was haltet ihr von vitamin C hochdosiert über infusion?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Man kann sich vom Hausarzt Vitiamin-Spitzen (Spritzen-Kur) verabreichen lassen. Das sind dann kleine Ampullen die dir injiziert werden. Man bekommt auf der Zunge ganz kurz den Geschmack den man auch von Brausetabletten kennt.

Laut Hausarzt kann das nicht schaden und wenn man das Gefühl hat, sie täten einem gut, kann man diese von Zeit zu Zeit ruhig machen. Ob man es jetzt wirklich braucht kann ich nicht beurteilen. Wenn von vorneherein ein Mangel festgestellt wurde dann sind sie sicher sinnvoll aber man darf sich keine sofrotigen Wunder erwarten.

Abstand. Es sei denn ein Arzt meint das wäre lebensnotwendig.

Vitamin C wird vom Körper nicht gespeichert. Er kann nur so viel "verarbeiten" wie er benötigt und scheidet des Rest wieder aus.

Vitamin C ist wichtig und gut - aber eben nur so viel wie man braucht. Viel hilft nicht immer viel.

Nichts, weil es keinerlei Beweise für diese Therapie gibt.

Etwas Vitaminpulver ins Wasser dagegen befürworte ich, schon weil es spottbillig ist, im Gegensatz zu der bestimmt sehr teuren Infusion.

Da solltest du einen Arzt fragen, aber ich denke so gesund ist das bestimmt nicht. Vitamin C in Obst ist bestimmt bekömmlicher und so riesige Mengen braucht der Mensch doch gar nicht

was soll das Bringen? 

Körper nimmt nur auf, was benötigt wird, Rest wird ausgeschieden

Nichts - bei einer ausgewogenen Ernährung völlig überflüssig.

Was möchtest Du wissen?