie mit dem eigenen Mercedes, der einem Kind von 3 Jahren versprochen wird , damit es endlich schläft. ;-)

Mit solchen Versprechungen gelingt es einigen "Politikern", viele Leute auf ihre Seite zu bringen und ihre Interessen zu vertreten. Mit der Religion Islam hat das nichts zu tun.

Schön gesagt!

0
@Iran666

wie wahr wie wahr ... aber nciht nur die Politiker ... jede Art von Medien schafft es auch

0

ich hab es so gehört wenn man sich selbst umbringt dort für irgendwas kommt man in den Himmel mit 72 Jungfrauen und ich denke das ist der Traum jeden Mannes hoffe hilft dir weiter

und was, wenn sich eine Frau dort umbringt, bekommt die genauso viele Männer? ;-)

0
@absolutspitze

naja was will ne frau mit Männlichen Jungfrauen? aber was Frauen dnan bekommen weiß ich nicht

0

Selbstmord ist im Islam verboten(haram). Und unschuldige dabei umzubringen erst recht. hier ein Video was zeigt, das der Islam nichts mit Terrorismus zu tun hat. Und das mit den Jungfrauen wird den Selbstmord-Attentäter erzählt damit sie das tuen was die Terroristen tuen. :

Nirgendwo sind die Übergänge in die extreme Gewalt so fließend wie im Islam!!! (Zitat Thilo Sarrazin) Schließe mich an. Wobei es ganz klar auch im Islam Menschen gibt die mit so was nichts am Hut haben, aber es ist eben so das gerade im Islam der Missbrauch des Islam , zur durchsetzung Politischer und Geozentraler Interessen missbraucht wird.

Ja, das sind die Paradisvorstellung des Korans. Und da wundern wir uns noch?

Das hat nichts mit dem Islam zu tun. Das wird Unwissenden so verkauft, mehr nicht. Genauso wie wir hier von den Politikern verarsc.ht werden.

0
@Michel76

Wie sieht denn aus Deiner Sicht die PARADISVORSTELUNNG des Islams aus?

0
@emaxba123

und keiner hat mit den 72 huris mitleid sind das keine menschen, oh man, oh man.

0
@emaxba123

erkläre erstmal welcher fernsehsender dir diese vorstellung des paradieses des Korans beigebracht hat ... also ehrlich

0

der grundgedanke ist der sogenannte heilige-krieg. opfert man sich als gläuber muslim für den heiligen krieg erhällt man der sage nach 72 jungfrauen. so meine ich es gehört zuhaben

Heiliger Krieg ist ein dummer Begriff. Das man kämpfen muss , wenn der Islam bekriegt , ist wie die Bundeswehr hier in Deutschland. Nur da wird eben nicht Heiliger Krieg gesagt.

0

Wär peinlich üfr einen gläubigen Moslem, wenn es 72 männliche Jungfrauen sind. ^^

Wer sagt eigentlich, dass es sich um weibliche Jungfrauen handelt??

Was möchtest Du wissen?