Was haltet ihr zu diesem Zitat zum Mauser M98?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die WWI oder WWII 98er sind Gewehre, die einwandfrei funktionieren und auch eine akzeptable Präzision liefern. Gerade aber die gegen Ende des Krieges entstandenen Repetierer sind alles andere, als Präzisionsarbeit. Entscheidend war es, eine hohe Stückzahl zu produzieren, ohne aber Funktionalität und Präzision komplett zu vernachlässigen.

Sie sind natürlich nicht mit richtigen handgefertigten 98ern vergleichbar. Bei denen werden dann z.B. System, Verschluss und Lauf genau aufeinander abgestimmt, sodass ein sehr weicher Schlossgang und enge Toleranzen erreicht werden. Zusätzlich gibt es noch Optionen wie feine Gravuren, hochwertige Schafthölzer, etc.
Wenn man so einen 98er bei einem Büchsenmacher bestellen möchte, dann fängt der Preis auch bei etwa 8000€ an und ist nach oben hin offen.

Der Vergleich zwischen Käfer und Porsche passt auch daher gut, da der 356 auf der Käfer-Technik basierte. Somit gibt es technische Gemeinsamkeiten, aber das Endprodukt spielt in vollkommen verschiedenen Klassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
VortexDani 31.05.2016, 22:50

Vielen Dank für diesen sehr prägnanten, kurzen aber trotzdem alle relevanten Informationen beinhaltenden Beitrag!

1

Da geht es wohl eher um "fit & finisch", ein Käfer kommt auch von A nach B aber nicht mit Ledersitzen und 230PS.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?