Was hat Alexander Fleming herausgefunden und wie?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Alexander Fleming hat die bakterienhemmende Wirkung des Penicillins entdeckt. Er war ein paar Tage weggefahren und hatte seine Bakterienkulturen vorher nicht vernichtet.

Als er das nachholen wollte, entdeckte er (oder nach anderen Quellen ein Kollege), dass in einer durch Schimmelpilze "verdorbenen" Petrischale das Wachstum der Bakterien rund um die Schimmelstellen gehemmt war.

Den Einsatz von Penicillin gegen bakterielle Infektionen hat dann über 10 Jahre später die Arbeitsgruppe von Howard Florey und Ernst Chain in Oxford entwickelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sir Alexander Fleming hat zufällig Schimmelpilze in einer scheußlichen Staphylokokken-Kultur gefunden. Und der Schimmelpilz Penicillum ist nun mal keimtötend.  Tadaaa:  er bekam den Adelstitel und einen Nobelpreis für Penizillin. 

Und er wurde in der höchsterhabenen St. Pauls Cathedral in London begraben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bekanntgeworden ist er zumindest vor allem durch die Entdeckung des Penicillins.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?