Was haltet Ihr von Zeitarbeitsfirmen?Wie sind Eure Erfahrungen mit den Zeitarbeitsfirmen?Würdet Ihr für eine Zeitarbeitsfirma arbeiten?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

Zeitarbeitsfirmen sind schlecht 80%
Zeitarbeitsfirmen sind gut 20%
Keine Ahnung 0%
Einmal und nie wieder 0%

7 Antworten

Hallo  johnnymcmuff,

Aussage der Zeitarbeitsfirma:

Der Betrieb ist nicht im Arbeitgeberverband

Die Zuschlagsregelungen gelten auch für nicht tarifgebundene Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie, incl. einer Regelung, die sicherstellt dass ZA auch nach 9 Monaten nicht mehr erhalten als die Stammarbeitnehmer.

Muss man die Zeitarbeitsfirma wegen der Branchenzulage schriftlich auffordern die volle Summe zu zahlen oder sind die automatisch im Verzug?

Das ist wie bei anderen Sachverhalten im Arbeitsrecht (z.B. bei Krankheit nur Stundenlohn statt Durchschnittslohn bzw. nach dem Lohnausfallprinzip bezahlen). Du musst die ZAF abmahnen und zur Zahlung, bzw. Rückzahlung auffordern.

Das mit dem "automatisch" funktioniert wahrscheinlich nicht. Daher würde ich zur Klage und Fristsetzung mit Androhung eines Arbeitsgerichtsverfahrens raten.

Ob und wie lange Du rückwirkend Dein Geld einklagen kannst, wird u.U. durch eine Vereinbarung in Deinem Arbeitsvertrag geregelt. Es kann sich hier um einen Zeitraum von drei Monaten bis zu drei Jahren (ohne Vereinbarung) handeln.

Ich bin aber kein Jurist. Daher ist es ja auch sinnvoll, dass Du einen Anwalt aufsuchen willst.

Ich habe Dir mal was vom DGB mit Urteilen:

http://www.dgbrechtsschutz.de/recht/arbeitsrecht/lohn/mehr-lohngerechtigkeit-durch-branchenzuschlaege-in-der-leiharbeit/

Vielleicht hilft Dir das weiter.

johnnymcmuff 31.08.2015, 14:53

Die Zuschlagsregelungen gelten auch für nicht tarifgebundene Unternehmen

Kann man das irgendwo nachlesen, gerade das wäre wichtig für mich am Mittwoch, denn dann habe ich ein Gespräch.

In dem Link habe ich das nicht gelesen oder überlesen.

Dort steht:

Räumlich gilt der Tarifvertrag für die gesamte Bundesrepublik und fachlich für die tarifgebundenen Mitgliedsunternehmen des BAP und des iGZ.

Persönlich gilt der Tarifvertrag für alle Beschäftigten, die im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung an Kundenbetriebe in der Metall- und Elektroindustrie überlassen werden.

Bedeutet dass, das der Betrieb nicht im Verband sein muss?

Falls nein, wäre es nett von Dir mir einen entsprechenden Link zu senden in dem steht das es auch für nicht tarifgebundene Firmen gilt

Die leitende Angestellte wird sonst versuchen mich zu bequatschen, bzw. mit einer geringen Erhöhung abspeisen wollen.

0
Hexle2 31.08.2015, 15:29
@Hexle2

Google mal: Tarifangleichung in der Zeitarbeit durch Branchenzuschläge.

Da ist ziemlich am Anfang eine Seite von Randstad für die Metall- und Elektroindustrie. Da steht das auch drin.

0

Hallo @johnnymcmuff,

bei manchen Leihfirmen habe ich schon VOR der tariflichen Vereinbarung der "Branchenzuschläge" gearbeitet. Hier musst Du generell ganz schnell binnen max. einer Woche der Lohnabrechnung schriftlich widersprechen. 

Denn die Perfidität besteht im "Janusgesicht" der Gewerkschaften. Hui und pfui.

