Was hat das für Folgen (Betrug)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein (versuchter) Betrug dürfte hier nicht vorliegen. Gem. § 263 StGB wäre hierfür eine Täuschung erforderlich, durch die es zu einem Vermögensschaden beim Getäuschten kommt. Bei Gewinnspielen "verzichtet" der Gewinnspielbetreiber dagegen freiwillig auf sein Vermögen. Dies ist zwar sehr vereinfacht und im Detail auch höchst umstritten, im Ergebnis solltest Du aber keine Probleme haben.

Allerdings solltest Du derartige Aktionen in Zukunft am besten einfach sein lassen. Auch wenn man sich nicht strafbar macht kann man gerichtlich Ärger bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Anzeige tatsächlich kommt und es auch zur Verurteilung kommt dann gibts für dich Sozialstunden und auch einen Eintrag ins Führungszeugnis.

Ist halt leider Identitätsbetrug, wie man es auch dreht und wendet. Eventuell hast du Glück und sie zeigen dich nicht an, weil die Firma selbst eventuell unseriös ist und nicht ins Scheinwerferlicht rücken will

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im normal Fall da du noch Minderjährig bist sollte es keine Konsequenzen geben einfach eine Kopie des Reisepasses an die Gewinnspiel Firma schicken und entschuldigen. Da du minderjährig bist ist sowieso kein Geltender Vertrag zustande gekommen also können sie dich im normal Fall nicht einzeigen. Jedoch weis ich jetzt nicht auswendig ob das Alles schon für dich gilt da du schon 16 bist und ich mir nicht sicher bin ob das nicht nur bis zum 16 Jahr gilt. In dem Fall könnten sie vl eine anzeige schalten würde sich aber wahrscheinlich nicht Auszahlen da du vl nur eine Verwarnung oder vl ein paar stunden Sozialdienst bekommen wirst. 

Viel glück dabei 

und Merk dir das man keine Spielchen mit Privaten Daten treibt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kirschkerze
20.10.2016, 18:56

"Da du minderjährig bist ist sowieso kein Geltender Vertrag zustande gekommen also können sie dich im normal Fall nicht einzeigen"

Betrug ist ein Bestandteil des Strafrechts, der losgelöst vom Zivilrecht ist. Klar kann man ihn deswegen anzeigen. (ab 14 ist man übrigens deliktsfähig)

0

Die werden Dich nicht anzeigen. Aber gewinnen wirst Du auch nichts, das war aber auch nicht die Absicht des Gewinnspiels.

Meist werden mit der Gewinnankündigung auch weitere "tolle Angebote" unterbreitet, so zum beispiel Lottomitspielmöglichkeiten, Weinkauf, Geldanlage etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die ganzen Gewinnspiele sind nichts weiter als Abofallen und anderer Betrug. Ich glaube, Du brauchst Dir da keine Sorgen machen, dass Dich jemand anzeigt. Die schneiden sich nicht ins eigene Fleisch.

Und Du unterlässt in Zukunft solchen Unsinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?