Was haltet ihr von Wirtschaftsflüchtlingen aus Albanien?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Kritik an den UN Fleuchtlingskonventionen ist, dass wirtschaftliche Fluechtlinge als zweite-Klasse Fluechtlinge gelten, und ich hoffe in der Zukunft wird das besser differenziert werden. 

Ich fuerchte, Menschen, die noch nie einen leeren Kuehlschrank hatten und sich noch nie fragen mussten, woher sie das naechste Fruehstueck fuer ihre Kinder herbekommen koennen, einfach nicht nachvollziehen koennen, weshalb Leute wie du ihre Heimat verlassen. 

Schade, denn gerade Leute wie du werden ueberall gebraucht. Alles Gute!

Die können im Islam ihren Frieden finden. Diese Gemeinschaft bietet auch Essen und Schutz. Niemand muss mehr hungern.

2
@dasaIoch

Albanien war nie ein isalamisches land, 60%Prozent sind muslim gezwungen zu sein von ottoman empire , und 40% catholic wieso mischt ihr immer religione ein wir leben alle in Friedenm it einander egal welcher Religion man hat das ist der kleinste problem 

0

Albaner können ohne Visum einreisen, schon seit Jahren (2007) und auch zur Arbeitsaufnahme herkommen.. es gibt  jährlich begrenzte Zahlen für den Zuzug in Arbeit.. Albaner dürfen auch Visumsfrei 3 Monate herkommen um sich Arbeit zu suchen!, Stellen  entsprechend der Vorrangsprüfung..es  können alle Albaner die Blaue Karte nutzen!..Arbeitaufnahme in Mangelberufe .. gibt z.Z. über 70!

.leider nutzen viele Albaner nicht den regulären Weg und mißbrauchen das Asylrecht:( trotz anderer s. o. legaler Möglichkeiten...

 ich persönlich habe dafür kein Verständnis, weil jeder zu Unrecht gestellte Asylantrag den wirklich Bedürftigen schadet und  dadurch auch die entsprechenden Leute  für die entstandene Ausländerfeindlichkeit mitverantwortlich ist ..  

So wie du sagst hat man 0 chance

0
@adri18

doch sollte betreffende Person einen Ausbildungsvertrag haben, darf er/sie diese beenden und auch anschließend hier berufliche Erfahrungen sammeln :)

 wenn er/sie dann 60 Monate versicherungspflichtig beschäftigt ist , ohne staatliche Unterstützung hier lebt kann er/sie sogar den Einbürgerungsantrag stellen :)) kurzzeitiger Bezug von ALG1 wird toleriert

alles Gute m. l.G. ;)h

0

Zu viele Flüchtlinge

In Österreich, Deutschland und alle anderen lobenswerten Staaten der einigen EU kommen jeden Tag Tausende Flüchtlinge. Es ist doch verständlich, dass irgendwann, wenn das so weiter geht, diese Länder voll sind. Deshalb spart man bei Wirtschaftsflüchtlingen zurecht ein.

Kriegsflüchtlinge haben oberste Priorität

Bei diesen Massen an Flüchtlingen sind Wirtschaftsflüchtlinge nicht tragbar. Ich bin der persönlichen Meinung, dass Wirtschaftsflüchtlinge keinesfalls aufgenommen werden sollen/können, da diese Gruppe keine Verletzungen bzw. Verluste im medizinischen Sinn erleiden muss, und Krieg 10x schrecklicher ist.

Wir können nicht Weltretter spielen. Unser Sozialsystem, Politik und Kultur steht auf dem Spiel!

Es tut mir leid

Ich will keinesfalls rassistisch klingen, ich versuche das Problem objektiv zu betrachten. 

Ich kann mir vorstellen, dass es dir in Albanien schlechter geht als hier, aber hier ist zur Zeit alles überlastet.

Mit freundlichen Grüßen

Wenn wir nicht Weltretter spielen können, sollten wir das auch klar und deutlich kundtun und uns nicht mit 'Selfies' und tollen Sprüchen feiern lassen. 
Wer ist denn dieses ominöse 'wir' und wer soll was schaffen?

0
@krzzr

Wir = die Flüchtlingsaufnehmer (Sollte logisch denkenden Wesen im Kontext auffallen).

Ob und in welche Richtung die Regierung bzw. EU Stellung nimmt oder nicht, habe ich nicht zu Entscheiden.

PS.: Wo habe ich geschrieben, dass die Flüchtlingsaufnehmer was schaffen sollen?!

Mit freundlichen Grüßen

0

Bricht Europa wegen der vielen Flüchtlingen zusammen?

Deutschland lockt mit Taschengeld für Flüchtlinge das es sonst nirgends in Europa einfach so gibt. Östliche EU Staaten lehnen generell die Aufnahme der Flüchtlinge ab. Wird am Ende Frau Merkel mit ihrer Politik für den Zerfall der EU sorgen? Mittlerweile dürften alle anderen EU Staaten die Nase rümpfen sobald das Thema mit Merkel in Verbindung gebracht wird.

...zur Frage

Freund will nicht öffentlich gesehen werden mit mir?