So ist es z.B. mit der Regelung des "Branchenzuschlages". Den bekommst Du weder automatisch, noch ab dem ersten Tag Deiner Tätigkeit als...in Kundenbetrieb X.

Echt eine perfide Angelegenheit bei dennoch interessanter Frage. Ich würde freiwillig nie mehr bei einer Leihbude anfangen, wenn die Vertragsbedingungen nicht von Anfang an ganz klar auf eine einzelne Anstellung / Kundenauftrag fix geregelt sind. Und ich fahre nicht nach Feierabend zum "Luden" ins Büro zur Abgabe der Stundenzettel. Soll er schon persönlich am Sitz des Kundenbetriebes erfassen lassen, und / oder abholen.

Ansonsten: Zeitarbeit gönne ich niemand ... es sollte in DIESER Form abgeschafft und zumindest besser reglementiert werden. Nun kommt aber das nächste "Schreckgespenst"... "Werkvertrag"...

Wenn Leiharbeit, dann NUR mit klipp und klar VORHER fest definierten Regeln.

Daher keine Abstimmung in Deinen Punkten...ich habe Leiharbeit bereits probiert in mehreren Firmen zu Zeiten unverschuldeter Arbeitslosigkeit.

Meine eigenen Erfahrungen (als Student vor langer Zeit) sind gut. Allerdings stammen die aus einer Zeit, zu der es nur 3-4 große Firmen am Markt gab.

Heutzutage sing nicht nur die gesetzlichen Bestimmungen aufgeweicht, es sind auch noch tausende von Mini-Verleihern (meist als UG) tätig. Die versuchen mit allen legalen und illegalen Mitteln ihren Mitarbeitern das ihnen zustehende Geld vorzuenthalten. Meine  Frau hat entsprechende negative Erfahrungen gemacht. Gehalt wurde erst Mitte des Folgemonats gezahlt, versprochene Zuschläge nicht gezahlt, Zeiten willkürlich gekürzt.

Abstimmen könnte ich also nur mit "teils-teils"

Zeitarbeitsfirmen sind schlecht

Hallo also ich bin selbst in einer Zeitarbeitsfirma seit 1. woche weil mir nichts anderes übrig blieb ...was ich nun davon halte es ist sorry ausbeute in wie fern für alleinerziehende eine reine katastrophe man sitzt dort im vorstellungsgespräch man hört sich an das kind was man hat ist das grösste problem auf erden aber hey es gibt nicht nur die menschen die eine heile familie haben es gibt auch die anderen..... Sie wollen leben so gut es geht können es aber nicht weil ihnen immer wieder steine in den weg gelegt werden...ich frühauslernerin also vorgezogene abschlussprüfung  suche nur ne chance und das einzige was man hört wie alleinerziehend ??? wie soll das gehen dann sagt man hey ich habe doch alles organisiert kind ist versorgt man kann sogar schichtarbeit machen wen interessiert es noch von ganzen 20 zeitarbeitsfirmen hat nur eine gesagt wir nehmen sie einfach mal auf !! was kam raus rein garnichts .... dann möchte man wenigstens soviel verdienen das man sich und sein kind versorgen kann da kommt als kommentar seien sie zufrieden wenn sie soviel verdienen wie in der ausbildung !!! ich kann nun unter dem exestenzminimum leben und dann soll man noch an das glauben zeitarbeit ist ein sprungbrett nein danke zeitarbeit ist für mich ne reine ausbeute hätte sogar die chance gehabt fest übernommen zu werden ...da sagte meine zeitarbeit wo ich nun bin wie nur ne ablöse nein danke wir wollen geld verdienen gebe uns am besten noch den vermittlungsgutschein ...mmh soviel ich weiss sollen beide partner was davon haben also ich sehe net ein cent davon aber was man net alles macht für zeitarbeit damit man bissl geld verdient .... rechtsystem gebe ich nu die schuld dran zeitarbeit ist dafür erschaffen worden um den arbeitgeber entgegenzukommen was heisst das für uns wir sind ne billige arbeitskraft die von heute auf morgen gekündigt werden kann vom kunden vielen dank deutschland .... und das alles für 1000 euro ausgezahlt im monat ....davon kann man sich net mal ne miete mit kind leisten denn ne zwei bis drei zimmer wohnung in der stadt kostet schon 600 - 800 euro warm dazu kommen noch die fahrtkosten und wovon lebt man noch .... arbeitssachen kaufe dir mal selber verdienst ja genug net mal mehr bei der arbeitskleidung kommt man jemanden noch entgegen .... vielen dank für das deutsche rechtsystem ich glaube an nichts mehr und schon garnicht an zeitarbeit .... meine meinung überzeugt mich das es besser geht ich glaube an nix mehr 

