Was Haltets ihr von den test von ökotest zu Mineralöl in Mehl und Zucker?

6 Antworten

Seit ich bei Ökostest mal von der angeblichen Harmlosigkeit von Fluorid in Zahnpastasorten gelesen habe, wo alle verlacht wurden, die auf das Gift Fluorid lieber verzichten wollen, halte ich nichts mehr von dieser Zeitschrift. Ich denke, die Testmethoden werden in Richtungen interpretiert, die Abonnenten und Lesern vermitteln sollen, wie aufmerksam man ist. 

Wenn es aber sich nicht mehr mit eigenen Erfahrungen und Wissen deckt, was man da serviert bekommt, ist es Zeit für den Abschied von dieser Zeitschrift.

Ich habe übrigens eine eigene Getreidemühle und hole mir mein Getreide, das ich mahlen will, lose im Laden. Aber auch abgepacktes Mehl kaufe ich -nur nicht mehr auf Vorrat, nachdem ich entdeckt habe, dass aus Dinkelmehl die halbe Bevölkerung DURCH die noch neue, geschlossene  Papierverpackung kam (also müssen die vorhandenen Gelege inzwischen geschlüpft sein und sich verpuppt haben). 

Diese Möglichkeit gibts also auch noch. Was ekliger ist, muss jeder selbst entscheiden. 

Mineralöl ist auch in vielen Hautpflegeprodukten enthalten. DANACH würde ich lieber schauen, denn man hat täglich Kontakt damit (Kokosöl als Pflegeprodukt ist deutlich überlegen und auf Dauer günstiger).

Mein Motto: Vor dem Verrücktmachenlassen einfach mal nachdenken!

Tja wo soll man da anfangen, zumal ich explizit diesen Test nicht kenne. Im Prinzip läufst Du überall Gefahr, und hättest mehr Vorteile wenn Du grundsätzlich auf Plastikverpackungen verzichtest.

Auch wenn Dein Rohrzucker im Papierbeutel daherkommt, weißt Du nicht wie er vorher gelagert wurde. Aus dem Ursprung dürfte er in Containern oder Big Bags kommen, und was in der Erzeugung und der Fabrk passiert ist wollen wir beide nicht wissen.

Die Belastung ist wohl real, auch wenn ich noch nicht gehört habe daß nun schon Kartons und Papier dazu gehören sollen. Zweifle ich auch erst einmal an, da im Gegensatz zu Plastik Mineralöle bei der Herstellung von Papier keine oder fast keine Rolle spielen.

Ich habe sogar von Mineralöl in Adventskalenderschoko erfahren. Da ziehts einem die Schuh aus. Ich denke solche Meldungen bescheinen nur einen geringen Teil der Spitze eines üblen Berges. Diese Test müssen ja beleghaft sein da sonst eine Klage wegen entgangenem Gewinn, Rufmord oder Umsatzeinbuße droht. Wer sich den Appetit wirklich verderben will beschäftigt sich mal mit dem kritischen Thema:
"Codex Allimentarius". Hier werden Grenzwerte auf wissenschaftlicher Basis gefunden bis es dem Rezept entspricht oder so, hab ich gehört, glaube ich.😷

Es ist immer gut sicher informiert zu sein. Die Angst welche wie schleichendes Gift in jedem Bericht mitschwingt wirkt tatsächlich noch übler und heimtückischer als das Gift selbst.

Ich back weiterhin Dinkelbrot mit Frohgemut und bin glücklich dabei. Soll mann nun Auszugsmehle nehmen weil dort viel weniger Pestizide enthalten sind oder doch Vollkorn. Natürlich Vollkorn weil der Körper mit vielen Belastungen klarkommt jedoch nie mit einer Unterversorgung.

Wer gerne viel ißt sollte wenig essen. So lebt er lange genug um viel essen zu können. Und nimmt auch so weniger Gift auf.