Also mein Freund ist Albaner und ich bin halt deutsch und serbisch und naja es gibt halt diese politischen Spannungen zwischen Serbien und Albanien auch wegen Kosovo und der Geschichte und allem drum und dran und die beiden Völker verstehen sich generell halt überhaupt gar nicht und am Anfang meinte er auch schon, dass seine Eltern niemanden akzeptieren würden der etwas mit Serben zu tun hat. Mein Vater und mein serbischer Familienteil sind jetzt auch nicht besonders begeistert, und ich kann das auch teils nachvollziehen, da das alles noch nicht besonders lange her ist mit dem ganzen Krieg und was weiß ich nicht was, aber das ist auch irgendwie übertrieben und ich sehe nicht ein, dass er jetzt nicht mit mir gesehen werden will. Er hat Angst seine Freunde oder Familienmitglieder könnten ihm auf die Schliche kommen, dass er mit "einer wie mir" zusammen ist. Ist das nicht irgendwie kindisch? Manchmal frage ich mich warum seine Eltern überhaupt nach Deutschland gezogen sind, wenn sie so intolerant sind. Er weigert sich einfach mich irgendwem vorzustellen. Seine Freunde sind auch gar nicht gut auf sowas gestimmt. Komme mir vor als wäre es 1938, nur umgedreht. Was soll ich tun? Was kann ich sagen? (bin 18, er 19)

...zur Frage

Droht Deutschland wieder eine Flüchtlingswelle??

Das Assad Regime und Russland haben ja begonnen Idblib anzugreifen. Dort befinden sich ja etwa 3,5 Millionen Zivilisten die flüchten werden.
Die Türkei hat ja schon bereits 3,5 Millionen Flüchtlinge aufgenommen und versorgt werden Sie immer noch. Heute hat Erdogan behauptet dass er keine weitern Flüchtlinge aufnehmen kann. Bedeutet das nun die Grenzöffnung Europas? Kommen die jetzt alle her?

...zur Frage

Ich habe Angst, dass die EU zerbricht. Habt ihr beruhigende Worte?

Also ist erstmal im Vorhinein hinweg: Versteht mich nicht falsch ich hab nichts gegen Flüchtlinge. Es sind ja arme Menschen. Nur versteh ich nicht wie unsere österreichischen und auch die restlichen europäischen Politiker so d*** sein können und nicht mal mit einer Flüchtlingskrise fertig werden, während die USA sogar einen Bürgerkrieg überstanden haben. Es ist aber so, dass ich in letzter Zeit durch die Flüchtlingskrise Angst habe, dass die EU daran tatsächlich zerbrechen wird. Europa ist gerade auf dem besten Weg zu einer Supermacht, wie die USA zu werden. Zu einem sind wir noch nie so nah an einer dauerhaften friedlichen Einigung in Europa. Außerdem glaube ich, dass die Flüchtlingsgeschichte eine Taktik des IS ist. Es wäre auch logisch. Zuerst vertreiben sie Tausende damit diese als Flüchtlinge die EU destabilisieren. Und dann verüben sie ungeahnt Anschläge gegen Europa. Habt ihr vielleicht beim paar beruhigende Worte.

...zur Frage

Ist es ok, dass ich so denke?

Also ich bin 14 und ein Mädchen. Ich finde es nicht gut das so viele Flüchtlinge in Deutschland sind. Und das immer noch mehr nach Deutschland kommen. Bei mir in der 7. Klasse sind jetzt schon fast die Hälfte nicht von hier. Ich will einfach nicht das da noch mehr kommen. Ist es ok, dass ich so denke?

...zur Frage

In der neuen Schule anpassen?

Hey,ich wechsele bald die Schule von der 8 in die 9...Mein Problem ist,dass ich an meiner Schule stark gemobbt werde.Ich intergriere mich angeblich nicht,gehe weg wenn die in meiner Nähe sind und übertreibe..So es hat damit angefangen dass ich in der 5 nur 2 Tage die Woche da war (musste sprache lernen in so einer anderen Schule) und als ich dann endlich normal zur schule konnte,fingen die lästereien schon an und keiner hatte zeit zum was Unternehmen und etc..Das hat sich so über die Jahre entwickelt,egal wie oft ich den Schulleiter,die Lehrer oder die Personen selbst angesprochen habe,ob wir es klären können.Nothing.Sie lachen mich aus,sobald ich was falsch sage.Ich bin angeblich unfreundlich,arrogant (sobald ich neue Sachen bekomme...) und hätte kein Interesse mich mit denen zu unterhalten.Ganz erlich..hab ich auch nicht.Das einzige was sie können ist zu urteilen,über andere lästern,lachen wenn man sich vertut,sich generell runtermachen (sarkastisch) werfen einem Sachen vor,die überhaupt nicht stimmen und verbreiten Lügen..Sowas will ich nicht als Freunde haben.Was ich nicht verstehe ist wieso man gemobbt wird,weil man da nicht mitmacht.Ergibt kein Sinn.Ich komme von der Hauptstadt und ende in nem Dorf..und wo ich mit über 1 milion menschen kein Problem hatte,wollen mir um die 30 leute erzählen was für ein schlechter Mensch ich bin,ehm ja..Sie kennen ja jeden besser als die leute sich selbst.Das Probem dazu ist,dass sie Leute von diese neuen Schule auch kennen und ich Angst habe,dass es sich verbreitet wenn sie es herausfinden.Ich weiss außerdem nicht,wie ich mich anpassen soll,bzw intergrieren in die neue Klasse.Ich bin anders,introvertier,eher ruhiger,weiss viel,denke sehr viel nach,sage aber nicht viel,hasse Leute voll mit Urteilen und Lästertanten,mag pcs und gaming,mag mangas malen und blabla.Ich denke manchmal wäre es besser mich da anzupassen bzw verstellen aber ich bin eine Person die sich für ihr Leben schwört sie selbst zu bleiben,egal was..Habt ihr Tipps?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?