Was haltet ihr von transsexuellen AfD Wählern?

12 Antworten

Ich habe nichts gegen transsexuelle, bisexuelle, trisexuelle, lesbische, schwule, geschlechtslose oder sonstige sexuell andersartig orientierte Menschen, welche AfD wählen oder die AfD in sonstiger Weise unterstützen.

Persönlich kenne ich eine Lesbe aus meiner Nachbarschaft. Sie ist eine sehr freundliche Person und albanische Mohammedanerin aus Kosova.

Manchmal treffen wir uns, eher zufällig. Mittlerweile besitzt sie die deutsche Staatsangehörigkeit. Weil der Islam in Albanien und in Kosova eher dezent und nicht so intensiv/dominant gelebt wird als anderswo, ist es für sie sehr wichtig, daß keine übermäßige Islamisierung hier in Deutschland stattfinden soll.

So hat sie es mir gesagt.

Besonders gefreut hat mich ihre Aussage, daß sie AfD gewählt hat.

Daraufhin gab es eine herzliche zärtliche Umarmung und was anschließend passiert ist verrate ich euch nicht : )

Na wenn diese Leute keinen Bock auf illegale Einwanderung haben ist doch der Zustand ihres Körpers egal. Die AfD ist keine homophobe Partei, manche Mitglieder sind zwar Nazis aber die meisten sind relativ vernünftig. Dass sie Homophob ist, wird ihr zwar nachgesagt, aber man sollte sich das genauer anschaue bevor man große Reden schwingt. So homophob wie von vielen behauptet ist die AfD in keinster Weise. 

Hallo

Mir ist es einfach egal was die für eine Sexuelle Neigungen haben,
Bei Gesinnung währe das schon anders.

Mit Gruß

Bley 1914

Wahl zur Bundestagsvizepräsidentin einer AfD-Abgeordneten (Mariana Harder-Kühnel) wurde abgelehnt. Was war euer Meinung nach hierfür der Grund gewesen?

Mariana Harder-Kühnel erhiehlt lediglich nur 223 von nötigen 355 Ja-Stimmen... Jeder Fraktion im Bundestag steht ein Vizepräsidenten-Posten zu, der allerdings eine Mehrheit braucht. Ist es bloße Willkür um diese Partei auszugrenzen? Das es an ihr als Person liegt, wage ich stark zu bezweifeln.

Die FDP erwartete bei der Abstimmung vorab keine Fairness:

„SPD, Grüne und Linke werden Frau Harder-Kühnel wohl nicht wählen, weil bei ihnen der Kampf gegen rechts einfach genetisch ist“

zitiert Focus Bundestagavizepräsident Wolfgang Kubicki. Laut dem FDP-Politiker herrsche in der SPD „pure Verzweiflung“, da die Sozialdemokraten in einigen Umfragen schon hinter die AfD gefallen sind. Deswegen könne man keine „sportliche Fairness erwarten“.

Wie ist das Ergebnis einzuschätzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?