Was hat auffallend schwarzer Stuhlgang zu bedeuten?

9 Antworten

Es könnte Blut darin enthalten sein. Mein Tip: so schnell wie möglich zum Arzt!

Hast Du Eisentabletten genommen? Ansonsten, ab zum Arzt! Der muß das unbedingt abklären! Es kann zwischen harmlos und ganz schlimm alles sein!

Zuviel Fleischkonsum.

Ist es ein Reizmagen, oder doch etwas anderes?

Hallo zusammen,

erstmal DANKE, dass ihr euch jetzt einen längeren Text durchliest.

Schon sehr lange habe ich immer weichen Stuhlgang.

Im Februar war mir 1 Woche den ganzen Tag Übel und hatte bissl Magendrücken. Zu dieser Zeit hatte ich auch Stress.

Als ich Iberogast von meinem Hausarzt bekam und es eingenommen hatte, waren die Beschwerden allerdings auch vorbei, sogar bevor ich sie nahm etwas besser. Stuhlgang blieb dennoch weich. Ich habe zum Testen auch auf Milchprodukte verzichtet, war aber unverändert.

Irgendwann kam es wieder, mir war wieder bissl Übel und hatte Magendrücken und Blubbern. An einem Tag wurde es gegen Nachmittags besser und mir gings gut.

Einige Tage hatte ich keine Beschwerden mehr , habe auch auf Schokolade und Kekse verzichtet, oder reduziert. Ich habe weniger Soße Fix benutzt, da ich gerne mit Rahmsoße koche und viel davon esse, also habe ich selber Soße hergestellt. Eine Besserung der Symptome bemerkte ich, als ich die Fix Soßen weg gelassen habe und dieses alles selber gekocht habe.

Irgendwann hatte ich dann 3 Tage lang Nachts Sodbrennen , auch dann verzichtete ich wieder auf Süssigkeiten, da ich sie schon wieder in meinem Plan aufgenommen hatte.

Jeden Tag esse ich viel Sahnekäse, also ziemlich Fettreich wie es scheint.

Gestern habe ich ein Kinder Pingui und ein Choco Fresh gegessen. Gegen Abends wurde es mir etwas komisch. Mir ging es in der Magengegend nicht ganz so gut, leider habe ich vergessen, ob auch Übelkeit im Spiel war.

-->Heute morgen, bis jetzt habe ich nun etwas Übelkeit und in der Magengengegend mitte, bis oben ist es auch sehr seltsam, so drückend, beim Bewegen wird es unangenehmer, als wenn ich sitzen bleibe.

Da ich leider an Hypochondrie leide, habe ich nun auch wieder Angst, was es nun wieder ist, ob es doch etwas schlimmes ist ect. Mein Hausarzt hat es damals nicht für Sinnvoll gehalten, es weiter abzuklären und meinte, es wäre wohl ein Reizmagen. Denn es gibt bei mir Psychischer Stress, Angststörung, Beziehung, Lebensstiel, Unzufriedenheit, ich denke sowas fliest alles auch unterbewusst mit ein.

Meine Ernährung ist ja auch nicht grade so mega.

Jeden Tags Kekse, oder etwas Schokolade(möchte gerne zu nehmen, deshalb verzichte ich nicht darauf) morgens sehr viel Sahnekäse mit Scheibenkäse und Wurst. Hähnchen, Suppe, Käsesuppe, Soßen(davon sehr viel wegen meiner Schluckangst, meist Fix Soße Rahm/Bratensoße. Normale Gerichte koche ich ohne Fix Produkte)),Salat, Gemüse, sowas ist natürlich auch alles enthalten. Pfefferminztee,Früchtetee, Apfelschorle, Medium Mineralwasser.

Jetzt seid ihr gefragt!

Glaubt ihr, sp wie ich es Schildere, trifft es eher doch auf einen Reizmagen, oder könnte doch etwas ernstes dahinter sein? Eine Magen, oder Darmspiegelung möchte ich natürlich vermeiden... Ich versuche mir da noch immer einzureden, ich habe es ja nicht immer, dieses spricht dann vielleicht von einem Reizmagen?

Ich danke euch fürs Lesen und eure Kommentare :)

...zur Frage

durch Pflaumen schwarzer Stuhlgang?

Hallo..

Ich bin etwas beunruhigt. Heute ist mein Stuhlgang "schwarz". Habe gelesen, dass es z..b. Blutungen sein können. Sonst immer normal. Ich habe allerdings gestern ein KG Pflaumen gegessen und gegen Abend war auch Alkohol im Spiel =)...nun, kann es an den Pflaumen gelegen haben??? ist das normal???

...zur Frage

schwarzer stuhl (angst das es was schlimmes ist)

Hatte heute schwarzen stuhlgang könnte das daran liegen das ich gestern spinat gegessen habe?

...zur Frage

Plötzlich schwarzer stuhlgang?

Hallo, ich habe heute einfach so schwarzen Stuhlgang gekriegt. Ich hatte heute nur drei Fleischspieße gegessen und eine Pizza mit schinken und Salami. Kann das davon kommen? Danke im voraus.

...zur Frage

Schlimme Sodbrennen HILFE.!?

Hallo, seit ca. 6 Monaten habe ich Sodbrennen. Am Anfang war es nur sehr schwach und es ging auch ab und zu weg, dann kam immer dieses Völlegefühl dazu und das häufige rülpsen nachdem essen. Danach ging es weg und es bildete sich eher im Magen  ein Saures Gefühl und seit 2 Wochen ist es sehr schlimm , da ich dazu noch einen sehr sauren Geschmack im Mund spüre und das 24/7! Habe seit 2 Wochen meine Ernährung komplett umgestellt und alles gemacht was als Tipp im Internet steht. Auch die Omeprazol/Pantoprazol Tabletten helfen nicht wirklich (Einnahme seit 3 Monaten) und eine magenspieglung hat auch keinen Defekt des Schließmuskels ergeben !
Hat jemand die selbe Erfahrungen oder Tipps
Danke sehr !!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?