johnnymcmuff 05.09.2015, 14:01

Ich gebe Dir Da völlig recht, man wird ausgebeutet und der Staat unterstützt das auch und hat es den Zeitarbeitsfirmen sogar noch leichter gemacht.

Ich habe einige Kollegen kennengelernt die ebenfalls bei Zeitarbeitsfirmen arbeiten.

Oft wird was versprochen und immer wieder wird es dann nicht eingehalten.

Sei es Zulagen, Fahrgeld oder wie bei mir die Branchenzulage mit Steigerung.

Update:

Man sagte mir ich hätte die Grenze erreicht die ein Arbeiter in der Firma verdient, aufgrund der Deckelung dürfe ich nicht mehr verdienen.

Desweiteren sagte man mir, das es in dem Betrieb nach dem jeweiligen Arbeitsplatz bezahlt wird. ( Andere Maschine; anderer Lohn.

Komisch nur, das Einer der auch an meiner Maschine arbeitet, 0,77€ pro Stunde mehr bekommt und nach 3,5,7 und 9Monaten eine Erhöhung bis fast 6 €/stunde, falls er so lange im eingesetzten Betrieb bleibt.

Habe jetzt nach Verlangen eine minimale Erhöhung bekommen. Leider darf ich nicht aufmucken und mit Gesetzestexten kommen, weil ich in Hartz IV rutschen würde, wenn ich gekündigt werde und ich dann nicht sofort etwas finde.

Darf auch nicht sagen, dass ein Anderer mehr bekommt, da ich über meinen Lohn nicht reden darf.

Werde versuchen eine normale Anstellung in dem eingesetzten Betrieb oder woanders zu bekommen.

Mein Fazit:

Es gibt nur ganz wenige Zeitarbeitsfirmen die halbwegs vernünftig zahlen; von den Anderen wird man ausgebeutet.

Ganz selten hat mal einer Glück, dass er durch eine Zeitarbeit in eine gute Festanstellung kommt.


0
Zeitarbeitsfirmen sind gut

also ich habe eigentlich gute erfahrung gesammelt ich habe meine schule beendet und wusste nicht was ich machen sollte

mir war klar eine ausbildung muss es sein doch wo?

es gibt milionen jobs

also ab zur zeitarbeitsfirma hab dort ein jahr gearbeitet und das in den verschiedensten brnachen und so hab ich dann auch meinen traumjob gefunden 

mein lohn wurde mir immer zum 15 überwiesen dort musste ich zwar oft disskutieren weil oft weniger überwiesen wurde aber meine motivation bestand ja nicht darin geld zu verdienen sondern eine ungefähre berufsrichtung

mfg

Zeitarbeitsfirmen sind schlecht

Allein die Sache mit dem Zeitkonto ist schon Betrug. Weniger Urlaub weniger Urlaubsgeld u.s.w.

Ich kann nur jedem raten lieber arbeitslos zu bleiben als bei so einem Sklavenhändler zu arbeiten.

Putin hat Zeitarbeit in Russland verboten.

Zeitarbeitsfirmen sind schlecht

Es gibt viele unseriöse unter den Zeitarbeitsfirmen und  Ich würde nur bei denen arbeiten die Equal Pay anbieten.

Da es sehr viele Urteile  gibt füge ich mal den Link ein. Kannst dich da mal ja einlesen.

 https://www.elo-forum.org/zeitarbeit-firmen/


Was möchtest Du wissen?