Was haltet ihr von Tunnelspielen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Meine dominante Freundin will mit mir Tunnelspiele machen[...]Zum Beispiel dass man gezüchtigt wird, und sie nicht aufhört, auch wenn ich sie darum bitte.

Ihr habt euch offenbar nicht einmal ausreichend über die Definition von "Tunnelspiel" informiert, was ich bedenklich finde.

Tunnelspiele haben nichts damit zu tun, dass der dominante Partner die Behandlung nicht abbrechen will, sondern dass er es schlichtweg nicht kann.

Wenn dem Sub beispielsweise eine scharfe Chilisauce verabreicht wird, dann kann man die brennende Wirkung nicht wieder unterbrechen. Das gleiche gilt für die äußerliche Anwendung von Wärmecreme o.ä.

Übrigens gibt es im Bereich BDSM auch genug "alte Hasen" die nichts von Tunnelspielen halten - das hat also nicht nur etwas mit mangelnder Erfahrung zu tun, sondern mit persönlichen Vorlieben und Sicherheitsbewusstsein.

Ist das gefährlich?

Nicht nur aufgrund eurer offenbar geringen Erfahrung auf dem Gebiet halte ich es sogar für ausgesprochen gefährlich und rate euch davon ab.

Wie gut kennt ihr euch überhaupt? Habt ihr euch über eure beiderseitigen Interessen und Vorlieben ausgetauscht? Über softe und harte Limits? Entsprechende Vereinbarungen getroffen? Ein Safeword/Ampelsystem vereinbart?

Bleibt bei SSC ohne Edgeplay, Tunnelspiele und Co.

Nur weil jemand behauptet dominant zu sein, heißt das nicht, dass er mit anderen Menschen machen kann was er will - es muss das Einverständnis aller Beteiligten vorhanden sein.

Andernfalls sind nämlich beispielsweise Auspeitschung, Demütigung und Zwang nichts anderes als Straftaten -  Körperverletzung (§223 StGB), Beleidigung (§185 StGB) und Nötigung (§240 StGB).

Gerade du als submissiver/devoter Part solltest deine Rechte kennen und dir niemals einreden lassen "wenn du das nicht machst, bist du kein echter Sub".

Es gibt auf dem Gebiet des BDSM genug Menschen, die sich nach einer Orientierungsphase auf einige wenige Praktiken festlegen und diese dafür besonders lustvoll genießen.

Niemand ist gezwungen "alles" an Praktiken auszuprobieren, oder gar zu mögen - lass dir also nichts derartiges erzählen.

Wenn du vor etwas so viel Angst hast, dass du es nicht machen willst, dann kannst du das ohne weiteres sagen, dass diese Dinge nicht Teil eurer Sexualpraktiken werden sollen.

Von Tunnelspielen solltet ihr nach meiner Meinung die Finger lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ihr da veranstalten wollt, sind keine Tunnelspiele. Das klingt eher nach CNC/Metakonsens. D.h. ohne Tabus und ohne Safeword. Und ja, das ist gefährlich!

Was ist denn, wenn du die Schmerzen nicht erträgst und du anfängst, wirklich zu leiden? Und wenn sie dann trotzdem weiter macht? Da fühlt sich für dich jede Minute wie eine Stunde an. Und ja, eventuell bist du danach traumatisiert.

Klar, sich zu wehren und um Gnade zu bitten, ist durchaus reizvoll. ABER: Das geht nur, wenn ihr vorher ein Safeword ausgemacht habt. Als Zeichen für sie, dass sie jetzt wirklich aufhören soll. Dann könnt ihr auch über deine Grenzen gehen. Und du kannst dich fallen lassen, weil du weißt, dass DU jederzeit abbrechen kannst. Wenn sie dann trotzdem weiter macht, macht sie sich definitiv strafbar.

Metakonsens geht nur, wirklich nur, wenn man sich selbst und den anderen gut kennt. Man sich gegenseitig vertraut, und sie dich gut lesen kann. Das scheint bei euch nicht der Fall zu sein. Also bitte macht ein Safeword aus, mit dem du das Spiel beendest. Dann kann sie auch getrost weiter machen, obwohl du sie darum bittest.

Ein Safeword gibt auf beiden Seiten Sicherheit. Wenn sie sich darauf verlassen kann, dass du es sagen wirst, dann kann sie auch davon ausgehen, dass du mit ihren Handlungen im Grunde noch einverstanden bist. Egal, was du sonst gerade von dir gibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tunnelspiele sind Spiele bei denen man nicht aufhören KANN (Brennnesseln, Ingwer, Wärmecreme,...). Das kann unter Umständen gefährlich werden und man sollte sich auf jeden Fall gut genug kennen, um zu erkennen, wenn es dem Partner wirklich schlecht geht und evtl. ein Arzt hinzugezogen werden muss.

BDSM-Spiele ohne Safeword sind dagegen einfach nur riskant und dumm.

Macht vorher ein Safeword aus. Das wird dann verwendet, wenn du wirklich am Limit bist. Jammern kannst du dann ja trotzdem, ohne dass sie aufhört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da eure Vorlieben scheinbar nicht die selben sind solltest du dich nie, nie, niemals auf solche Dinge einlassen. Es ist sehr gefährlich und gerade in einer Art Sinnesrausch kann das aus dem Ruder geraten. Lass dich um Himmels Willen nicht auf so etwas ein. Niemand will ernsthaft die Kontrolle abgeben über sich selbst... das geht in Richtung Vergewaltigung und Körperverletzung. die du aber bei einem Rechtsstreit nicht beweisen kannst. Lass es, ganz ehrlich. üUberlege dir genau was DU willst und was nicht. Züchtigung hat nichts mit Liebe und Zärtlichkeit zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tunnelspiele sind zu hundert Prozent von Vertrauen und Erfahrung abhängig. Denn kein Safeword schützt dich, man könnte nichts beenden. Diverse Tinkturen, die brennen, brennen halt, bis es aufhört zu brennen. Oder eingefrorene Schlüssel von Schlössern bzw. gleich Eisschlösser, wo man definitiv warten muss, bis was aufgetaut ist. Nesselschmerz etc.

Erfordert viel Einfühlung und langes Miteinander. Auch sonst bin ich in gewachsenen BDSM-Beziehungen überzeugt, dass es kein Safeword braucht. Weil man sich eben kennt. Safeword ist für mich eher was für spontane Spielbeziehungen, wo zwei verschiedene "Level" aufeinander treffen. Ich habe noch keins gebraucht bzw. gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darauf solltest du dich keinesfalls einlassen. Sondern ihr solltet ein "Safeword" vereinbaren. Nennt einer dieses Wort, dann ist sofort Stopp. Sofort.

Ansonsten lasse dich nicht darauf ein. Wenn du jetzt schon Bedenken hast, dann mach das auch nicht.

Zu solchen "Spielchen" gehört Vertrauen. Und das ist anscheinend nicht vorhanden.

Und ja, es kann gefährlich sein. Einer könnte die Kontrolle verlieren. Lies dich da bitte ein und lasse es (ist nur mein Rat) https://www.orion.de/fetischblog/grenzueberschreitende-bdsm-praktiken-tunnelspielevarianten/


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?