Was haltet ihr von teuer Markenkleidung?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Markensachen habe ich schon in meiner Schulzeit darauf geachtet, dass man die Marke nicht sehen kann. Also keine offensichtlichen Logos.

Außerdem habe ich Logos entfernt, wenn das möglich war. Ansonsten hab ich die Sachen nicht gekauft. Auch habe ich versucht darauf zu achten, dass ich wegen der Qualität kaufe, nie für den Namen (ziemlich leicht, wenn man die Namen eh entfernt).

Immer wenn jemand das Zeug kauft und dann Werbung damit läuft, liegt so ein Marketingtyp sabbernd unterm Tisch - nicht vergessen.

Inzwischen optimiere ich darauf, dass Kunden Zeug kaufen. Und jetzt bin ich der, der sich kaputt lacht, wenn ich wieder ein paar Prozent geholt habe.

So ist das Leben.

Es gibt Leute die 20€ für ein T-Shirt ausgeben wollen? Warum soll man das nicht nutzen?

Gruß

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Tragt ihr Markenkleidung?

Schon möglich, da müsst ich mal nachschauen... Nein, derzeit nicht, aber auch sonst vermutlich eher weniger.

Kommt zwar gelegentlich vor, aber wenn, dann eher zufällig.

Bei Designerkleidung siehts ähnlich aus.

Ausser bei meinem Kurzmantel aus grobem Wollstoff. Da hab ich auch das "Logo" mit dran gelassen. Aber auch nur deswegen, weil in diesem Fall ich selbst der "Designer" war.

Kurzfassung: Ist mir ziemlich egal, ob meine Klamotten von Adidas oder Aldidas (oder was auch immer) sind.

Solange die Teile mir gefallen, können mir irgendwelche Markenfaschisten und/oder Modepolizisten gerne das thermoplastische Adhäsiv (aka Heißkleber) von den notdürftig reparierten Schuhsohlen lecken.

Hallo!

Ich persönlich (m, 29) trage zwar tatsächlich oft Markenkleidung, aber keine teuren und angesagten "Trendmarken", sondern eher unbekannte Marken von Fachhändlern, weil ich mit denen die besten Erfahrungen gemacht habe was Qualität, Passform, Tragegefühl, Schnitt und Haltbarkeit angeht ----> klar sind das keine Sachen, mit denen man in der Disco angeben oder vor oberflächlichen Menschen punkten kann, aber das habe ich gar nicht nötig.

Ansonsten soll das jeder so machen, wie er es will.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich trage zwar auch ab und zu Zeug von Adidas und co, aber ich würde auch nie jemand auslachen der keine trägt. (Und auch ich trage relativ oft günstigere Kleidung).

Deine Einstellung finde ich super :D

Also bei Schuhen schon, ansonsten abundzu wenn es welche relativ billig gibt (also T-Shirts bis 20€ und Pullis bis 35€), weil das die Preisobergrenze meiner Mutter ist, aber wenn sie mir mehr kaufen würde, würde ich trotzdem nicht nur Marken tragen, sondern höchstens 5 Oberteile von Marken haben.

Was möchtest Du wissen?