Pudding ohne Puddingpulver

Jetzt kommt mir bitte nicht mit Chefkoch oder sonst einem Link. Ich benötige jetzt echt schnell eine Anwort. Und zwar geht es darum, eine Art Pudding ohne Puddingpulver herzustellen. Dazu kenne ich selber zwei Methoden. Grob erklärt: 1. Speisestärke (Mondamin, Kartoffelmehl) in die kochende Flüssigkeit einrühren. Geschmacksrichtung (z.B. Schokolade) dazu. 2. Eine Mehlschwitze (Weizenmehl) herstellen, Flüssigkeit und Geschmacksrichtung dazu. Was aber ist, wenn ich jetzt mit einer Speisestärke die Mehlschwitze machen würde oder das Mehl in die kochende Flüssigkeit rühre. Oder wenn ich von jedem etwas nehme. Klappt das dann auch? Wird das überhaupt etwas? Ich frage deshalb, weil ich etwas Speisestärke und etwas Mehl sowie Zucker, Nüsse, Sahne, Wasser und ein Ei habe und daraus heute noch einen anständigen Pudding herstellen möchte. Hat jemend eine Idee?

...zur Frage

Weniger Kalorien aufnehmen, als man verbraucht... Grundumsatz.

Ich hab' eine Frage zum Thema Ernährung, Bereich Diäten.

Kurzes Update: Ich bin 23, 172cm groß und etwa 152kg schwer. Ich hab' in etwa einen Grundumsatz von 2700 kcal. Vor zwei Wochen hab' ich mit einer gesünderen Ernährung angefangen. Ich komme am Tag etwa auf 1000 kcal - mit viel Gemüse und Obst, Süßstoff statt Zucker, keinem Mehl in welcher Form auch immer.

Ich bin also deutlich unter meinem Energiebedarf und müsste dementsprechend abnehmen, auf längere Zeit betrachtet. Ich bin leider nur im Besitz einer launischen Waage; das Ding zeigt, wie einige Test mit Wasserflaschen ergeben haben, nicht immer das richtige Ergebnis an. Daher kann ich den "Erfolg" meiner Diät nicht wirklich sehen.

Meine Frage ist daher: ob ich so wirklich abnehme, oder ich irgendwas nicht beachtet hab'. Mir ist klar, dass es eine Zeit dauern wird, bis man überhaupt was sieht - aber die kaputte Waage, die mal locker von Tag zu Tag zehn Kilo mehr, dann wieder weniger anzeigt, ist ein wenig frustrierend und lässt den Gedanken aufkommen, dass ich gar nichts abnehme.

Ich bin kein Experte - hab' mich vorher relativ wenig mit Kalorien und dem ganzen Zeug beschäftigt. Aber weniger Kalorien aufnehmen als verbraucht werden, bedeutet Gewichtsverlust. Oder muss ich noch irgendwas beachten?

...zur Frage

Ich wollte heute Waffeln backen, kann jetzt nicht aus dem Haus, da ich Pakete erwarte, kann man das auch mit Dinkelmehl backen?

Hier das Rezept: 300 g Mehl 100 g Zucker 2 Eier etwas Salz 1 P. Vanillezucker 0,4 l Milch 200 g heiße Butter - ich habe nur Bio-Pflanzenmargarine im Haus

Klappt das auch ohne Weizenmehl, Dinkelmehr Typ 1050 ist ja Urweizen. Hat da jemand Erfahrung? Soll ich vielleicht statt nur Bio-Pflanzenmargarine noch etwas Butterfett zugeben? Habe ich auch im Kühlschrank. Danke.

...zur Frage

Silica Gel Orange - Kristallviolett als Indikator. Wie gesundheitsschädlich ist das?

Hallo,

wie gesundheitsschädlich ist der Indikator, wenn man damit Lebensmittel trocknen will? (Auch wenn es nicht in Berührung kommt sondern unmittelbar daneben ist)

https://www.amazon.de/Silica-Orange-Trockenmittel-Indikator-regenerierbar/dp/B00NLPA7HW/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1512649515&sr=8-4&keywords=kieselgel

...zur Frage

Kann man Dot 4 mit Mineralöl in Fahrradscheibenbremsen mischen?

...zur Frage

Ein Rückgang der Verkaufszahlen von Diesel-PKW ist absehbar bzw. bereits Realität. Ist durch die sinkende Nachfrage ein rückläufiger Dieselpreis denkbar?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?